Unser Hund und die Giardien, ich krieg die Krise

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Kasparin, 10. November 2017.

  1. Kasparin

    Kasparin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Da, wo es doppelt soviele Fahrräder wie Einwohner
    Letzte Tage war ich noch gut optimistisch, heute bin ich kurz vorm verzweifeln. Ich muss es mir einfach mal von der Seele schreiben.

    Wir haben seit Ende August wieder einen jungen Schäferhund, damals war er 4 1/2 Monate, jetzt knapp 7 Monate alt. Wir haben ihn damals bekommen mit der Aussage "er hat etwas Durchfall, aber das kommt von der Wurmkur". Der Durchfall ging nicht weg, Diagnose vom Tierarzt: starker Befall mit Giardien. Na Danke!
    Seit dem doktern wir rum. Panacur hat nichts gebracht, Metrobactin bisher auch nicht.
    Ich muss noch kurz erwähnen, dass unser Ben eigentlich wieder ein Hofhund werden sollte, der draußen im Zwinger wohnt. Da er aber da immer rein gekackt hat statt beim Gassi gehen und seine Kacke gefressen hat, hat er die Giardien natürlich sofort wieder intus gehabt.
    Als kam er ins Haus, neue Metrobactingabe, Durchfall ging endlich endlich weg.
    Dann stürzt der Kleine im Treppenhaus und bricht sich Elle und Speiche. Ab in die Tierklinik, Op, natürlich wurden die Giardien noch eben getestet und- positiv.:heul:
    Dort haben sie dann wieder mit Metrobactin gestartet, in einer höheren Dosis als unser Tierarzt es gegeben hat. Durchfall hatte er weiterhin nicht und da er wegen des Bruchs eh nur einen kleinen Radius drinnen und draußen hat, hatten wir ihn auch gut unter Kontrolle, wann er kackt und dass er nicht dran kommt. Kochfeste Unterlagen wurden mehrmals täglich gewechselt und halt bei 90°C gewaschen, die Näpfe wurden regelmäßig mit heißem Wasser gewaschen/ausgekocht, sein Spielzeug ausgekocht, usw.....Metrobactin ist seit Samstag durch, Stuhl fest, alles paletti, die Kotprobe wird demnächst sicher negativ sein. Aber...

    ...seit gestern hat er wieder häufiger Stuhlgang und zwischendurch auch wieder breiig, eben sogar fast flüssig....
    Jetzt hat er vorgestern zum ersten Mal Kaninchenohren bekommen und dann sogar drei Stück an einem Tag. Darauf habe ich erst den Durchfall geschoben. Aber wenn es daran lag, müsste er ja eigentlich langsam mal wieder verschwinden und nicht sogar noch schlimmer werden.
    Inzwischen bin ich schon wieder fest davon überzeugt, dass die Giardienviehcher noch da sind und weiß echt nicht mehr, was wir noch machen sollen.

    Dazu kommt noch, dass dieser junge, voller Energie und Tatendrang steckende Hund noch weiter drei Wochen Leinenruhe halten muss, das aber überhaupt nicht einsieht. Im Haus ist er im Laufstall, da geht er aber oben aufs Gitter weil er raus will. Heute hat er, als ich einkaufen war, den gepolsterten Boden mit Bezug und Schaumstoff zerlegt. Draußen klappt an der Leine laufen kaum noch, da er natürlich lieber frei rennen will, wie sonst auch.

    Ich brauche mal eine Portion gut Nerven, Daumen, dass die Probe nächste Woche doch negativ ist und vielleicht noch Ideen zur Beschäftigung. Wenn schon keine körperliche Arbeit möglich ist zum Auslasten, dann wenigstens für den Kopf.

    Und danke an alle, die den Roman bis zum Ende gelesen haben...
     
  2. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    13.318
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    at Home
    Ich kann dir wohl nicht helfen, aber herrje das hört sich stressig an!!
     
  3. Kasparin

    Kasparin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Da, wo es doppelt soviele Fahrräder wie Einwohner
    Salat, das meiste davon ist für unseren Jungspunt eher nicht zu gebrauchen. Das würde er wohl eher umwerfen um irgendwie ans Leckerli zu kommen anstatt strategisch vorzugehen.
    Wir haben schon einen Kong, das ist so ein Gummiteil, das man füllen kann und der Hund muss sehen, wie er dran kommt.
    Was zum selber basteln bräuchte ich noch, einige Ideen hatte ich schon. Leckerli in Klopapierrollen/Zeitung verstecken klappt z.B. gut, macht aber viel Dreck. Sein Abendessen war heute in Eierkarton versteckt und er musste ihn erstmal aufbekommen. Aber der Karton ist nachher hinüber, so viele Eier können wir gar nicht essen.
    Den Schnüffelteppich vom zweiten Link könnte man mit der alten Fleecedecke nachbasteln.
     
  4. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.824
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Velbert
    Das hört sich für euch alle sehr unschön an.

    Unser Max hatte ja auch ziemlich oft Durchfall, zwar nicht von Giardien, sondern stressbedingt, aber es war jedesmal eine Sorge, die wir hatten.
    Wenn man die Dinger dann aber nicht weg bekommt, ist das nochmal ne ganz andere Hausnummer.
    Ich drücke die Daumen, dass es bald ein Ende hat und ihr alle zur Ruhe kommt und der Hund wieder Hund sein darf.
     
  5. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    48
    Der Everlasting Treat Ball kommt bei unserem Hund gut an und er spielt lange damit.
     
  6. Kasparin

    Kasparin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Da, wo es doppelt soviele Fahrräder wie Einwohner
    Rita, rollt das viel rum? Da Ben sich ja im Prinzip schonen soll, ist ein Ball rumkullert und er hinterher müsste eher blöd.d

    Der Kot wird wieder fester, dafür hat er jetzt an der rechten Seite hinter den Rippen einen Knubbel unter der Haut. Ich ruf dann morgen mal wieder beim Tierarzt an....
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...