Verdreckte Schürfwunde - was tun?

La Bimme

La Bimme

Leseratte
Moderatorin
28. März 2002
4.206
1
38
Eine ganz blöde Frage :oops: von einer Mutter, die ihren ersten Sommer mit laufendem Kind erlebt und heute fettes Lehrgeld bezahlt hat. Nie wieder einen Ausflug ohne Pflaster dabei!

Hatte ich heute aber nicht, und natürlich fiel Fridolin hin, und damit es sich richtig lohnt, gleich mehrmals.
Jetzt hat er eine Schürfwunde am Knie mit Dreckrand, die, als ich ihn jetzt zu Bett gebracht habe, keinen Schorf hatte, sondern weißlich suppte (vereitert wäre zu viel gesagt).

Ganz geheuer ist mir das nicht. Bei mir selber mach ich mir nichts draus, ich laß es einfach in Ruhe. Viele sagen ja, das sei das Beste.
Aber bei so einem Kleinen?

Hallo Fachfrauen, was ratet Ihr mir?
Heute abend kann ich wahrscheinlich eh nicht mehr viel machen. Aber mir wäre wohler, wenn ich bescheid wüßte. Auch für zukünftig.

Danke und liebe Grüße
 
L

Lunas Mama

Hallo,

ich bin zwar keine Fachfrau, aber so für's erste habe ich ein Desinfektionsmitteln was nicht brennt (kann jetzt grad leider nicht gucken wie es heißt, aber in der Apotheke wissen die sicherlich auch ohne Namen bescheid :jaja: ).

Das hilft immer super und tut halt nicht weh!

Aber unsere Fachfrauen werden Dich da sicher noch beraten und auch Namen kennen.

Liebe Grüße,
Annette
 
B

Beate

Hallo Katja,

ich mache ein Pflaster drauf, wenn es doll blutet, das wird dann am nächsten Abend beim Baden abgeweicht. Blutet es nicht so sehr, mache ich gar nichts, dann verschorft es schneller. Meine Mutter macht so etwas wie Jod drauf, aber ich konnte bisher keine schnellere oder bessere Heilung feststellen, also lasse ich es. Wenn die Wunde seeehr schmutzig ist, mache ich die Ränder ein bißchen mit Wasser oder Spucke :) sauber, aber eher selten.

Das weißliche sind Leukozythen, also weiße Blutkörperchen, die bekämpfen eingedrungene Erreger. :jaja: Keine Sorge, morgen früh ist ein Schorf drauf.

Wir gehen inzwischen wieder ohne Pflaster, Bianca wird langsam geschickter *KlopfaufHolz*.

Viele Grüße
 
Florence

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.805
370
83
47
Velbert
Hallo Katja,
Was man zur Desinfektion nehmen könnte, wäre Betaisodona flüssig. Das brennt auch nicht (normalerweise). Und man kann es in der kleinsten Packungsgröße immer in der Tasche haben.
Ansonsten solche Wunden mit ein wenig Wasser abspülen (wenn sie sehr verschmutzt sind) und möglichst viel Luft ranlassen, dann trocknen sie schneller ab und es kann sich ein Schorf bilden. Die weißliche "Suppe", die jetzt drauf ist, ist Lymphe mit weißen Blutkörperchen, wie Beate schon sagte, das reinigt und führt spätestens morgen im Laufe des Tages zur Schorfbildung.
Liebe Grüße und schnell mehr Geschick beim Laufen, Anke
 
La Bimme

La Bimme

Leseratte
Moderatorin
28. März 2002
4.206
1
38
Danke für die Tipps!
Stimmt, heute früh war wirklich Schorf drauf.
Luft ranlassen finde ich eigentlich auch wichtig - aber bis auf weiteres werde ich trotzdem erstmal alles zupflastern. Der erste Sturz ist ja meistens nicht der letzte des Tages, und so schnell hinterherzukommen schafft kein Schorf!

Liebe Grüße