"Unarten" - wie abgewöhnen???

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von belladonna, 29. März 2006.

  1. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.754
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Friedberg
    Hallo,
    erstmal sorry für den blöden Titel, mir ist irgendwie kein besseres Wort einfallen. :oops:

    Es geht mir um solche nervigen Angewohnheiten der Kinder wie z.B.
    • alle Klamotten einfach fallen lassen, wenn man zur Haustür reinkommt,
    • Türen offen stehen lassen, die eigentlich geschlossen werden müßten,
    • nach dem Pipimachen nicht runterzuspülen,
    • Klebestifte offen liegen lassen,
    • Sprudelflaschen offen stehen lassen
    etc. etc.

    Wie geht Ihr damit um? Räumt Ihr den Kinder kommentarlos hinterher oder besteht Ihr darauf, daß sie es selber machen???

    Ich weiß im Moment echt nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Am liebsten würde ich ja darauf bestehen, daß die Kinder zumindest ihre Jacken aufhängen, wenn sie heimkommen, und daß Christina endlich mal ihr Pipi runterspült, ohne daß ich sie unter großen Gekeife ihrerseits wieder zum Klo schleifen muß! Aber meine Kinder können verdammt stur sein und haben in solchen Dingen einen sehr langen Atem, sodaß ich dann den Großteil meiner Zeit damit verbringen würde, darüber zu wachen, daß sie ja nichts anderes tun, bevor nicht die Jacke aufgehängt ist - nur als Beispiel. Außerdem habe ich ja zwei Kinder von der Sorte und bis ich mich um Kind 1 gekümmert habe, ist mir Kind 2 schon wieder entwischt. Ich muß zugeben, daß ich dann schon rein aus Zeitnot (damit wir endlich fertig werden) die Sachen selber wegräume, obwohl das ja nicht unbedingt zielführend ist.

    Wie geht Ihr damit um? Die Sache mit dem offenen Klebestift hatte sich z.B. erst erledigt, als der offene Stift über Nacht eingetrocknet ist und Christina am nächsten Morgen nicht weiterbasteln konnte. Das hat sie dann doch getroffen, zumal ich ein paar Tage lang einfach "keine Zeit" hatte, einen neuen zu kaufen... (klar hätte ich einfach die oberste Schicht abschneiden können, aber das wäre ja zu einfach gewesen... *bösemamabin*). Aber das geht halt nicht bei allen Dingen und ich frage mich wirklich, ob ich sie jedesmal erst mit dem Kopf vor die Wand rennen lassen muß, bis sie es kapiert!

    Ich bin ja wahrlich kein Ordnungsfanatiker, aber so ein paar kleine Dinge würden das Zusammenleben doch einfacher und angenehmer machen - habt Ihr ein paar Anregungen für mich?

    LG, Bella :blume:
     
  2. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Unarten" - wie abgewöhnen???

    Hallo,

    also das Problem kenn ich nur zu gut. Ich lasse Laura und auch öfter meinen Mann wegräumen, was sie überall stehen und liegen lassen. Laura ist manchmal schon so genervt, das sie das gleiche mit mir macht, wenn sie sieht, das ich was liegen lasse....:heilisch: Ich denke immer : Je nerviger es für sie wird, wenn ich sie rufe es abzuändern, umso eher versteht sie, das ich keine Lust habe ihr hinterher zu räumen...

    LG
     
  3. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Unarten" - wie abgewöhnen???

    Nö, ich bin da auch eher penetrant und laufe solange hinterher, bis alles weggeräumt wird.
    Bei uns gehts um ähnliche Dinge : das herumliegenlassen von benutzten Taschentüchern, Klo nicht gezogen, Schuhe einfach hingeschmissen, Schlüpfer Socken und Strumpfhose in eins ausziehen und total zusammengewurschtelt so in die Wäsche schmeissen .... und und und
    Jeden Tag halte ich die gleichen Vorträge, viel hat es noch nicht genützt, ausser, dass sich bei anderen nicht derlei Dinge erlaubt werden. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.. :)
     
  4. sandra1602

    sandra1602 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund Kirchlinde
    AW: "Unarten" - wie abgewöhnen???

    So Exemplare hab ich hier auch rum laufen...allerdings ist das schlimmste von ihnen schon fast 30 und nennt sich Ehemann. Jacke, Hose und Pulli werden da liegen gelassen wo Mann es grade ausgezogen hat.

    Saubere Sachen werden einfach neben das Bett auf den Boden gefeuert damit man es ja nicht noch ein 2. mal anziehen kann und wenn man sich dann doch mal im Bad auszieht liegt die Wäsche vor der Wanne verteilt und ineinander geknüllt und nicht im Wäschekorb.

    Oder aber die wirklich widerlich stinkenden Socken landen unter Couch oder Bett und der Besuch der am nächsten Tag kommt meint es wäre ein Tier unter der Couch verendet.

