[size=24]kevin schläft nicht allein ein[/size]

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von kevinsmama, 21. August 2002.

  1. huhu, möchte uns erstmal vorstellen, da dies unser erster besuch und eintrag hier ist.....ich bin manu, kevins mama. kevin ist am 28.11.2001 6 wochen zu früh geboren, entwickelt sich aber eigentlich prächtig. er schlief recht schnell durch, das gläschenessen fing zwar etwas verzögert erst vor ca 6 wochen an, klappt aber mittlerweile auch ganz gut....
    seit ca 14 tagen ärgert er uns aber tüchtig: er geht wie immer zwischen 22 und 23 uhr ins bett (sein bettchen steht in unserem schlafzimmer). bis dahin hat er dann über tag so ca. 800g gegessen bzw. getrunken, kurz vorm schlafengehen die letzte mahlzeit. er schläft dann bei einem von uns ein (allein schläft er gar nicht ein, sondern wird immer wacher), wird ins bett gebracht und nach ca 10 min bricht die hölle los------------gebrülle bis zum gehtnichtmehr........so haben wir ihn von anfang an ins bett gebracht, er weiß also, dass wir irgendwann *weg* sind, es ist nichts neues für ihn. seit dem 13.08. hat er auch sein 1. zähnchen, vielleicht drückt ja das nächste schon nach???? jedenfalls haben wir es jetzt ein paar tage durchexerziert und ihn weinen lassen............nach den einzelnen stufen aus *jedes kind kann schlafen lernen* sind wir dann zu ihm, VERGEBENS............nach jeweils ca 1 1/2 stunden hat mein mann ihn aus dem bett geholt (völlig fertiges, rotes, verschwitztes kind), ihn bei sich einschlafen lassen, ins bett gelegt und dann schläft der zwerg bis morgens gegen 9. übrigens schläft er auch tagsüber nicht in seinem bettchen----------maximal 20 min, dann ist er da wieder wach....etwas länger hält er es aus, wenn er in unserem bett liegt, auf dem arm natürlich noch länger, aber das ist nicht nur bei der hitze ja wohl nicht erstrebenswert.....
    tja, was können wir tun.........mein mann wird bei der hysterischen brüllerei (hunger, durst und wärme sind es definitiv NICHT) sauer, ich sitze rum und heule und habe angst, dass er sich dadurch nur noch einsamer fühlt, gehe hin, lese ihm vor, streichle ihn...........sobald ich weggehe, ist holland in not, er schreit sich regelrecht weg (innerhalb von 2 sekunden).............wir wissen keinen rat mehr...wie gesagt, legen wir ihn allein ins bettchen, schläft er einfach nicht ein..................
    würden uns sehr über ne antwort freuen, denn langsam wird es anstrengend mit ihm..... :-o
    er schläft übrigens im schlafsack und kommt auch eigentlich nie zu uns ins bett in der nacht.....als es vor 3 tagen ganz schlimm war und ich auf die zähnchen getippt habe, haben übrigens weder dentinox, osanit-kügelchen noch viburcol-zäpfchen geholfen, das theater ging unvermindert weiter......
    besten dank schonmal für eure hilfe,

    gruß,

    manu, thorsten, kevin
     
  2. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    zuerst:ICH KENNE DAS!!!meine tochter hat genau das gleiche theater gemacht, was du oben beschreibst!!!

    es war furchtbar.sie konnte nur einschlafen, wenn sie an meiner brust genuckelt hat(später die flasche)und wenn jemand neben ihr lag.das ganze mußte in unserem bett stattfinden.

    wir haben auch nach oben genanntem buch "Jedes Kind...""gearbeitet".es hat zwar lange gedauert(im buch steht ja immer wieder was von 2-3 tagen höchstens 2 wochen)bei uns waren es aber 6 monate!!!!!aber jetzt schläft sie allein in ihrem bett ein.

    zwischendurch hab ich die hoffnung echt aufgegeben und oft mitgeheult, weil ich einfach nicht mehr konnte und sie mir so leid tat mit ihrem dicken, rotgeweinten gesicht(ich darf nicht dran denken, dann kommen mir die tränen)...
    was ich dir nur sagen will, es ist echt ein harter, langer weg, aber es klappt bestimmt.gebt euch zeit und versucht nicht ihn zu zwingen. immer wieder aufs neue probieren, auch wenn es schwerfällt und dich viel kraft kostet.

    beim zahnen hat jaron auch nichts geholfen, wir haben ihm eine bernsteinkette gekauft und der 4.zahn kam über nacht ohne einen mucks(hab auch nicht dran geglaubt, aber mittlerweile schwöre ich auf die ketten).


