Stehen im Bett

Frauke

die aus dem Computer
20. März 2002
1.318
2
38
Hallo,
ich glaube dieses Thema gab es schon mal, aber ich kann es nicht mehr finden.

Unser Problem ist eigentlich kurz und knapp erklärt:

Eigentlich ist Wiebke super-unkompliziert, aber seit sie stehen kann (seit Samstag) , steht sie im Bett. Und weil sie Mama sagen kann, sagt sie dann auch noch "Mama". :-D
Wenn ich sie dann, nach ca. einer halben Stunde mit in unser Bett nehme und ganz fest halte, damit sie sich nicht mehr drehen, wegkrabbeln und aufestehen kann, schläft sie aus Versehen ein. Aber das will ich nicht jeden Abend machen, denn ich habe ein wenig Angst davor, dass sie dann nicht mehr in ihr Bett will.

Wie lange hält denn diese Phase an? Was kann ich machen? Ich weiß schon nicht mehr, wie ich sie ans Schlafen kriegen soll.

Vielen Dank, für euren Rat, :(
 

Petra

desperate housewife
20. März 2002
9.822
2
38
:eek: Ich glaub ,deine Maus spinnt wohl :) :) Und morgen läuft sie, oder wie?????Da wird Maja aber neidisch sein am Montag :( !Ich bin aber ganz froh, von mir aus kann sie sich mit solchen Aktionen ruhig noch Zeit lassen!!!!Daher kann ICH dir auch leider (?) nicht mit Erfahrungsberichten dienen!
Trotzdem liebe Grüße.......bis Montag......
 

Frauke

die aus dem Computer
20. März 2002
1.318
2
38
Stehen

Schön, dass ihr trotzdem kommt und Wiebke euch nicht vergrault hat. :o
 

Katja

Löwenbändiger
28. März 2002
1.745
106
63
52
schade daß ihr soo weit weg wohnt von uns :(
Meine faule Jule könnte vonEuren Kids echt was lernen!!!! Und die Mama bestimmt auch.

Grüße von uns
 
R

Regina

Liebe Frauke,

also, ob sie spinnt Deine Maus,wie Petra vermutet, weiß ich nicht, aber da mein Sohn Adrian auch eine Jungfrau vom 6.9. ist (allerdings schon 1981!!!), kann ich sagen, dass die Kinder von diesem Geburtstags-Tag schon was ganz Besonderes sind :prima: Da kommt noch manches auf Euch zu :)
Was passiert denn, wenn man Wiebke ignoriert? Ich denke, dass es am Besten wäre, das Aufstehen gar nicht zu beachten. Irgendwann werden sie die Kräfte verlassen und sie wird von ganz alleine hinliegen. Wenn sie also gewohnt ist, alleine einzuschlafen, wäre es nun wirklich verkehrt, ihr nun ein "Erfolgserlebnis" zu verschaffen. Wenn sie mit dem Aufstehen erreicht, dass sie nach einer Weile mit Mama ins Bett darf, warum sollte sie denn dann liegenbleiben? Eine andere Möglichkeit wäre, reinzugehen und sie -komentarlos - wieder hinzulegen. Und zwar so lange, bis sie leigenbleibt 8-O
Viel Glück mit den Versuchen und alles Liebe!

Regina
 

Tami

Partyschnecke
2. April 2002
9.810
2
38
Sauerland (NRW)
Hm,

also ich hatte das Problem auch, allerdings habe ich es nie als solches empfunden. Mein Sohn Lukas hat auch sehr früh gestanden. Natürlich hat er dann auch immer am Gitter gestanden nachdem ich ihn hingelegt hatte. Ich habe mich dadurch aber nie stören lassen, sondern bin rausgegangen. Ich schätze mal irgendwann hat er sich alleine hingelegt und geschlafen (jedenfalls lag er immer im Bett,wenn ich bevor ich selber ins Bett gegangen bin nochmal rein bin um ihn zuzudekcen), allerdings habe ich ihn auch davor immer wach ins Bett gelegt. Also solange sie nicht schreit, ignoriere das sie steht.

lg Tami
 

Frauke

die aus dem Computer
20. März 2002
1.318
2
38
Hallo

Danke für eure Antworten.
Wiebke nutzt im Moment jede Gelegenheit aufzustehen und das halt auch im Bett. Die Sache mit wach hinlegen, ignorieren, etc. ist bei uns Standard. Eigentlich geht sie ohne Gezeter wach ins Bett, erzählt noch ein wenig und schläft dann ein.
Ich glaube aber das Hauptproblem gefunden zu haben: Sie zahnt. (Dumme Mama :jaja: ) Der erste Zahn blitzt schon durch. Immer wenn ich sie hinlege fängt sie an zu schreien. Seit zwei Abenden aber schmiere ich die Stelle (während des Schlafrituals) mit Dentinox ein und sage ihr, wie immer am Ende, "Gute Nacht" und lege sie dann wach hin. Natürlich steht sie auch jetzt noch auf, erzählt dann noch ein wenig, manchmal legt sie sich hin, manchmal fällt sie, aber sie schreit nicht mehr wie am Spieß. :bravo: Ich denke die Sache ist im Griff.
Morgens hingegen ist es süß mit ihr. Sie steht dann im Bett und erzählt von ihren Träumen (denke ich). Wenn ich dann ins Zimmer komme strahlt sie mich an.
DANKE für eure aufmunternden Worte.
@Regina Das mit dem 6.9. würde mich mehr interessieren. Petra sicher auch. :D :D :D