@ Ute u. alle: Essensverweigerung

V

Vera

Meggie ist fast 10 Monate alt. Seit ca. 3 Tagen verweigert sie mir nahezu alle Breie, die ich ihr anbiete. Es geht weder der Gemüsebrei, noch OGB, noch Milchbrei.
Sie krabbelt sei gut 1 1/2 Monaten und ich glaube, sie macht momentan auch einen Entwicklungsschub durch. Die Nächte sind schon seit 2 Monaten extrem unruhig, immer wieder von Aufwachen geprägt.
Ich habe nun schon versucht, ihr eine Pellkartoffel unters Gemüse zu mischen und die nur zu zerdrücken. :heul: Heute habe ich ihr mittags eine Scheibe Butterbrot gemacht, die hat sie dann zur Hälfte gegessen. Heute nachmittag hat sie eine zerdrückte Banane und 'nen Zwieback gegessen und jetzt wollte ich ihr erstmal den Abendbrei anbieten. Da sie den aber sicherlich wieder nicht will, wird's wohl wieder auf 'ne Stulle und Milch herauslaufen.
Meine Frage nun: Das kann ja jetzt nicht ewig so weitergehen. Meggie war noch nie der große Esser und hat auch nicht sooo viel Reserven, als dass sie so einen Hungerstreik mal ohne Weiteres wegstecken würde. Gibt es irgendetwas, sie vielleicht doch noch zum Brei-Essen zu bringen? Irgendwelche Tipps, Tricks oder sonstiges? Sie kann sich doch ab jetzt nicht ausschließlich von Brot, Banane, Zwieback und Milch ernähren?

Ich bin für alle Ratschläge dankbar!

Liebe Grüße
 
B

babs

Hallo, das hört sich tatsächlich nach Entwicklungsschub an.
Nur nicht ungeduldig werden. Wirst sehen, der Essensstreik geht schneller wieder vorbei als Du denkst. Gib bis dahin halt mehr Milch, bzw. die anderen Dinge die Du aufgezählt hast. Probiers zwischenrein immer wieder mal mit einem Gläschen. Der Hunger kommt schon wieder zurück.
Mach Dir mal keine Sorgen, vorausgesetzt es fehlt ihr gesundheitlich nichts! Ansonsten haben so kleine Zwerge oft mehr Reserven als wir ihnen zutrauen! Und nochwas: Für so kleine Kiddis gibt es kein "muß" beim Essen......... Laß sie selbst bestimmen wann sie wieder essen will.

Keep cool :cool:

Liebe Grüße,
Babs

P.S.: Meiner streikt zur Zeit auch grad mal wieder!
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Hallo Vera,

leider kann ich mich jetzt nicht erinnern ob deine Süße noch brust oder Flasche trinkt. Wenn ja, hat sie damit erstmal eine gute Basis.

Bei Breiverweigerung hilft Fingerfood sehr gut. Meist verliert sich diese Phase schnell wieder und der Wunsch nach Brei und gematschtem Essen kehrt zurück. Bis dahin versuche es mal mit
  • Pellkartoffeln aus der Hand
    Möhre oder Zucchini am Stück gegart und in die Hand geben zum abbeißen
    Brot mit Butter, Zwieback usw.
    Banane zum abbeißen
    oder alles in mundgerechte Stücke hinlegen und mit den Fingern essen lassen
    kein Mus drücken

Müttermandra :-D Es ist alles nur eine Phase :wink:

Gute Nerven und schau mal hier nach www.babyernaehrung.de/kleinkind-kost.htm da findest du auch noch einige Tipps.

:winke:
 
V

Vera

Danke Uta und Danke Babs!

Zur Erinnerung: Meggie bekommt die Flasche. 8)
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
30.060
4.662
113
48
Dahoam
Hallo,

Yannick war nie ein Fan vom Abendbrei, ich habe es immer mal wieder zwischendurch versucht und sonst gab es halt Brust (da ist alles wichtige drin) oder wie jetzt eine gute Flasche mit Haferflocken. Das mit dem Brei ist halt nicht seins.................. Dafür könnte er sich glaube ich auch mit 19 Monaten noch nur von Milch ernähren 8) . Hat er wohl vom Papa. Bei uns würde sich die Anschaffung einer Kuh voll lohnen.

Das nur als Anregung und Info.

Su