Verstopfung

Mamazicke

Marmeladenzicklein
7. März 2007
14.958
1.038
113
Stade
Lenia hat im Moment Verstopfung! Seitdem wir mit dem Essen umgestellt haben, hat sie es sehr schwer! :(
Diese Tage hat sie 2 Tage gar nicht und sie war auch sehr unruhig und man merkte ihr an, dass sie Bauchweh hat und gedrückt hat sie auch, aber es kam nie was! Ich geb ich morgens ja eh immer schon lauwarmes Wasser, da das ja helfen soll! Bislang dauerte es auch nicht lang, da war die Bux immer sehr schnell voll! :heilisch: Aber jetzt quält sie sich da richtig mit! :(
Ich hab ihr Donnerstagabend ein halbes Microklist (das hatte ich hier noch liegen) gegeben *bittebitteschlagtmichnicht,ichwusstenichtmehrweiter*, weil sie sich so gequält hat! Danach hat sie beim Abführen soooo geweint ... meine arme kleine Maus! :cry: Aber es kam gut was raus und ihr ging es sichtlich besser!

Aber gestern hat sie nun schon wieder nicht :umfall: Ab wann muss man sich Sorgen machen??? Ab wann muss ich evtl. zum Arzt?
Ich möcht ihr so gern helfen, aber ich weiß nicht wie :cry:
Heut morgen hab ich ihr mal naturtrüben Apfelsaft gegeben! Mal gucken, ob das was bringt!
Aber was könnte ich noch machen?? Sie trinkt um die 300ml am Tag.
 

Genoveva

Lynchtante
29. Oktober 2006
3.362
0
36
auf dem Land nebenan
AW: Verstopfung

Hhm, keine Ahnung woran das liegen kann!
Aber Ronja hatte das auch ne Zeitlang als sie etwas jünger war als Lenia!

Meine Mama hatte mir damals den Tipp gegeben (sie kannte das wohl von mir) ganz vorsichtig mit dem Fieberthermometer etwas zu bohren!

Ich habe sie auf den Wickeltisch gelegt, die Beine Richting Kopf, und somit gleichzeitig auf den Bauch gedrückt und etwas gedrückt, und halt etwas gebohrt mit vorher Creme ans Fieberthermometer!

Meist kam dann ne Steinharte dünne Wurst! Das tat wohl etwas weh, aber danach gings ihr immer sehr viel besser!

Auf jeden Fall solltest du im Moment keine Bananen füttern, wenn sie mag ruhig ein bißchen Weintraube oder besser geriebenen Apfel das hilft!
 

Pippi

Familienmitglied
4. Mai 2005
640
0
16
AW: Verstopfung

Aus Erfahrung mit zwei Kindern, die übelst an Verstopfung gelitten haben, rate ich eher mal von jeglicher Manipulation am Popo ab.
Ich würde lieber Lactulose oder Milchzucker versuchen.
Außerdem keine Karotte, keine Banane, lieber Birne als Apfel und evt. noch Glycilax- Zäpfchen oder Kümmelzäpfchen.
Man ist so schnell in einem Teufelskreis, wenn es den Mäusen wehtut. Dann verheben sie nämlich und alles wird schlimmer.

Uns hat letztendlich der Gang zur Osteopathin geholfen. Meine beiden haben nämlich irgendwie in die falsche Richtung gedrückt.

Inzwischen hat sich alles eingespielt. Ich habe aber immer Lactulose da und wenn 2 Tage mal nichts kam, geb ich die auch UMGEHEND.

Alles Liebe

Petra
 

lena_2312

Fotoholic
12. Mai 2005
21.282
8
38
46
Burgstädt
AW: Verstopfung

Och die arme Maus, was hat sie denn gegessen? :???:
Isst sie noch Milchbrei? Unsere Kia sagt, dass dieser auch mal schnell stopfen kann. Sie hat mir in der Zeit geraten ein wenig Milchzucker reinzutun. Müsst halt nur mal probieren wie viel ihr nehmen könnt, der kann auch Bauchweh verursachen, wenns zu viel war. Bei Luca hab ich mit 1TL angefangen. Das hat mest schon ausgereicht.

Ansonsten mal 2-3 Tage alles stopfende weglassen - kein Weißbrot, Brötchen, Banane, Karotte.
Apfel und Birne ist gut, aber als Stückchen oder aus dem Glas. Geriebener Apfel ist auch stopfend!!!!

Und sie sollte mehr trinken. Bietet ihr es immer wieder an!!! Trinkt sie schon aus der Tasse (Ikeageschirr)? Da läuft auch mehr raus, zu dem Mahlzeiten würde ich ihr eher diese Tasse anbieten. Zwischendurch und unterwegs ist die Lerntasse ja super :jaja:

Gute Besserung
:bussi:
 

Mamazicke

Marmeladenzicklein
7. März 2007
14.958
1.038
113
Stade
AW: Verstopfung

Danke euch :bussi:
Gestern morgen hab ich Lenia auf nüchternen Magen naturtrüben Apfelsaft gegeben und sie hat ne halbe Stunde später ordentlich die Hose voll gemacht! :wuerg:

Hhm, keine Ahnung woran das liegen kann!
Aber Ronja hatte das auch ne Zeitlang als sie etwas jünger war als Lenia!

Meine Mama hatte mir damals den Tipp gegeben (sie kannte das wohl von mir) ganz vorsichtig mit dem Fieberthermometer etwas zu bohren!

Ich habe sie auf den Wickeltisch gelegt, die Beine Richting Kopf, und somit gleichzeitig auf den Bauch gedrückt und etwas gedrückt, und halt etwas gebohrt mit vorher Creme ans Fieberthermometer!

Meist kam dann ne Steinharte dünne Wurst! Das tat wohl etwas weh, aber danach gings ihr immer sehr viel besser!

Auf jeden Fall solltest du im Moment keine Bananen füttern, wenn sie mag ruhig ein bißchen Weintraube oder besser geriebenen Apfel das hilft!
Mit dem Fieberthermometer, das mach ich bei Lenia nicht! Wir haben es "mal" ausprobiert, als sie noch kleiner war, aber sie reagiert darauf nicht!

Och die arme Maus, was hat sie denn gegessen? :???:
Isst sie noch Milchbrei? Unsere Kia sagt, dass dieser auch mal schnell stopfen kann. Sie hat mir in der Zeit geraten ein wenig Milchzucker reinzutun. Müsst halt nur mal probieren wie viel ihr nehmen könnt, der kann auch Bauchweh verursachen, wenns zu viel war. Bei Luca hab ich mit 1TL angefangen. Das hat mest schon ausgereicht.
Ja Milchbrei isst sie zur Zeit noch! Bzw sie bekommt jetzt nur noch morgens den Milchbrei, abends gibt es jetzt Brot und sie trinkt ein wenig Milch aus der Tasse!
Morgens möcht ihr jetzt Milchbrei aus Pomps Kindergrieß oder Schmelzflocken kochen!
Milchzucker hab ich noch nicht probiert, vielleicht wäre das ja was! :heilisch:

Ansonsten mal 2-3 Tage alles stopfende weglassen - kein Weißbrot, Brötchen, Banane, Karotte.
Apfel und Birne ist gut, aber als Stückchen oder aus dem Glas. Geriebener Apfel ist auch stopfend!!!!
Apfel hat sie ja die letzten Tage auch gegessen, genauso wie Birne von Hipp, aber auch damit kam ja ncihts! :(

Und sie sollte mehr trinken. Bietet ihr es immer wieder an!!! Trinkt sie schon aus der Tasse (Ikeageschirr)? Da läuft auch mehr raus, zu dem Mahlzeiten würde ich ihr eher diese Tasse anbieten. Zwischendurch und unterwegs ist die Lerntasse ja super :jaja:

Gute Besserung
:bussi:
Mehr trinken ist gar nciht so einfach! Sie will ja nicht! Aus der Tasse ists wirklich wenig, ich glaub, da kommt ihr zuviel raus, aber die gibt es schon zu den Mahlzeiten! :heilisch: Und wenn sie nicht will, dann will sie nciht, da ist sie eine richtige ZICKE! :umfall:

Ich denke, dass die Umstellung auf normales Essen halt doch sehr schnell ging ... wie immer bei meiner kleinen Maus ... und das sie damit echt zu kämpfen hat! :(
Gestern abend hat sie soooo bitterlich geweint, obs nun Bauchschmerzen, Zähne oder Aufregung weil zur Zeit soviel passiert usw sind, das weiß ich nicht! :( Ich bin gespannt wann es sich hier wieder einpendelt! Ich geb ihr alle Zeit der Welt! :herz:
 

hokasa

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2007
2.449
0
36
OWL
AW: Verstopfung

Kevin hatte früher genauso schlimme Verstopfungen gehabt (hat der bitterlich geweint :cry: )und bei uns hat wunderbar Milchzucker geholfen (den Tipp gab mir meine Nachbarin) :jaja: