@Ute, @milkwithhoney

reti

reti

Familienmitglied
9. März 2003
773
0
16
46
Niederösterreich
Ich wollte euch zwei nur mal eine Rückmeldung geben wegen meiner Freundin (fraglicher Magenpförtnerkrampf bei ihrem 3 Wochen alten Baby)

Es hat sich alles zum Positiven gewendet, er erbricht nicht mehr schwallartig. Trinkt mittlerweile sehr gut (ca. 120 ml pro Portion), nur mehr das normale Spucken nachher (ganz gering). Hat sehr gut zugenommen, wiegt jetzt mit 5 Wochen 4200 g (Geb.gew. 2600 g). und ist schon stolze 5 cm gewachsen.

Also doch kein Magenpförtnerkrampf zum Glück. Er ist halt ein eher unruhiges Kind, will recht oft trinken (alle 3 Std., auch nachts), aber meine Freundin kommt mittlerweile sehr gut zurecht.

Noch einmal vielen Dank für eure Hilfe und aufmunternden Worte :bravo:
 
M

milkwithhoney

Na Gott sei Dank, dass es nicht der Magenpförtner war, und sich alles zum Guten gewendet hat. Freut mich echt ganz dolle für Deine Freundin, denn das ist nicht schön, schon am Anfang eine OP zu haben beim eigenen Kind.
Und wir hatten ja direkt 2 OP's: eine mit 4 Wochen - eingeklemmter Leistenbruch, Not-OP, und eine mit 7 Wochen, der besagte Magenpförtner....
war ganz schön hart für uns.
Und in Sachen trinken ist er nach wie vor sehr kompliziert, unser kleiner Mann.... :eek: kann man nichts machen.
Dann bestell mal Deiner Freundin schöne Grüsse und alles Gute.....
natürlich auch für Dich.
Viele liebe Grüsse