Trinkt absolut keine Milch!

N

Niki

Hallo,
ich habe bei Devon das Problem, das er absolut keine Milch trinkt. :-?

Er trinkt jetzt schon seit einiger Zeit keine Flasche mehr und ich habe dann angefangen Milch in der Tasse anzubieten. Erst habe ich Milupino Kindermilch versucht. Keinen Erfolg, hat er nicht getrunken und da mir das dann zu teuer war immer wegzuleeren habe ich Vollmilch versucht.
Habe jetzt echt schon alle Varianten durch: kalt, warm, mit Kaba, mit Honig.. :roll: . Ich weiss bald nicht mehr was ich versuchen soll. Er sollte doch schon seine Milch trinken? Ich biete ihm dann alternativ Kaese oder Joghurt an, aber Kaese isst er dann schon aber natuerlich nicht so viel und ob es ausreicht dann einen Joghurt zu essen weiss ich auch nicht. Koennt Ihr mir mal ein paar Ratschlaege geben?
 
RTA

RTA

Blumenfee
22. Februar 2003
2.936
0
36
47
Hallo,

Tabea hatte auch mal so eine Phase.

Ich habe dann öfter mal Pfannkuchen gemacht, mit Vollkornmehrl und gaaaaanz viel Milch, mal süß, mal Deftig.
Die hat sie immer ganz gerne gegessen.

LG
Regina
 
B

BuchLiesel

Vielleicht nimmt er ja alles andere, wo Milch drin ist: Käse, Joghurt usw. usf.
Ich mußte als Kind auch immer Milch trinken. Und fand sie von dem Zeitpunkt an, als ich aus der Tasse trinken mußte einfach nur widerlich. Aber meine Eltern waren da erbarmungslos. Heute reicht mir der Geruch von Milch schon, ich finde sie nur ekelhaft. Bei aller Gesundheit, würde ich mein Kind nicht dazu zwingen, Milch zu trinken. Meine Eltern haben mir damit jedenfalls keinen Gefallen getan. Heute esse ich zwar Käse, aber Joghurt auch nur zweimal im Jahr. Höchstens.

Ich weiß, daß Dir das jetzt keine Hilfe ist und vielleicht liegt es bei Devon auch nicht daran, daß er die Milch nicht mag.

Ursula :V:
 
N

Niki

@BuchLiesel

Ich zwinge Devon natuerlich nicht zum Milch trinken genausowenig wie ich das bei allen anderen Sache tue. Ich habe nur immer bedenken, das ihm ohne Milch etwas in der Ernaehrung fehlt.
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Hallo Niki,

Milch gibt man ja hauptsächlich wegen dem guten Kalziumgehalt. 330 ml wären o.k. Die meisten Kinder haben übrigens eher zuviel als zu wenig Milch.

Milchersatz
Joghurt - natur mit frischen Früchten aufgepeppt gleicher Kalziumgehalt wie Milch
Quark z.B. als Kräuterquark aufs Brot oder mit Pellkartoffeln
Grießklöße www.babyernaehrung.de/rezepte.htm oder www.babyernaehrung.de/kinderrezepte.htm dort findest Du auch mein Kartoffelpüree mit Milch
Pfannkuchen in alles Varianten :pfannkuc:
Käse - am besten Hartkäse - diesen dann mit einer käsereibe aufs Butterbrot reiben oder geriebenen Käse unter andere MZen mogeln wie z.B. Nudeln

Ich würde die Menge von 330 ml übrigens nur als Anhaltspunkt sehen und nicht dogmatisch. Käse hat sowieso mehr Kalzium als Milch und da reichen dann täglich eine dicke Scheibe (evtl. gerieben) und eine Portion Joghurt wie beschrieben.

:koch: Grüße Ute