    Ich wünsche dir ganz viel kraft

    Carina
     
  3. Hallo Manu,

    erst einmal herzlich willkommen bei schnulleralarm! Schön, dass Du da bist :bravo:
    Bei Kevins Schlafproblem kommen mir verschiedene Ideen.
    Zum einen könnte es sein, dass er einfach nicht müde genug ist und eventuell tagsüber zu lange schläft. Gerade im Alter von etwa 9 Monaten ändert sich die Schlafmenge und die Kinder kommen mit etwas weniger Schlaf aus als vorher. In diesem Fall müsstest Du ggf. tagsüber den Schlaf etwas reduzieren bzw. notfalls auch einmal wecken.
    Zum anderen machen die Babys in diesem Alter natürlich eine Menge an Entwickung durch - oft lernen sie krabbeln, robben und damit Fortbewegung von der Mama. Das ist eine Geschichte, die den Kindern gerne viel Unsicherheit bringt und eine Zeit in der sie besonders viel Nähe brauchen und suchen.
    Zuletzt ist es natürlich auch immer möglich, dass Kevin gelernt hat, dass er nur lange genug brüllen muss um seinen Willen durchzusetzten. Dann wäre die ganze Sache eher ein Grenzsetzungsproblem und es wäre sehr wichtig, dass man bei der Einschlafmethode bleibt und ihn dann nicht wieder aus dem Bettchen holt. Wenn Dir die Methode zu hart erscheint, dann schau´einmal auf meiner Seite www.schreibaby.de unter "Literatur" nach - dort gibt es auch noch andere Bücher zum Thema mit "sanfteren" Methoden.
    Letztendlich liegt es an Dir zu entscheiden, welche Ursache wohl vorliegen mag und was dann als Reaktion geschehen soll.
    Noch ein Tipp: Wenn er beim Schreien plötzlich ruhig ist und womöglich auch noch strahlt, wenn man ihn herausnimmt, dann sind es keine Schmerzen, die ihn plagen. Typisch fürs Schmerzgeschrei ist, dass es nicht plötzlich aufhört beim Hochnehmen. Soviel zur These Nr. 4 Richtung Zähnchen (übrigens gibt es die von Carina erwähnten Bernsteinkettchen in meinem Praxis-Shop!).

    Mit einem lieben Gruß

    Regina
     
  4. VIELEN DANK EUCH BEIDEN............ :?

    zuallererst einmal.............es scheint mal wieder ne phase gewesen zu sein, die sich dem ende nähert, denn gestern habe ich ihn um 23.00 hingelegt, er hat um 0.00 tüchtig geweint, ich habe ihn mit dentinox eingeschmiert, osanit-kügelchen gegeben. als er sich nicht recht beruhigen wollte, habe ich ihn kurz auf den arm genommen, beruhigt, wach in sein bettchen gelegt------------und er hat bis um 10 heute morgen friedlich in seinem bettchen geschlafen.....was will mama/papa mehr??? NIX!!!!!!!!!!!!! :bravo:

    auf jeden fall kann es an zuviel schlaf über tag eigentlich nicht liegen, denn gestern hat kevin 2x ca 1 1/2 stunden geschlafen, was sehr sehr viel für ihn an schlafmenge tagsüber ist (wir waren beim babyschwimmen), und es ging trotzdem....ich nehme wohl wirklich an, dass es die nähe ist, die er vermisst.............wenn er sich dann so schnell beruhigen lässt, einschläft und DURCHschläft, nehme ich es gern in kauf, ihn zwischendurch bei einer weinattacke mal hochzunehmen und finde das allemal besser, als ihn minutenlang schreien zu lassen, um mal die grenzen auszutesten.....

    danke aber auf jeden fall für eure hilfe, werde die seite mit sicherheit öfters besuchen und vielleicht auch nochmal um rat bitten, denn es ist schön zu wissen, wo man sich mit kleinen problemchen hinwenden kann....

    ganz liebe grüße von

    kevin, mama und papa 8)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...