Trinkprobleme nach Mandelvereiterung

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Safiyya, 27. August 2006.

  1. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Hallo

    Ich habe jetzt schon im Gesundheitsforum gepostet, aber da ich denke, das es auch in diesen Bereich gehört poste ich auch hier.

    Sarah hatte ja eine Mandelvereiterung, wo sie nicht getrunken und kaum gegessen hat. Seit 1,5 Wochen geht es ihr besser, aber sie trinkt immernoch kaum etwas. Manchmal den ganzen Tag nur wenige Schlucke. Sie verschluckt sich auch immer nach den ersten Schluck und möchte dann nichts mehr.

    In der akuten Krankheitsphase und ein/zwei Tage danach hat sie viel nasse Spiesen bekommen, aber mitlerweile ißt sie kaum noch Gläßchen, weil sie lieber anderes Essen mag. Also bekommt sie außer durch Äpfel und Birnen nicht wirklich Flüssigkeit. Morgens und abends trinkt sie 200-300ml Milch ohne Probleme, auch weil sie bestimmt dickflüssiger ist.

    Hat jemand einen Rat für mich oder hat jemand die gleiche Erfahung gemacht?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...