Unruhe im Bauch

Steffi14

Emotionsknödel
11. März 2005
4.242
802
113
Rheinland
Ihr Lieben,

in gut einem Monat bekomme ich ja mein zweites Baby. Und obwohl vieles in der Schwangerschaft ähnlich verlief wie in der ersten, tritt das Baby jetzt um einiges heftiger als Julia. Besonders abends, wenn ich auf dem Sofa oder im Bett liege, also zur Ruhe komme. Ich kenne das in der Form nicht und bin etwas verunsichert.

Jetzt haben mich einige Mütter aus dem Kindergarten und dem Bekanntenkreis stark verunsichert. Deshalb meine Frage an Euch Mehrfach-Mamas: Kann ich von diesem heftigen Treten und Strampeln auch auf ein besonders temperamentvolles Baby schließen (Eine Mutter sprach sogar von einem potenziellen "Schreibaby" :( ) oder ist das Humbug? Wie sind Eure Erfahrungen?

Ich danke Euch schon einmal sehr für Eure Antworten...
 

Corie

Gehört zum Inventar
14. November 2002
5.447
1
38
39
Schweiz
AW: Unruhe im Bauch

Hallo,
ich kann Dir nur soviel sagen, aus eigener Erfahrung!
Joel spürte ich eigentlich sehr bald und die Tritte waren sehr oft da und am Schluss auch relativ heftig. Jedoch genoss ich dies immer sehr.
Joel hatte die ersten 8.Wochen ziemliche "Krämpfli", was aber ja eigentlich anfangs die meisten Kinder haben.
Danach schlief er Nachts durch, und war aber sonst wenn er wach war immer ein sehr vifes Kind, schon von Afang her....und auch heute noch.
Bei Ihm muss immer etwas laufen, wenn er nicht schläft.
Mit einfach mal ruhig sitzen auf dem Schoss, ist schon gar nicht zu denken. :piebts:

Aber ich kann Dir versichern, dass bei UNS kein "sogenanntes" Schreibaby rausgekommen ist.

Aber ich bin auch gespannt, was Du noch für Antworten bekommst.
Ich habe bevor ich geboren habe, irgendwo einmal eine Umfrage gelesen, und bei den wenigsten traf es zu, dass heftige Tritte, etc. auch ein lebendiges, vifes Kind bedeuten muss. :winke:
 

cecafu

Oberhenne
2. August 2005
6.675
0
36
51
Nähe Köln
AW: Unruhe im Bauch

Ich weiß jetzt nicht, ob das eher Zufall ist...da ich mich in der Vergangenheit nicht wirklich damit beschäftigt habe.

Also Celine habe ich spät gespürt und sie hat öfter mal so Ruhephasen,
da hab ich sie manchmal 1 Tag garnicht gespürt.
Zum Schluss wurden die Tritte heftiger....
aber nie sooo dolle wie bei Carlo.

Und er war von Anfang an sehr temperamentvoll.
Dafür hat er immer sehr viel geschlafen.
Er macht sogar heute noch (mit 5 Jahren) seinen Mittagsschlaf im Kiga.

Ehrlich gesagt, glaube ich nicht dass man das Temperament eines Kindes von den Tritten im Bauch deuten kann.....
 

AVE

Gehört zum Inventar
30. Januar 2006
3.440
0
36
AW: Unruhe im Bauch

Cecilia habe ich auch immer sehr heftig gespürt und sie ist tatsächlich ein ausgesprochen termperamentvolles Mädchen - sie war allerdings kein Schreibaby !
 
M

marie, thalia

AW: Unruhe im Bauch

hallo steffi,

ich bekomm auch in 4 wochen mein zweies kind. :)
und mir geht es ähnlich wie dir. aber es heißt ja immer wenn das kind sich so bewegt, dann geht es ihm gut.
marie bewegte sich auch sehr stark allerdings war sie kein schrei oder stressbaby. lebhaft ...aber das ist schön.
ich glaube viel mehr das die zweiten oder alle weiteren kinder sich unsere aufmerksamkeit mehr erkämpfen müssen als die erstgeborenen und darum machen sie abends auf sich aufmerksam. :)

gute zeit wünsch ich dir noch


lg
 

Nats

Jupheidi
13. Mai 2004
11.995
0
36
AW: Unruhe im Bauch

Hallo

Nike war im Bauch auch ein Temperamentsbündel. Genau wie draussen auch :winke:

Aber : Sie war kein Schreibaby und sie hat am Anfang 19 Stunden am Tag geschlafen. Also genug Ruhepausen für Mama ;)

LG und lass dich nicht verunsichern:zeitung:
 

Steffi14

Emotionsknödel
11. März 2005
4.242
802
113
Rheinland
AW: Unruhe im Bauch

Vielen lieben Dank für Eure aufmunternden Worte :winke: ! Ich bin jetzt schon etwas beruhigter, habe mir nämlich schon die schlimmsten Horrorszenarien ausgemalt :( . (Vielleicht lasse ich mich auch zu schnell und zu sehr von anderen Äußerungen verunsichern, vielleicht ist das aber auch die Schwangerschaft ;) ) Ich bin jetzt jedenfalls sehr gespannt, welches Temperament das Baby haben wird...

Allen mitkugelnden Schwangeren wünsche ich ebenfalls noch eine schöne Restschwangerschaft. Dass alles gut bei uns verläuft :) .

Und: Nochmals danke für Eure Erfahrungen!
 
L

Lillian

AW: Unruhe im Bauch

So, ihr Lieben, dann mache ich jetzt mal Mut:
Nina hat so heftig getreten, dass ich teilweise nachts heulend im Bett saß und einmal sogar Paracetamol genommen habe, weil ich die Schmerzen nicht mehr aushielt. Der Wehenschmerz war NICHTS gegen die Schmerzen, die mir ihre Tritte verursacht haben. :heul:
Eine Woche vor ET hat sie dann auch die Fruchtblase kaputt getreten :bravo:.
Sie war von Anfang an ein ruhiges Baby, hat NIE viel geweint und mit 6 Wochen durchgeschlafen :)

Meine Theorie daher: Wer sich im Bauch ordentlich austobt, kann ganz geruhsam ins Leben starten :)