Trotz?

nine

nine

Gehört zum Inventar
20. März 2002
2.645
0
36
Hallo,
ich weiß nicht so recht wie ich es beschreiben soll.
Ich frage mich nur manchmal, mache ich auch alles richtig.
Ich denke dass man jetzt doch schon langsam auf Erziehung greifen kann, oder?
Nun ja, es ist so. Geht Justin z.b. irgendwo dran wo er nicht soll, und ich schimpfe mit ihm, sage NEIN, man muß sich dass so vorstellen, er sitzt und schmeisst sich dann regelrecht nach vorne (als wolle er seine Füsse küssen) und knallt sogar manchmal mit dem Kopf auf und heult. . .
Meist lasse ich ihn dann bis er sich wieder einkriegt.
Auch wenn ich so mit ihm schimpfen muss, heult er sofort los und wird regelrecht lauter, ist es falsch was ich mache? Wie geht es Euch? Wie mache ich es richtig?
lg
nadine
 
jackie

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.340
0
36
wien
www.lucdesign.com
liebe nadine

nicht schimpfen, das versteht er nicht, nur daß mama böse mit ihm ist und das macht ihm angst.

ruhig, bestimmt sein, ihn immer wieder von den sachen wegbringen, die er nicht anfassen soll. oder noch viel besser, diese dinge aus seinem blickfeld entfernen.

er kommt jetzt in die phase, wo er einfach nur die welt entdecken will, jegliche unterbrechung ist da schon ein drama für sich, aber wenn du zusätzlich noch mit ihm schimpfst, bricht f ihn eine welt zusammen.

daher die heftigen reaktionen

liebe grüße
jacqueline
 
nine

nine

Gehört zum Inventar
20. März 2002
2.645
0
36
hi jackie,
oje, jetzt habe ich aber ein schlechtes Gewissen. So habe ich das noch gar nicht gesehen.
Ich dachte die sind langsam in dem alter wo man mit der Erziehung beginnen und auch mal schimpfen muß.
:(
lg
nadine
 
F

Familie Bechberger

Hi Nine,

ich wollte dir nur noch sagen, dass du ruhig "Fehler" machen darfst.
Er wird es dir nicht übel nehmen und aus "Fehlern"lernt man.

Erziehung ist sowieso eine Gradwanderung, in der man einiges ausprobieren muss und gegenseitig Nehmen und Geben gehört dazu.

Also, kein Schlechtes Gewissen!

Kerstin :D
 
jackie

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.340
0
36
wien
www.lucdesign.com
ja, nadine, kerstin hat voll recht! :jaja:

schuldgefühle bringen dich doch auch nicht weiter! wichtig ist, daß wir genauso lernen wie unsere kleinen.

f mich bedeutet erziehung eher verständnis und toleranz als schimpfen. daß die kleinen lernen, daß handeln konsequenzen hat (aber keine strafen, wenn du verstehst, was ich meine?). wenn's denn nur so einfach wäre :-D !!!

ich denke zb, daß die dinge, die uns an unseren kindern am meisten auf die palme bringen, wiederholungen aus unserer eigenen kindheit sind, nur mit verkehrten rollen.

keiner von uns ist super-mum und zugleich sind wir super mum, für unser kind nämlich! :D

alles liebe dir und justin, f den du garantiert die allerbeste mutter der welt bist!
jackie
 
nine

nine

Gehört zum Inventar
20. März 2002
2.645
0
36
Hallo
ich verstehe Dich schon irgendwie.
Aber ich habe jedenfalls gelernt, dass Schimpfen auch nichts bringt.
Werde nun versuchen durch konsequentes aber ruhiges Verhalten die Sache rüberzubringen, was allerdings nicht immer so einfach ist. Manchmal könnte ich einfach nur austicken.

lg
nadine