Thema Schnuller (bei uns auch Nuki genannt)

Q

quarktasche

Wie habt ihr es geschafft, euren Kiddis den Schnuller / Nuki abzugewöhnen?

Colin ist jetzt fast 4 1/2 Jahre alt und will ihn noch immer zum Einschlafen.... :schnulli1
wenn er schläft, spuckt er ihn aus...
aber wenn er nachts wach wird, meckert er nach seinem Nuki

Alles beten, verstecken, erpressen hat nix gebracht bisher...
er besteht auf seinen besten Freund Nuki *stöhn*


hat jemand Tipps / Tricks, wie ich ihm das olle Ding madig machen kann????
 

Katl

Dauerschnullerer
3. Februar 2008
1.280
0
36
46
Ennepetal
www.fueppo.de.vu
AW: Thema Schnuller (bei uns auch Nuki genannt)

Bei Jasmin (vor 2 Wochen drei geworden) war es ähnlich. Wir haben jetzt die Schnullerfee kommen lassen (obwohl ich vorher immer gegen solche Sachen war). Sie wollte unbedingt einen Buggy haben und war wirklich bereit, ihn gegen ihre Schnuller einzutauschen. Wider erwarten ging das Ganze jetzt völlig komplikationslos...

LG
Katja
 

aurea

Goldstück
18. März 2008
4.427
0
36
40
AW: Thema Schnuller (bei uns auch Nuki genannt)

...beim Kleinen war es mit einem reichlichem Jahr die vielleicht etwas härtere Tour - in der Krippe wollte er wohl keinen mehr zum Mittagsschlaf, also haben wir beschlossen, dass er zu Hause auch keinen mehr braucht :)

1-2 Wochen war es nachts etwas anstrengender (öfters wach, beruhigen dauerte länger) aber mit Konsequenz haben wir es durchgezogen :jaja:

Viel Kraft und Durchhaltevermögen :prima:

LG Tina
 

Krawumbuli

Mama Liebenswert
21. Juni 2003
7.100
77
48
tief im Süden
AW: Thema Schnuller (bei uns auch Nuki genannt)

Schnullerfee kam, als Jannik 3 1/2 war und hat ihm seine heissgewünschte Strassenwalze gebracht :zwinker:
Bestechung pur
 

Sabine

Gehört zum Inventar
31. März 2005
5.691
0
36
Saarland
www.wunderlappen.npage.de
AW: Thema Schnuller (bei uns auch Nuki genannt)

Wir haben das grad eben durch.
Allerdings müsst ihr dafür in den Eifelpark :hahaha:
Dort waren wir nämlich vor 1 1/2 Wochen und haben uns das Tal der Bären angeschaut.
Lasse saß im Buggy mit Luppi, weil er müde war. Als er sich ebenfalls die Bären anschauen wollte stieg er aus und ich sagte zu ihm das er dann die Luppi aber nicht braucht und steckte sie ein.

Als wir weiter gingen setzte er sich wieder rein und fragte danach. Mein Mann sagte, eigentlich nur um ihn ein bißchen zu ärgern :teufel:, der Bär hätte die Lupi genommen.
Und das nahm er hin. Er fragte noch 2mal und bekam jedes Mal diese Antwort. Und Ruhe war.
Im Auto auf dem Heimweg, machten wir ab, das wir es jetzt tatsächlich mal "OHNE" versuchen wollen.
Er ging ins Bett fragte einmal nach seiner Luppi und gut war :achwiegu: Seither hat er 2 bis 3 mal gefragt aber immer nur wenn er motzig war :hahaha:
Seither hab ich hier ein total kuscheliges Kind. Allerdings auch ab und an etwas unausgeglichener, was aber jetzt schon viel besser geworden ist...
 

wippi

Gehört zum Inventar
17. Dezember 2003
2.745
0
36
50
Dortmund
www.mutter-kind-kurse.de
AW: Thema Schnuller (bei uns auch Nuki genannt)

Meiner hatte den Schnulli auch bis 4,5 Jahre.
Ich habe immer mal versucht ihn zu überreden, es mal ohne aus zu probieren.
Bei meinem Sohn habe ich immer über den Verstand gehen können. Besuchskinder hatten natürlich den Schnulli im Bett liegen sehen und sich gewundert, warum Kilian noch einen hat.
Ich habe dann öfter gesagt, "wenn du es mal ohne probieren möchtest, dann legen wir ihn mal in den Schrank, denn Deine Freunde wundern sich ja schon über dich"
Eines Abends sagte er dann, "Mama leg mal den Schnulli in den Schrank, mal sehen ob es so geht"
Und es ging. Wir haben an dem Abend bis zum einschlafen gekuschelt und ich bin dann rausgeschlichen.
Seitdem ist Ruhe.
Ich hatte auch immer Sorge, weil er ja schon so alt war.
Aber er hat sich mit 3,5 J. auch selbst von der Windel befreit, somit habe ich ihm auch die Entscheidung zur Schnulli Entwöhnung überlassen.

Ich habs nicht fertig gebracht, ihn zu zwingen.

Viel Glück:winke:
 
P

Prinzennanny

AW: Thema Schnuller (bei uns auch Nuki genannt)

Also unser Kind ist noch "in Arbeit" (29. ssw). Aber ich habe in einer Apothekenzeitschrift ("JungeFamilie", Ausgabe Zwei 10) zum Thema Schnuller-Abgewöhnung gelesen, dass man ein kleines Loch in den Schnuller pieksen soll, damit er uninteressant wird, weil es nicht mehr so toll ist. Oder man soll die "Schnullerfee" kommen lassen, die alle Schnuller einsammelt und danach gibt es dann halt keinen mehr. Sie hinterlässt als Dankeschön ein kleines Geschenk. Aber da soll man dann auch konsequent sein und den Schnuller danach nicht wieder einführen.
Wie gesagt, die Tipps sind -zumindest für mich- theoretisch, aber vielleicht ja einen Versuch wert
 

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.334
19
38
zu Hause
AW: Thema Schnuller (bei uns auch Nuki genannt)

Also unser Kind ist noch "in Arbeit" (29. ssw). Aber ich habe in einer Apothekenzeitschrift ("JungeFamilie", Ausgabe Zwei 10) zum Thema Schnuller-Abgewöhnung gelesen, dass man ein kleines Loch in den Schnuller pieksen soll, damit er uninteressant wird, weil es nicht mehr so toll ist. Oder man soll die "Schnullerfee" kommen lassen, die alle Schnuller einsammelt und danach gibt es dann halt keinen mehr. Sie hinterlässt als Dankeschön ein kleines Geschenk. Aber da soll man dann auch konsequent sein und den Schnuller danach nicht wieder einführen.
Wie gesagt, die Tipps sind -zumindest für mich- theoretisch, aber vielleicht ja einen Versuch wert

Tja, schön, dass das reale Leben dann allen "guten" Ratschlägen trotzt. :nix: