Wahrnehmungsgestört?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Sonya, 29. September 2005.

  1. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    Hallo,
    wir haben mal wieder ein KiGa-Problem :-?
    Kiana kann immer noch nicht mit der einen Erzieherin, mach bei ihr dicht, hört nicht auf sie und spricht auch nicht mit ihr. Die Erzieherin ist mir auch sehr unsympathisch.

    Jetzt bezeichnet diese Dame Kiana als wahrnehmungsgestört, nicht normal :verdutz: :shock:
    Kann mir jemand von Euch mal erklären, was sie genau mit "wahrnehmungsgestört" meint? :???:

    Laut KiDoc ist meine Tochter altersgemäß entwickelt und es bestehe kein Grund zur Sorge.

    Das habe ich ihr auch entgegnet, darauf zog sie beleidigt von dannen.

    Ich krieg hier echt die Krise, die Frau ist echt :shock:

    Habe mich heute bei der KiGa-Leiterin über sie beschwerd und darauf bestanden das Kiana in ne andere Gruppe kommt.

    LG
    Sonja
     
  2. Hallo

    Unter Wahrnehmungsstörungen versteht man die gestörte Verarbeitung von Sinnesreizen im Gehirn. Das kann zu Verhaltensauffälligkeiten führen.

    Wie lange geht Kiana denn schon zu dieser Erzieherin ? Wenn ein Kind mit der Erzieherin nicht warm wird, muss das nicht heissen dass es Wahrnehmungsstörungen hat, da gehört schon ein bisschen mehr dazu.

    Guck mal hier: http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Haeufige_Probleme/s_776.html

    Liebe Grüsse

    Rachel (mit Aurélie die vermutete auditive Wahrnehmungsstörungen hat)
     
  3. Hallo,

    was sagt denn die andere Erzieherin zu der Aussage?

    Eine Wahrnehmungsstörung bezieht sich ja nicht auf eine Person, wenn sie nur die unbeliebte Erzieherin ignoriert, ist das sicher bestimmt Wahrnehmungsstörung.

    Ich würde einfach mal die andere Erzieherin fragen was es damit auf sich hat.

    Wahrnehmungsstörungen gibts sehr viele das ist ziemlich komplex

    Es gibt Kinder die nicht darauf reagieren, wenn sie als Gruppe angesprochen werden oder wenn man keinen Blickkontakt zu ihnen hat, das bezieht sich aber nicht auf eine Person. Ich denke deswegen hat ie das Wort wahrnehmungsgestört benutzt, weil Kiana nicht auf sie reagiert.

    Corinna
     
  4. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    Hallo Rachel,

    danke für Deine Antwort und den Link.
    Kiana ist bei dieser Erzieherin seit Mitte Juli.
    Mich stört es, das sie nach so kurzer Zeit und auch als medizinischer Laie anfängt an der Kleinen "herumzudoktern" :(
    Bei uns zu Hause gibt es keine Auffälligkeiten, sie unterhält sich mit uns, spielt schön und auch ruhig. Ihr Sprachfähigkeiten haben sich drastisch verbessert in den letzten Monaten und sie spielt auch wunderschön mit unserem Nachbarskind.

    Wird Aurelie den irgendwie gefördert, wenn ich fragen darf?

    LG
    Sonja
     
  5. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    Danke Corinna!
    Die andere Erzieherin hält sich dezent zurück, konnte sie dazu auch nicht weiter befragen, wenn die Gruppenleiterin (Typ "alter Drache", sehr unfreundlich, ich finde sie hat kein Händchen für Kinder) dabei ist.
    Auf sie reagiert Kiana sehr positiv, bei der blüht sie richtig auf, arbeitet schön mit. Leider, ist diese nicht immer in ihrer Gruppe, da sie ne "Springerin" ist.

    Ich habe aber wie schon gesagt mit der Leiterin gesprochen, wir führen ein Elterngespräch nächste Woche und Kiana wird einer Heilerzieherin vorgestellt (wobei ich das für nicht sehr aussagekräftig halte, da sie auf Fremde immer erst mal ablehnend reagiert :-? )

    LG
    Sonja
     
  6. Aurélie hat zwischen 6 Monaten und 2 Jahren schon Krankengymnastik bekommen, weil die Körperwahrnehmung auch nicht gut war.

    Ab Januar 2006 wird sie Logopädie bekommen, und nächste Woche werden ihr Paukenröhrchen gesetzt und die Rachenmandeln entfernt.

    Später - wenn die Auffälligkeiten noch bestehen - bekommt sie möglicherweise sensorische Integration, aber da wart ich mal ab, was die Logo bringt.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  7. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    Danke Rachel!
    Logopädie hatte der KiDoc auch mal beiläufig angesprochen, aber nur wenn sie sich bis zur nächsten U (4. Geburtstag) nicht drastisch bessert, er geht aber eher davon aus, das sie alleine die Kurve kriegt.

    Ich finde sie macht gute Fortschritte :jaja:

    LG
    Sonja
     
  8. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Hi Sonja,
    mal ganz boshaft und laienhaft ....
    Wenn das "nicht-reagieren" nur gegenüber dieser einen Person, die sie offensichtlich nicht mag, auftritt - finde ich dass taff und "sehr gesund" von deiner Kleinen :respekt:
    Ich denke, wenn du als Mutter, die anderen Betreuungspersonen und der Kidoc nicht den Eindruck haben, dass sie auffällig sein könnte, würde ich gar nicht darauf eingehen.
    Mich ärgern auch immer die Laien die ,mit Modediagnosen um sich werfen :bissig:
    LG Schnäuzelchen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...