Ute: Frage zum Ernährungsplan

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Apfelkuchen, 5. Juni 2004.

  1. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Liebe Ute,

    Emma ist jetzt 7 Monate alt und schlank und groß (sie folgt aber immer ihrer Kurve, KIA ist zufrieden). Momentan siehts bei uns mit dem essen so aus:


    07.00 Uhr Stillen
    11.30 Uhr Gemüsebrei (4-5x die Woche mit Fleisch, sonst mit Haferflocken), + Rapsöl + 3 EL Apfelsaft
    15.00 Uhr Stillen (in 3 Wochen dann OGB)
    18.30 Uhr Haferbrei (Instantflocken+ beba1 + Birnenmus) + Stillen

    Über den Tag verteilt trinkt sie 150 - 200 ml Wasser


    Meinst Du, das reicht so? Die zeit von 07.00 Uhr bis 11.30 Uhr ist ja doch ziemlich lang. Aber sie schläft davon schon mal 2 Stunden und meckert auch nicht vor Hunger. Sie ist ein total genügsames Kind, das sich bei Hunger nicht quengelt (außer morgens, da muss es dann schnell gehen), deswegen habe ich manchmal Angts, ob das so reicht. Sie schläft fast immer 10 Stunden nachts durch, gaanz selten, dass sie nachts mal jammert, dann wird sie eben gestillt.

    Ich gebe Haferbrei, weil sie leider zur Verstopfung neigt, was durch Grießbrei(den sie sehr mochte) schlimmer wurde. Den Haferbrei ißt sie nicht so begeistert wie den Grießbrei und auch keine ganze Portion. Kennst Du einen Instanthaferbrei? Da sind die Portionen ja kleiner und sättigender.

    Kann ich Milchzucker bedenkenlos geben? Vielleicht bringt das ja ihre Verdauung auf Trab. ´Denn ich weiß nicht, was ich noch tun soll.

    Danke!
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    es kommt ein bisschen auf die Gewichtszunahme an. Wenn sie festen oder seltene STuhl hat und schlecht zunimmt macht es keinen Sinn das ganze mit Milchzucker anzuschieben. Dann muss schlicht mehr Essen geboten werden. Notfalls auch nachts wecken und stillen.

    Nachmittags würde ich jetzt direkt den OGBrei einführen. In Kombination mit stillen - auch das hilft der Verdauung.

    So spontan fällt mir der Apfel-Hafer.Milchbrei von Milupa ein. Eine genaue Zusammensetzung hab ich jetzt leider nicht - aber ich weiß dass es einer der wenigen kristallzuckerfreien Breie ab 6. Monat ist.

    Guten Hunger wünscht
    Ute :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...