    Lange Rede kurzer Sinn: Bleib streng und zwinge die Kinder ihren Mist selber weg zu räumen. Bei Mädchen gibt sich das bestimmt ab einem gewissen Alter von selbst und sie räumen auf, aber Jungs entwickeln sich dann wohl zu einem "Hausschwein" wie mein GG.

    Alles Andere wird übrigens auch nie dahin zurück geräumt wo man es her hatte bzw. wo es hin gehört.
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    25.271
    Zustimmungen:
    407
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Dahoam
    AW: "Unarten" - wie abgewöhnen???

    Dann lass es da auch liegen, wenn keine Wäsche mehr im Schrank ist merkt ers schon :zwinker:

    Mit den Kindern weiß ich im Moment auch noch nicht so genau, aber mein Mann bekommt nur die Wäsche gewaschen die im Korb liegt. Zusammenlegen und im Schrank weg räumen darf er sie dann auch selber wieder.

    LG
    Su
     
  6. sandra1602

    sandra1602 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund Kirchlinde
    AW: "Unarten" - wie abgewöhnen???

    Nö wenns mir zu bunt wird sammel ich den Sch... auf und feuer es ihm in sein Raucherzimmer was er Büro nennt. Ich kann den Mist ja nicht hier so rum liegen lassen. Dann dürfte ich hier keinen mehr in die Wohnung lassen. Ich hab die Klotten auch schonmal auf dem Dachboden versteckt, ging dann ne Weile gut mit ihm, aber nicht sehr lange. Aber ich glaube es wird mal wieder Zeit für so eine Gewaltkur...

    Ich erziehe meinen Sohn auf jeden Fall ordentlich, damit meine Scwiegertochter nicht mal das Selbe Problem hat.
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    32.015
    Zustimmungen:
    157
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: "Unarten" - wie abgewöhnen???

    Das mit dem Klebestift hätte ich auch so gemacht. Allerdings ist das bei uns eher nicht nötig, da wir nur zusammen am Tisch basteln und auch gemeinsam aufräumen.

    Rumliegende Sachen, die auch nach Bitten liegen bleiben, bleiben liegen und verschwinden meist über Nacht. Dumm, wenn man am nächsten Tag ohne Jacke dasteht. Das schult aber ganz gut. :)

    Türen sind bei uns meist alle offen. Fabienne muss ja ins Bad können, wenn sie muss und so hat sich das eingebürgert. Inzwischen gilt: Badtür zu, weil sonst die Sonne direkt ins Aquarium scheinen kann. Nachdem die Fische ein paarmal abgedeckt und demnach nicht zu sehen waren, wird die Badtür zugemacht.

    Pipi stört mich nicht, wird aber auch sehr selten vergessen zu spülen. Spülen macht doch soooo Spaß.

    Sprudelflaschen gehören bei uns nicht in Kinderhand, dafür gibt es Becher. Wenn das bei euch anders ist, kannst du ja mal aus "Trotz" Becher einführen und die Flaschen konfiszieren. Vielleicht sind Becher ja langweilig.

    Ich lass, wenn Reden nix bringt, die Kinder auch mal mit dem Kopf gegen die Wand rennen, wie du es so schön ausdrückst. Manchmal bringt uns nix anderes weiter.
     
  8. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.754
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Friedberg
    AW: "Unarten" - wie abgewöhnen???

    Oje, ich sehe schon, ich muß echt strenger werden... *seufz* Woanders sind die Lütten ja auch nicht so schlampig, im Kiga genügt ein Blick von der Erzieherin und höchstens mal ein kurzes Wort, schon springen sie! Aber zu Hause kann man es sich ja erlauben... Gut, dann werde ich morgen mittag mal erst dann anfangen zu kochen, wenn die Jacken aufgehängt sind - mal sehen, ob das irgendwas bewirkt!

    @ Schäfchen:
    Wann rückst Du denn die "verschwundenen" Sachen wieder raus? In Christinas altem Kiga ist mal ihr Sitzkissen "verschwunden", weil sie es nie aufräumen wollte. Das hat sie überhaupt nicht gestört, im Gegenteil, sie hat sogar behauptet, es wäre praktisch, weil sie ja nun nichts mehr aufräumen müßte und auf dem Boden (Teppich) säße sie auch ganz bequem. Irgendwann haben die Erzieher kapituliert und das Kissen wieder auftauchen lassen. Komischerweise hat Christina aber wenige Tage danach ganz von selber angefangen, ihr Kissen wegzuräumen.

    Ach ja, aus der Flasche getrunken wird bei uns auch nicht. Es geht eher darum, daß Christina sich was einschenkt und dann die Sprudelflasche offen stehen läßt, sodaß das Wasser irgendwann total abgestanden ist, wenn ich es nicht rechtzeitig merke. Vermutlich werde ich es wieder mit Einschenk-Verbot probieren müssen, aber das ist so schwierig durchzuziehen.

    LG, Bella :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...