Ständig Blähungen

AlexLiLa

Gehört zum Inventar
28. März 2002
6.933
0
36
50
www.dieLiLa.de
Ich habe zur Zeit ständig Blähungen mit nicht abgehenden Winden. :oops:

Was kann ich da tun? Ich fühle mich sooo unwohl immer dieser dicke Bauch. Morgens ist noch alles ok aber dann geht es los.
Da ist ständig so ein druck im Bauch da ist echt übel.

Gibt es was gutes was die Darmschleimhaut wieder aufbaut? Ich habe das Gefühl der tut nix mehr. Mal habe ich Verstopfung und dann Durchfall.

WIe ist das Colibigoen oder das Symbioflour?

Bin auch imemr müde und lustlos. *jammer*

lg alex
 
N

NicoAngel

Hallo Alex,

vielleicht ist bei Dir doch mal eine Darmspiegelung angesagt? Ich drücke mich bis jetzt ja noch erfolgreich davor, muss das aber unbedingt machen. Mir geht es genau wie Dir - abwechselnd Verstopfung, Durchfall. Ich hab oft starke Bauchschmerzen und Schweissausbrüche.

Hab jetzt gemerkt, das die Lefax-Tropfen von meinem kleinen Nico bei Mama auch gegen Blähungen helfen. Wenn ich merke, dass ich wieder "aufgebläht" bin, nehme ich 4 Spritzer aus der Pumpflasche und dann merke ich schon, wie Winde abgehen wollen. Muss mir dann nur ein ungestörtes Plätzchen suchen :-D .

Liebe Grüsse
Ulla
 

Leonie

Familienmitglied
21. April 2002
840
0
16
Hallo Alex, nach Abklären der Ursachen mit dem Arzt kann ich Dir nur noch Lefax oder auch Fenchelsamen zum Kauen (oder auch Kümmel), und Symbioflor oder Omniflora Kapseln empfehlen, natürlich zeitweise die Ernährung etwas weniger ballaststoffhaltig halten.
Liebe Grüsse und gute Besserung Leonie
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Ein Vier-Winde-Öl ein bis zweimal täglich am Bauch einmassiert tut auch Erwachsenen gut und hilft zu entblähen.

LIebe Alex,
Symptome behandeln ist das Eine, ich wünsche dir sehr dass Du die Ursache findest (mich bläht Schoki :heul: also lass ich es ) und dann dem Übel ein Ende bereiten kannst.

Gute Besserung
 
M

Märilu

:jaja: Gentiana comp. von WALA :jaja:

Unser Haus- und Hofmittel bei Verdauungstörungen, Darmgrippe, Erbrechen, Übelkeit, Blähungen, Süßigkeitenmissbrauch, verdorbenem Magen, Alkoholunverträglichkeit..... :)

Das ist bei uns oft im Gebrauch, absolut genial! Nur leider etwas bitter... :-?

Lieb grüße
Kerstin
 
M

Märilu

Ach so, was mir damals meine Hebamme mit ins Krankenhaus gebracht hatte, als ich so schreckliche Blähungen nach dem KS hatte:

Carbo Betulae/Aetheroleum Carvi "WELEDA"; Trituration 20 g

Das war auch super! Mit Kümmel.... :-? hat aber klasse geholfen!

Gute Besserung!
Ziemlich unangenehm, das!

Kerstin
 
M

Melanie und Lea Marie

Hallo

versuche es mal mit Kümmel kauen oder Fencheltee- dann gehen die Winde eigentlich ab.