Störende Kinder im Unterricht

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Lilienfrau, 28. Juni 2010.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo zusammen,

    wir sind eigentlich sehr zufrieden mit der Schule von Madame, auch die Lehrerin ist nett und sehr kompetent (und sehr LAUT *gg* die hat ein Organ...). Madame ist auch sehr gut in der Schule, immer aufmerksam und ehrgeizig, macht nie Fehler (und wenn sie mal einen kleinen Flüchtigkeitsfehler macht ärgert sie sich tagelang darüber), macht im Unterricht immer gut mit usw.

    Nun gibt es in der (großen) Klasse 2-3 Kinder, die ständig stören, nicht zuhören, andere ablenken und so fort. Neben einem dieser Mädchen sitzt seit Monaten meine Tochter, weil die Lehrerin meint, sie könne einen positiven Einfluss auf das Mädchen haben. Allerdings wird sie doch ständig von dem Mädchen abgelenkt, UND das Mädel klaut andauernd Stifte, Radiergummis etc. von Johanna! Ich hab jetzt wochenlang ständig neue Bleistifte, Radiergummis, Buntstifte gekauft, nun mag ich echt nicht mehr! Ich hab Johanna gesagt, sie soll ihr sagen, dass sie das lassen soll, aber mein Kind traut sich nicht (das Mädel ist die älteste und größte in der Klasse). Also hab ich der Lehrerin ins Hausaufgabenheft geschrieben, sie möge da bitte mal ein Auge drauf haben, weil ich ansonsten den Eltern eine Rechnung schreiben werde über diverse neue Stifte und Radierer und keine Lust habe, dauernd neue Sachen zu kaufen. Seitdem ist es auch besser geworden, es fehlt immer noch mal was, aber nicht mehr in der Menge und nicht mehr andauernd. Dafür stört das Mädchen Johanna jetzt noch mehr im Unterricht, quatscht ständig, nimmt ihr das Etui weg und will es nicht zurückgeben, nimmt Schulbücher weg und gibt diese nicht wieder her ....

    Mit dem Vater hab ich schonmal gesprochen, der war ganz empört, dass ich sowas von seiner Tochter behaupte, das stimme ja gar nicht (waren die nicht beim Elternsprechtag? Mir gegenüber hat die Lehrerin ja auch gesagt, dass das Kind schwierig sei und dass sie sie deshalb extra neben Johanna gesetzt habe, damit sie von Johannas positivem Einfluss profitiert).

    Ich möchte nun eigentlich die Lehrerin bitten, Johanna umzusetzen, weil ich es nicht ok finde, dass sie in ihrer Aufmerksamkeit von einer Mitschülerin gestört wird. Johanna hat mich aber gebeten, das nicht zu tun, weil sie Angst hat, dass das Mädchen dann sauer auf sie ist (sie sitzt gerne neben Johanna , weil die ihr immer hilft bei den Aufgaben).

    Was tun, sprach Zeus? Gegen den Kindeswillen trotzdem mit der Lehrerin sprechen? Nochmal auf die Eltern einwirken (was wohl keinen Sinn macht)? :???:

    Liebe Grüße

    Alex
     
  2. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Störende Kinder im Unterricht

    Selbst mit der Lehrerin reden, Deinem Kind nix davon sagen und Lehrerin bitten, sie umzusetzen aus "anderen" Gründen (also ohne bekanntzugeben, dass Du dahintersteckst) :jaja:

    Ich find das immer nicht so gut, wenn "gute" und leistungsstarke Kinder durch solche Störenfriede runtergezogen werden, positiver Einfluss hin oder her. Klar sollte man auch versuchen, mit solchen Mitschülern klarzukommen, aber sie hat es ja nu schon ne Weile ausgehalten.

    Wie lang habt ihr denn noch bis zu den Sommerferien, lohnt das noch? Sonst mit der Lehrerin besprechen, dass es nach den Sommerferien geändert wird, da gibts eh ne neue Sitzordnung meistens.
     
  3. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Störende Kinder im Unterricht

    Ich war so eine, die immer neben die "schwierigen" Schüler gesetzt wurde wegen des "positiven Einflusses".
    Erwachsen und im Nachhinein frage ich mich, was sich die Lehrer eigentlich dabei gedacht haben, mich so zu verheizen. (Allerdings bekam ich von den "positiv zu Beeinflussenden" auch reichlich blaue Flecken, das ist ja bei Johanna GsD nicht so.)

    Ich denke, das ist für die Lehrer nur eine bequeme Methode. Da beeinflusst gar nix positiv. Die Lehrer brauchen nur nciht ständig Konflikte zu lösen, falls besagtes Mädchen neben einem mit ähnlichem Verhalten und weniger Angst sitzen würde.

    Hat denn Johanna außerhalb der Schule oder sonst irgendwie auch eine positive Beziehung zu dem Mädchen? Was wäre denn so schlimm, wenn sie sauer wäre wegen des Umsetzens?

    Johanna kommt wohl so oder so nicht drumrum, dem mit mehr Selbstbewusstsein zu begegnen, ob neben dem Mädchen oder anderswo. Neben dem Mädchen, indem sie sich eben doch traut, was zu sagen, oder weggesetzt, indem sie auf deren Sauersein sch**t.
     
  4. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Störende Kinder im Unterricht

    Nein, hat sie nicht. Aber mein Kind ist sowas wie die "Mutter Teresa" der Klasse und unglaublich harmoniebedürftig, sie ist mit allen befreundet oder zumindest mit denen, mit denen sie nicht befreundet ist, stellt sie sich gut. Und das Mädchen ist wohl insgesamt auch eher wild, hat aber eine deutliche Außenseiterposition in der Klasse, weshalb Johanna immer versucht, sie zu integrieren. Sie hat jetzt Angst, dass das Mädchen nicht eigentlich sauer, sondern eher traurig ist, weil diese ja gern neben Johanna sitzt. Mein Kind will es immer allen recht machen! (Von wem sie das hat ist mir ein Rätsel!)

    Ich denke, bis zu den Ferien werden wir noch ausharren, ist ja nicht mehr so lang, und ich werde dann vorher mit der Lehrerin sprechen, dass die nach den Ferien bei einer neuen Sitzordnung darauf achten möge, dass mein Kind NICHT neben dem Mädchen sitzt - mir ist nämlich ehrlich gesagt völlig egal, ob das ein positiver Einfluss wäre, da sollen sich die Eltern drum kümmern, dass das Mädchen besser wird in der Schule und sich Mitschülern und Lehrerin gegenüber sozial verträglich benimmt...

    Danke für den Hinweis auf die Ferien, die hab ich total verdrängt :hahaha: aber das ist natürlich eine super Gelegenheit!
     
  5. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Störende Kinder im Unterricht

    ich denke, das ist ein recht guter kompromiss. zusätzlich würde ich Johanna versuchen zu stärken, dass sie dem Mädchen deutlich sagt, dass es so nicht weitergeht und sie dann nicht meh neben ihr sitzen wolle. Vielleicht reisst sich das mädchen dann zusammen, wenn sie doch so gerne neben ihr sitzen mag. Und das Gespräch nochmal mit der Lehrerin suchen würde ich.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...