Stromanbieterwechsel - Fragen über Fragen!

Annette

Die Nette
24. Februar 2005
8.221
609
113
46
:winke:
Nachdem unser Stromlieferant nun die Preise erhöht hat würde ich endlich gerne wechseln. Aber ich bin mir nicht sicher wie und ob ich was falsch machen kann und wie ich den besten Anbieter finde . . .
Aaaalso: Unser bisheriger Vertrag wurde im Nov. 2008 für ein Jahr fest erstellt. Verlängert der sich automatisch immer um ein Jahr und kann ich dann immer nur auf Nov. kündigen?
Dann beim neuen Anbieter: Momentan würde mir der FlexStrom Ökotarif zusagen, ist nicht der allerbilligste, aber trotzdem übers Jahr 200 Euro günstiger als bisher und vor allem Öko. Aber: Die wollen das Gel für ein Jahr im voraus! Und das erscheint mir ein wenig komisch. Darf das überhaupt? Ist mir auch ehrlich gesagt ein wenig zu viel auf einmal.
Oder habt ihr Tipps für Stromanbieter mit denen ihr gut zurecht kommt?

Danke und Grüße
Annette
 

Cornelia

Ex-Exilfriesin
6. Januar 2003
30.676
1
38
4-Täler-Stadt
AW: Stromanbieterwechsel - Fragen über Fragen!

hallo Annette,

wir haben das über die verivox - Seite macht.

Abgeraten wird von Verbraucherschützern vor Vorauskasse, vor Einmalboni (im nächsten Jahr wird das ja nicht gezahlt) und du musst drauf achten, wie die Preisgarantie ist bzw. wann das letzte Mal erhöht wurde.

Wir sind bei e wie einfach gelandet - sehr kommunikativ und sie berichten über jeden Schritt.

:winke:
 

hokasa

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2007
2.449
0
36
OWL
AW: Stromanbieterwechsel - Fragen über Fragen!

Also wir sind bei TelDaFax und zahlen jeden Monat 85€ für 5000 kw und mussten im voraus 50€ sicherheit zahlen. Der Vertrag läuft auch ein Jahr und wird sind absolut zufrieden.
 

Silencer

Familienmitglied
5. Februar 2010
379
0
16
AW: Stromanbieterwechsel - Fragen über Fragen!

Du solltest auf jeden Fall über "verivox" die Preise und Leistungen der div. Anbieter vergleichen.
 

Alvae

Pieps
25. Januar 2010
1.651
1
36
AW: Stromanbieterwechsel - Fragen über Fragen!

Hab auch erst gerade bei Verivox geguckt... bin mir aber noch nicht schlüssig was ich will.
 

Silencer

Familienmitglied
5. Februar 2010
379
0
16
AW: Stromanbieterwechsel - Fragen über Fragen!

Strom und Gas lief bei uns immer über die Stadtwerke.
Mit dem Strom bin ich bei denen geblieben, der Preisunterschied waren NUR 5 o. 6 Euro.
Bei Gas habe ich den Anbieter gewechselt, hier habe ich pro Monat ca. 15 Euro gespart.

Bei kleineren Beträgen würde ich den Hauptanbieter nicht mehr wechseln und wenn doch, dann würde ich mir die AGB und sonstige Leistungen von denen sehr gut durchlesen.

Viele Anbieter bieten einem einen festen Preis für ein Jahr an. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit kann man das dann ggf. verlängern.
Da ich eh umziehe kam das für mich nicht in frage, zudem wollten die dann eh mehr Geld haben, als ich über die Stadtwerke hätte bezahlen müssen.
 

Annette

Die Nette
24. Februar 2005
8.221
609
113
46
AW: Stromanbieterwechsel - Fragen über Fragen!

Conny, bei e wie einfach hab ich geschaut weil mir das empfohlen wurde, aber da würden wir noch mehr bezahlen . . .
Ich komm grad so langsam wieder weg vom Wechselgedanken, es sei denn es kann mir jemand "den" Anbieter empfehlen! Alle die einigermaßen günstiger sind wollen Vorauskasse oder haben nur 3 Monate Preisgarantie :piebts:

Grüße
Annette
 

Alvae

Pieps
25. Januar 2010
1.651
1
36
AW: Stromanbieterwechsel - Fragen über Fragen!

Für uns waren

envacom ENERGY Natur III
SWK DIREKT Strom Natur

interessant