Türe zu oder wie man Hugendubel Mitarbeiter auf Trapp hält ...

Knuddelbärchen

Dauerschnullerer
21. April 2004
1.622
0
36
45
www.ersatz-kuscheltier.de
Wir hatten gestern so ein einschneidendes Erlebnis - besser gesagt Teresa.

Wir waren im Hugendubel (kennt ja jeder - riesen Bücherladen). Tja Teresa musste auf Toilette. Die haben dort einen kleinen Flur (in den man durch eine Glastür schauen kann), von dort aus gehts dann in den Raum mit dem Waschbecken und dann in die Toilette. Ich hab also meine Tochter alleine reingeschickt (sie ist 5), ich konnte durch die Glastür die Tür zur Frauentoilette sehen und ich hatte den Kinderwagen mit diversen Einkäufen und natürlich Julian dabei, konnte also nicht alles reinschleppen.

Plötzlich hörte ich grelle Kinderschreie - richtig schrill. Ich hab noch gedacht uih da schreit aber ein Kind heftig.... und dann machte es bei mir Klick, dass es aus der Toilette kommt (durch die 3 Türen war es etwas gedämpfer, so dass ich erst dachte, es kommt aus einem anderen Stockwerk. Ich also doch rein - ja war meine Tochter - sie bekam die Tür nicht mehr auf. Ich versuchte mit ihr zu reden, aber sie reagierte gar nicht auf mich. Sie weinte und schrie in den höhsten Tönen, pollterte und tobte in der Toilette rum. Panik pur - sie ließ sich nicht mal beruhigen, als ich auf der anderen Seite der Tür war und mit ihr redete. Leider war es so eine Toilette mit richtig ummauerter Tür, also nix mit drunter oder drüber klettern. Ich hab dann versucht mit einem Geldstück die Tür zu öffnen (war extra so ein Schlitz vorhanden zum Drehen), ja sie ließ sich zudrehen, ein Stück aufdrehen, aber nicht ganz auf, anscheinend hatte sich irgendwas verklemmt.

Mittlerweile waren wir im Hugendubel "auffällig" geworden, jedenfalls hatte sich einen Menschentraube gebildet (die alle anscheinend aufs Klo mussten :ochne: ), drei Mitarbeiter versuchten mit diversen Gegenständen den Stift auf ganz auf zu drehen. Ja und dann wurde es plötzlich ganz ruhig bei Teresa, sie sagte keinen Laut mehr. Ich versuchte mit ihr zu reden, fragte ob es ihr gut geht, doch sie sagte nichts mehr. In dem Moment war ich schweißgebadet.

Ein Mitarbeiter hat dann mit einem Messer die Tür doch aufbekommen. Teresa gings gar nicht gut, ihr war schlecht, anscheinend war ihr ein bissl die Luft weggeblieben durchs schreien. Sie war kreidebleich.

Wir haben dann erstmal auf den Schreck hin beide zusammen eine ganze Tafel Schoki verdrückt. Ich hät nie gedacht, dass sie so panisch reagiert, vor allem dachte ich, dass sie sich beruhigt, wenn ich auf der anderen Seite der Tür bin und mit ihr rede. Wir waren dann noch bei McDoof (eigentlich geh ich da sehr ungern hin) aber wir haben mal eine Sonderausnahme gemacht.:rolleyes: Irgendwie hatte ich ein schlechtes Gewissen, dass ich sie alleine hab reingehen lassen, aber sie muss ja auch selbständig werden und verhindern ließ sich das jetzt nun ja gar nicht.
 

Petra

desperate housewife
20. März 2002
9.822
2
38
AW: Türe zu oder wie man Hugendubel Mitarbeiter auf Trapp hält ...

Oweeeeh, das klingt ja grauslig :umfall:

Die arme Maus..........aber mach dir bloss keine Vorwürfe, das hätte jedem passieren können :jaja:

Lieben Gruß,
 

Knuddelbärchen

Dauerschnullerer
21. April 2004
1.622
0
36
45
www.ersatz-kuscheltier.de
AW: Türe zu oder wie man Hugendubel Mitarbeiter auf Trapp hält ...

Ja ich weiß, dass es sich nicht verhindern ließ und dass ich mir eigentlich keine Vorwürfe machen sollte, aber ich hab trotzdem dran zu knabbern, dass sie sich nicht beruhigen ließ und so panisch reagiert hat und ich nicht richtig bei ihr sein konnte (also in den Arm nehmen konnte). Es hat halt doch ein paar Minuten gedauert, bis die Tür wieder auf war. Ich muss aber auch sagen, dass ich so eine Reaktion von ihr nicht kenne. Sie hat so panisch reagiert, als wenn sie Platzangst hätte. Ich hatte das Gefühl, dass das was ich sage, bei ihr gar nicht angekommen ist, so panisch war sie. Aber eigentlich hat sie auch meiner Meinung nach keine Platzangst, wir fahren oft mit dem Lift und da ist mir nie was aufgefallen.
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
37.099
3.430
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: Türe zu oder wie man Hugendubel Mitarbeiter auf Trapp hält ...

Mach dir keinen Kopf! Ariane schick ich auch allein auf die Toilette, allerdings hat sie den "Befehl" auf keinen Fall abzuschließen. Bisher klappt das gut und wenn dann wirklich mal einer reinplatz, so what? Mein Kind wird den schon rauswerfen und das ein Kind nicht abschließt, sollte jedem einleuchten.
 

Knuddelbärchen

Dauerschnullerer
21. April 2004
1.622
0
36
45
www.ersatz-kuscheltier.de
AW: Türe zu oder wie man Hugendubel Mitarbeiter auf Trapp hält ...

:hahaha: unser Besetzt-Schild ist ein Clown mit ganz langen Schlenkerbeinen - ich stell mir grad die Gesichter von den Leutchen vor, die die öffentliche Toilette benutzen wollen und unseren Clown vorfinden.