@Ute - Lakritze

Bienski

Bienski

die Tante aus dem Busch
22. März 2002
5.888
6
38
49
Huhu Ute :ute: & alle anderen Mamis!!!

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Lakritze (zumindest einige Sorten? davon) nicht gut fuer Kinder sein sollen. Ich weiss aber nicht mehr warum das so ist (Siebhirn... :???: ) und welche Sorten das waren.
Ich komme da drauf, weil Tobias gestern mir Mama's :-D Salino Tuete gespielt hat und sich einen nehmen wollte. Da ist mir der Artikel wieder eingefallen und ich musste die Lakritze schnell mit Gummibaerchen austauschen. :? :)

Kannst Du mir bitte "auf die Spruenge" helfen?!?!?


Liebe Gruesse
Sabine
:tippen:
 
Vanessa

Vanessa

Gehört zum Inventar
6. April 2002
2.757
0
36
heute hier morgen dort
iiiiiiiiiiiiih, Lakritze :p
In Ägypten gibt Lakritzsaft zu trinken. Soll angeblich gesund sein. Mich kann man damit jagen! :mad:
Bevor ich Lakritze esse, es ich lieber noch Sauerkraut!
 
Bienski

Bienski

die Tante aus dem Busch
22. März 2002
5.888
6
38
49
...also Lakritzsaft stelle ich mir auch gemein vor... :eek:
:)



:tippen:
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Denkdenk ..... ich weiß auch dass Lakritze nicht unumstritten ist für Kinder ..... war es das Süßholz :?:


Sorry, ich kanns dir nicht genau sagen. Hast Du schon mal "gegooglet" ?

:winke: Ute
 
Bienski

Bienski

die Tante aus dem Busch
22. März 2002
5.888
6
38
49
Huhu Ute!!


Ich habe "yahoot" :-D und u.a. dieses hier gefunden:

Nur bestimmte Lakritz-Sorten sind für Kinder gut
Düsseldorf(def): Nicht alle Lakritz-Produkte im Supermarkt sind auch für Kinder geeignet, warnt die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Einige im EU-Ausland zugelassene Sorten enthalten einen für Kinder auf Dauer schädlichen Salmiak-Anteil von bis zu 7,99 Prozent. In Deutschland hergestellte Lakritze dürfen entsprechend der Aromen-Verordnung nur einen Salmiak-Anteil von 2 Prozent enthalten. Stärkere Lakritze dürfen dennoch verkauft werden. Da sie aber nur für Erwachsene geeignet sind, müssen sie mit einem deutlichen Hinweis auf der Verpackung versehen sein. Allerdings werde diese Kennzeichnung nicht von allen Herstellern verbraucherfreundlich vorgenommen, so die Verbraucherzentrale. Wer Lakritze für Kinder kauft, sollte daher genau die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe studieren. Auch Menschen mit Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, Zuckerkranke und Schwangere sollten bei Lakritze vorsichtig sein: Die schwarze Süßigkeit enthält den Stoff Glycerrhizin, der bei Verzehr in großen Mengen den Bluthochdruck fördern kann.
6. August 2002


Wieder alles halb so wild. :wink:

Liebe Gruesse
Sabine
:tippen: