Umfinanzierung Hauskredit

happyfrolic

Erklärbär
28. März 2004
3.829
6
38
52
Ich brauch mal Hilfe, falls sich einer von Euch auskennt... ich hab gestern unsere Kreditverträge rausgekramt, weil ich der Meinung war, dass wir zwar für 15 Jahre abgeschlossen hatten, aber vereinbart haben, dass nach zehn Jahren eine Umfinanzierung möglich sein sollte. Macht bei den Zinsen im Moment auch Sinn, wir zahlen 6,25%. Bei dem einen Vertrag steht "Konditionsbindung zehn Jahre, ab diesem Zeitpunkt kann das Darlehen ganz oder teilweise gekündigt werden". Da hab ich also kein Problem.

Bei dem anderen Vertrag läuft die Konditionsbindung aber über fünfzehn Jahre, also noch bis 2014, allerdings steht da zusätzlich, dass eine ausserplanmässige Darlehensrückzahlung vor Ablauf von zehn Jahren ausgeschlossen ist. Versteh ich das richtig, dass ich doch fünfzehn Jahre gebunden bin, eine Rückzahlung jetzt nach zehn Jahren zwar möglich wäre, die Bank aber dann womöglich eine Vorfälligkeitsentschädigung haben will?

Ich klär das natürlich auch mit denen selber, aber ich kann im Moment schlecht privat telefonieren (surfen ist offensichtlich kein Problem :cool:), und vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben :bitte:
 

Wölfin

Gehört zum Inventar
29. Juni 2008
6.798
0
36
51
in einer wunderschönen Landeshauptstadt
AW: Umfinanzierung Hauskredit

Also ich verstehe es so, dass nur VOR Ende der 10 Jahre Vorfälligkeitszinsen entstehen.

Du kannst also das Darlehen ablösen, wenn die 10 Jahre um sind.

Viel Glück bei der Suche - wir sind froh, dass wir die Darlehensverträge nun alle ich Sack und Tüten haben :umfall:.
 

Nona

Familienmitglied
15. Januar 2010
368
0
16
AW: Umfinanzierung Hauskredit

Also so wie du geschrieben hast, würd ich sagen du kannst nach 10 Jahren den Kredit vollständig tilgen, aber halt nicht vorher.
Geh doch mal zum Bankberater deines Vertrauens und lass dir mal sagen, was du alles für Möglichkeiten hast. Die rechnen es einem dann auch meist schon aus, was evtl. günstiger ist.
LG Nona
 

Elchen

Aufraffbremse
10. September 2007
13.962
570
113
RLP-Fürthen
AW: Umfinanzierung Hauskredit

Wir haben unser Darlehen auch in 2 geteilt, eins läuft 5 Jahre und eins 10 Jahre. Bei beiden können wir im Jahr 5% der Darlehenssumme zusätzlich tilgen, was wir auch fleissig machen. Mehr geht jedoch nicht.
Ich hatte mal bei unserer bank gefragt, ob wir vorher tilgen können, das geht nicht ohne Vorfälligkeitszinsen und das sind wohl nicht wenige.
 

happyfrolic

Erklärbär
28. März 2004
3.829
6
38
52
AW: Umfinanzierung Hauskredit

Ich wollte nur noch mal kurz berichten - wir haben dann doch einfach den Honorarberater wieder engagiert, der uns schon bei der Erstfinanzierung geholfen hat. Das Thema war uns zu wichtig, um da selber mit Halbwissen dran rumzufrickeln. Wir konnten tatsächlich aus beiden Verträgen mit Ablauf der zehn Jahre heraus. Das Ende vom Lied ist jetzt, dass wir gestern neu unterschrieben haben, wieder für 15 Jahre fest, ab dem zehnten Jahr könnten wir vorzeitig kündigen. Werden wir aber wohl kaum, das Geld gab es für unglaubliche 3,6% Zinsen. Wahnsinn, wir sind wirklich froh....
 

Nona

Familienmitglied
15. Januar 2010
368
0
16
AW: Umfinanzierung Hauskredit

Na dann, herzlichen Glückwunsch zum neuen Kredit.
LG Nona