Twinrix Emra-Med

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Bäckchen, 16. April 2003.

  1. Hallo

    Meine KIÄ hat mir folgende Impfung für meine Tochter empfohlen:

    Twinrix Emra-Med

    Diese soll sie bei der U6 bekommen, also mit fast 12 Monaten. Ich kann mich leider (Schande über mich!!!! 8-O 8-O 8-O) nicht mehr erinnern um was es sich genau handelt, da die KIÄ sagte das ich diese Impfung in Eigenleistung zahlen muss.

    Was ist das genau für eine Impfung und wird diese wirklich empfohlen???

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    LG Dunja
     
  2. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    Twinrix ist eine Impfung gegen einerseits Hepatitis A und gegen Hepatitits B.
    Hepatitits B wird der WHO nach für alle Kinder (vom Säuglingsalter, ab 4 Monaten) empfohlen, Hepatitis A wird eher bei Gefährdung (Reisen, bzw. andere Gefährdungen) empfohlen.
    Im 6er Impfstoff ist die Hepatitis B Impfung enthalten und sie wird von der Krankenkasse bezahlt, deshalb wundert mich die Geschichte ein wenig. Man könnte zumindest Hepatitis B erstattet bekommen.
    Wie wurde Deine Tochter denn bis jetzt geimpft?
    Liebe Grüsse Leonie
     
  3. @Leonie

    Laut Impfpass wie folgt:

    Inf.-IPV + Hib (Tetanus, Diphterie, Pertussis Coqueluche, Haemophilus influenzae b (Hib), Poliomyelitis) Diese Spritze hat sie am 11.10.02; 26.11.02 und am 21.01.03 bekommen und kpl. ohne Probleme vertragen.

    Irgendwie habe ich echt den Überblick verloren :? :? :? :? Was ist denn jetzt ein 6er Impfstoff????

    Ich möchte meine Tochter grundsätzlich impfen lassen, aber ich möchte schon auch verstehen was genau usw. geimpft werden soll. Leider ist meine KIÄ ständig im Stress oder meine Maus hat gebrüllt, so dass ich eigentlich alle Info's von der KIÄ nicht mitbekommen habe.

    Für weitere Hilfe wäre ich daher echt dankbar. Wie sehen die empfohlenden Impfungen aus und wann, wie werden sie durchgeführt??

    Vielen Dank für Deine Antwort.

    Liebe Grüße
    Dunja
     
  4. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Dunja,
    an und für sich werden die Kinder heutzutage ab Beginn 3. Monat, 4. Monat und dem 5. Monat mit dem sogenannten "6er Impfstoff", der aus 6 verschiedenen Einzelimpfungen besteht geimpft - eimal den fünf die Du oben erwähnt hast mit der Hepatitis B Impfung kombiniert.
    Die Hepatitis B Impfung ist verhältnismäßg frisch in den Standard eingefügt worden, so daß einige Eltern noch auf Impfungen mit Hepatitis B verzichten und den von Dir genannten 5 er Impfstoff spritzen lassen.
    Ab Beginn des 11. Lebensmonat wird dann der 6er Impfstoff (oder 5er) noch mal nachgespritzt, also insgesamt viermal.
    Des Weiteren impft man ab dem 11. Lebensmonat aufwärts zweimal gegen Masern, Mumps und Röteln, auch diese 3 sind in einer Spritze zusammengefasst. Der Mindestabstand bei der Masern Mumps Röteln Impfung sollte 4 Wochen sein.
    Insgesamt werden die Kinder also 6 mal gepiekst.
    Ich hoffe der KiA hat Dir den Hintergrund der Impfungen erklärt, gegen welche Krankheiten warum geschützt werden soll. Wenn nicht, melde Dich noch mal, ich schreibe es Dir gerne.
    Alles Gute bis dahin und nagele den KiA wenn es geht das nächste Mal fest, dafür ist er ja da ...
    Liebe Grüsse Leonie
     
  5. Hallo Lenie,

    Vielen Dank für Deine Antwort.
    Bitte gib mir doch die Informationen.

    Ich wünsche Dir und natürlich allen anderen :-o frohe Ostern.

    Liebe Grüße
    Dunja
     
  6. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Dunja,
    schreibst Du mir vielleicht noch kurz, welche Unklarheiten bestehen, da ich nicht so genau weiß, was Du noch wissen möchtest?
    Ich schätze mal, die Wichtigkeit der Impfung gegen Tetanus ist zum Beipiel klar, da diese Krankheit ja meist tödlich verläuft, und das leider auf recht unangenehme Weise (Atemlähmung bei vollem Bewußtsein), welche Unklarheiten gibt es bei Dir?
    Liebe Grüsse von der (zugegebenermassen heute etwas faulen) Leonie
     
  7. Hallo Leonie,

    Entschuldige bitte, dass ich mich erst jetzt melde, aber es ist einfach momentan zu viel los. Hier meine Fragen:

    Diphterie, Polio, Masern, Mumps, Röteln usw. sind glaube ich die sogenannten Kinderkrankheiten.
    ABER:
    Was steckt genau dahinter?
    Wie sind die Symptome?
    Ist es nicht besser die Krankheiten im Kindesalter zu bekommen, als jetzt zu impfen und diese dann wohlmöglich als Erwachsener zu bekommen?

    Cholera, FSME, Hepatitis, Meningokokken, Pneumokokken, Typhus, Varizellen habe ich rein namentlich schon gehört was aber eigentlich dahinter steckt weiß ich nicht. Daher würde ich hier auch gerne wissen, was dahinter steckt und welche Symptome es gibt.

    Bitte entschuldige die vielen Fragen. Wenn Du eine Info-Quelle weißt, wo ich einfach nachlesen kann, wäre ich Dir natürlich auch schon sehr dankbar. Gerade im Bezug auf die tragischen Umstände mit Renate. Ich warte sicherlich auch nicht auf eine sofortige Antwort. Also laß Dir ruhig Zeit.

    Vielen Dank auf jeden Fall für Dein Verständnis und Deine Hilfe.

    Liebe Grüße

    Dunja
     
  8. Mein Gott ist mir das peinlich!!! Ich meine natürlich Regina. Ich bitte inständig um Verzeihung. Ich bin sooooo sprachlos.

    Dunja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...