Sie will ununterbrochen essen!? :-o

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von sunny, 25. Oktober 2003.

  1. Hallo zusammen!
    Ich hab da ein kleines Problem und zwar: Meine Kleine (fast 16 Mon.) will nachmittags - wenn wir zuhause sind -dauernd etwas zu essen. Ständig läuft sie in die Küche deutet auf die Brotlade, den Kühlschrank, die Obstschüssel, ... und beginnt furchtbar zu schreien. Sie isst sonst auch sehr brav und relativ viel (isst komplett mit uns mit). Ich frage mich jetzt, ob das vielleicht einfach nur Gewohnheit oder evt. Langeweile ist!? Ist das mit diesem Alter möglich? Da sie ja auch mittags immer gut ist, denke ich, sie müsste satt sein und so geb' ich ihr halt nachmittags meist Obst oder auch mal eine kleine Schüssel Cornflakes zum Knabbern. Süsses, ausser Kuchen od. Vollkornkekse - die gibt's hin und wieder mal - bekommt sie sonst nicht und danach verlangt sie auch nicht (kennt sie ja auch nicht). