Wann Fiebersenkende Mittel einsetzten?

T

TanjaM

Hallo!
Elias ist jetzt 19 Monate alt.
Ab wann sollte ich denn Fiebersenkende Mittel geben?
Mein KA meinte ab 39°C!
Auch wenn er ansonsten fit ist?
Im Moment hat er 39,2°C und ist aber topfit!
Danke
Tanja
 
M

Marion

Also da Laura ein :-( Fieberkrampfkind ist, müssen wir bei beiden schon ab 38,5° senken. Im Normalfall wie bei Euch würde ich ab ca 39-39.5°senken, aber wie Du schon sagst, Elias ist :? topfit, so kann man vielleicht noch etwas warten. Behalt ihn im Auge und miss lieber ein Mal mehr :jaja: als zu wenig. Fieber hat ja auch seinen Sinn, nämlich die Viren abzutöten. Gute Besserung!!!!
 

Lumax

Familienmitglied
22. Februar 2003
275
0
16
43
KR
Hallöchen!
Also wenn Lukas so fit ist lasse ich ihn immer fiebern. Ich glaube, so pauschal kann man nicht sagen, wann man was geben muß.
Manchen Kindern geht es mit 38,5 schlecht und andere toben bei 39,5 noch. Ich mache es davon abhängig, wie fit Lukas ist.
Wenn er abends hohes Fieber hat gebe ich auch nur was, wenn er nicht schlafen kann oder es ihm schlecht geht, ansonsten liegt er bei uns im Bett, damit ich ihn "unter Kontrolle" habe.
Geh nach Deinem Gefühl, aber solange er so fit ist würde ich ihn fiebern lassen, da das Fieber eine wichtige Aufgabe hat!

Liebe Grüße
Simone mit Lukas Maximilian
 

Jesse

sprachlos im Spreewald
25. Juli 2002
10.523
1.257
113
44
In der tollsten Strasse der Welt
Kann mich Lumax einfach nur anschließen :jaja: Emma ist auch ein Kind, das bei 39,5C° hier noch absolut munter durch die Wohnung springt, so das ich solch hohes Fieber nur zur Nacht oder eher gar nicht senken würde. Mein Kia sagt ebenfalls, das man bei Fiebersenkung immer beachten sollte, wie es den kleinen Wutzen dabei geht und dann entscheidet, was man tut

LG und gute Besserung wünscht Jesse
 
B

BS

Hab erst jetzt grad gelesen. Meine Kinderärztin hat das so formuliert (quasi als Richtschnur): ein robustes Kind kann ruhig 24 Stunden 40 Fieber haben, dann erst was unternehmen.

Kommt meiner Meinung natürlich nicht nur auf robust an, sondern auch wie das Kind generell fiebert (eher niedrig und schon schlapp, oder hoch und trotzdem noch fit), aber das wurde ja bereits erwähnt.

Lg, Brigitte