Trotzphase bzw. Austesten???

M

Michaela2

Hallo,

gibt es in dem Alter (1,5 Jahre) das schon :???:
Z.B. wenn der Papa nach Hause kommt, wird erstmal alles ausgeräumt, was sie den ganzen Tag nicht gemacht hat (Cds, Ordner...).Als ob sie drauf gewartet hätte.
Wenn ich sie dann davon abbringen möchte, macht sie sich total steif :-D und fängt an zu schreien, als würde ich sie abschlachten. Wie gesagt, den ganzen Tag macht sie das nicht. Sie hat ihre "eigenen" Schubladen mit Tupperdosen und Backformen und die scheinen ihr zu reichen. Auch lasse ich sie am Haushalt teilhaben.
Aber sobald der Papa da ist, sieht alles anders aus.
Auch im Geschäft macht sie ein Riesentheater (mit Schreien und Steifmachen), wenn sie nicht alles ausräumen darf. Ich "packe" sie dann einfach und setze sie in den Einkaufswagen, lasse sie einfach schreien und dann ist Ruhe. Ich kann ja auch nicht immer nachgeben.
Ist das eine Phase?
Sollte ich vielleicht anders reagieren :???:

Hoffentlich ist das jetzt nicht zu durcheinander geschrieben.

Liebe Grüße

Michaela
 
F

Familie Bechberger

Liebe Michaela,

will da so ein kleines Biest :-D auf sich aufmerksam machen?
Das scheint mir so. So ähnlich wie, "Hallo Papa, schön, dass du da bist, kümmer dich jetzt um mich!". Das tut man am ehesten, wenn man muss, d.h. schimpfen, die Kisten wieder einräumen ect.

Beim Einkaufen, so denke ich, ist das allerdings was anderes. Andere Leute gucken, lachen, werden aufmerksam (also doch nichts anderes :-D ). Mama schimpft, andere Leute schauen noch mehr.

Ich denke du reagierst völlig richtig. Sie muss merken, dass man sich so nicht verhält, auch wenn man beachtet werden will.

Behalte die Nerven, auch wenn ich dir jetzt keinen richtigen Tip dazu geben konnte es geht vorbei!!
Kerstin :D
 
M

Michaela2

Hallo Kerstin,

danke für Deine Antwort :)

Das lässt ja hoffen, wenn "es" wieder vorbei geht.

Ich werde dieses *Aufsichaufmerksammachen* ignorieren, vielleicht legt sich das dann schneller :-D

Gruß

Michaela
 
jackie

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.340
0
36
wien
www.lucdesign.com
ja, ignorieren und cool bleiben ( :-? wenn's denn so leicht ginge!) hilft sicher, daß es schneller vorbei geht.

wünsch dir noch gute nerven

liebe grüße
jacqueline (der DAS noch bevorsteht :-D )
 
F

Familie Bechberger

Hallo Michaela,

nochmal kurz zu dem ignorieren. Im Supermarkt ok, aber vielleicht nicht, wenn der Papa nach Hause kommt. Probier´s aus, du wirst schon merken, was sie will und vor allem wie sie es erreicht.

Gute Nerven
Kerstin :D
 
D

Denise

mich würde interessieren wie sich die situation weiter entwickelt.
wie lange deine kleine gebraucht hat, bis sie begriffen hat, das es nicht nur nach ihren kopf gehen kann.

die phase haben wir allerdings noch vor uns.
starke nerven wünscht denise
 
M

Michaela2

Hallo,

ich meinte auch nur das Ignorieren im Supermarkt :jaja:
Zu Hause versuche ich sie dann anders abzulenken.
Heute hab ich dem Papa gesagt, daß er sich erstmal um Celina kümmert, bevor er andere Dinge macht. Sie freut sich doch immer so, wenn er kommt :-D Vielleicht liegt es auch "nur" daran :???:

@Denise
Celina hatte das auch eine zeitlang auf dem Wickeltisch gemacht. Ich bin dann auch nicht drauf eingegangen (schließlich muß sie ja auch mal sauber gemacht werden :-D ). Nach ca. 3 harten Wochen hat sich das dann gelegt.

Naja, Augen zu und durch. Wir waren ja auch mal klein.

Gruß

Michaela
 
D

Denise

oh je, vom wickeltisch kann ich ein lied singen.
das wickeln artet bei uns in einen totalen ringkampf aus.wer ist stärker, mama oder manuel.
ich gebe ihm dann einfach eine cremetube in die hand,somit ist er für ein paar min. abgelenkt und mama kann fertigwickeln.wird allerdings nur so lange gehen bis er meine taktik kennt. :)

gruss denise