Vegatarische Ernährung

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Petra Sophia, 7. August 2003.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    unser Sohn (19 Monate) wird vegetarisch ernährt. Jetzt habe ich in der Zeitschrift "Öktotest - Ratgeber Kleinkinder 05/03" folgendes gelesen: "Wer sein Kind vegetarisch ernährt, serviert zum Essen am besten immer ein Glas Orangensaft. Das verbessert die Eisenaufnahme". Dass die Zugabe von Vitamin C die Eisenaufnahme verbessert, ist mir ja bekannt, aber irgendwie habe ich ein Problem damit, jeweils ein ganzes Glas O-Saft zu servieren, da doch darin sehr viel Fruchtzucker enthalten ist. Normalerweise bekommt unser Sohn nur Tee oder Wasser zu trinken.

    Kennt sich hiermit jemand aus?

    Auf Eure Antwort freut sich

    Petra Sophia mit Nick *13.12.2001
     
  2. hallo petra,

    was hast du gegen fruchtzucker? und wie hast du bis jetzt vitamin-c gegeben? du kannst alternativ vitamin-c haltiges obst als nachtisch anbieten. hat auch fruchtzucker, ist aber nicht zum trinken. wobei ich persönlich nichts gegen 1 glas o-saft am tag habe, aber mein laurin trinkt nur wasser.

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.496
    Zustimmungen:
    161
    Punkte für Erfolge:
    63
    Zu jeden Essen ein Glas O-Saft finde ich leicht übertrieben. Wichtig wäre das Vitamin C bei besonders eisenhaltigen Mahlzeiten, z.B. Hirse mit grünem Gemüse oder Eierpfannkuchen mit feinen Haferflocken. Und dann reichen auch 20-30 ml Orangensaft im Wasser :-D, oder es gibt ein paar Apfelschnitze hinterher, oder Du würzt mit Zitronensaft - sehr frisch und lecker gerade im Sommer - oder Du hast die vitaminangereicherte Babyobstmusgläschen vorrätig und gibst dem Kind davon 50 gr als Nachtisch.
    Wir, auch Vegetarier, trinken ab und zu ein Glas O-Saft zum Essen, aber nicht mehrmals täglich, das wäre dann auch bestimmt zu viel Säure für den Windelbereich :jaja:.
    Lulu
     
  4. Liebe Gabriela, liebe Lulu,

    es ist ja superlieb, dass Ihr so schnell antwortet!

    Die Babygläschen habe ich Nick immer mit Obstmus angereichert, aber bei meinem selbstgekochten Essen finde ich das etwas merkwürdig. Wenn überhaupt würde ich ihm nur zum Mittagessen Saft zu trinken geben, und dann wohl den aus dem Naturkostladen, der nicht mit Zucker nachgesüsst ist.

    Die Bedenken kamen mir übrigens, als ich auf Utes Seite "www.babyernährung.de/abendessen.htm" gelesen habe: "Obstsäfte immer stark verdünnen - Fruchtzucker = auch Zucker!" Wenn ich den Saft aber stark verdünne, enthält er aber natürlich nicht mehr genügend Vitamin C. Aber das mit der Zitrone ist eine supergute Idee, und Obst nach dem Essen mag er sowieso sehr gerne (sein 3. Wort nach Mama und Papa war "Apfel").

    Ganz herzlichen Dank Euch beiden und ein superschönes Wochenende.

    Eure

    Petra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...