U10

CoFlo

Geliebte(r)
24. Februar 2003
146
0
16
Bayern
Hallo zusammen :winke:,

vor einiger Zeit bekam ich von unserer Krankenkasse ein Schreiben, dass es eine U10 gibt und diese von unserer Kasse übernommen wird. Als Zeitraum für diese Vorsorgeuntersuchung ist "ab dem 7. Geburtstag bis einen Tag vor dem 9. Geburtstag" angegeben.

Hat jemand von euch schon eine U10 mit seinem Kind gemacht? Gibt es einen "günstigen Zeitpunkt" für diese Untersuchung? Und was wird da konkret gemacht?

Unseren KiA habe ich schon daruf angesprochen, aber diese Untersuchung schien für ihn auch völlig neu zu sein.

Also wer hat bereits Erfahrungen mit "U10"?
 
S

Schnäuzi

Aw: U10

Ich habe gerade vor ein paar Tagen gehört, daß unser Kinderarzt diese Untersuchung eher nicht macht. Aber warum weiß ich nicht. Unsere Tochter ist über den Zeitpunkt hinaus. Viel habe ich darüber auch noch nicht gehört, was da genau gemacht wird.
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.948
1.494
113
Aw: U10

Bei uns gehoert in diesem Alter alle zwei Jahre ein ganz normaler Check-up dazu :jaja:. Was da gemacht wird? Wiegen, messen, Urinprobe, Blutdruck messen, Wirbelsaeule anschauen, Herz abhoeren, Hodenstand ueberpruefen, und Fragen stellen. Vielleicht auch noch etwas? Ich weiss nicht, ich bin nur fuer den Frageteil dabei. Levin war das letzte mal mit sechs Jahren und wird mit acht Jahren wieder gehen, danach mit 10 und dann wieder jaehrlich.

Lulu
 

CoFlo

Geliebte(r)
24. Februar 2003
146
0
16
Bayern
Aw: U10

Lulu, lt. Schreiben unserer KK soll diese Untersuchung Aufschluss über die Lese-, Rechtschreib- und Rechenfähigkeiten des Kindes geben. Außerdem soll die motorische Entwicklung und das allgemeine Verhalten untersucht werden.

Um dies alles zu untersuchen, stelle ich mir eigentlich eine ganze Reihe umfangreicher Tests vor. Und ich frage mich ehrlich, ob das ein KiA leisten kann.

Daher meine Frage, ob jemand schon Erfahrungen hat.
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.948
1.494
113
Aw: U10

:hahaha: Lese-, Rechtschreib- und Rechenfähigkeiten evaluieren bei uns die Lehrer in der Schule. Auf dem Zeugnis kann man dann detailiert nachlesen...
Im gewissen Masse sieht ein Arzt natürlich schon, wie das Sozialverhalten des Kindes ist, ob es sich selber in der Praxis organisieren kann, vernünftig auftritt etc. Ich denke eher, bei Unstimmigkeiten gäbe es eine Überweisung zum Spezialisten. Die motorische Entwicklung wird ja auch bei jüngeren Kindern beim Arzt gecheckt. Bei meinen größeren gibt es schon auch Fragen dazu ob sie Sport machen und welchen. Ich denke, wenn sie keine Fußballer wären und auch keine anderen Sportarten hätten, würde der Arzt schon erklären, dass Bewegung auch zur Gesunderhaltung des Köpers dazugehört etc.

Lulu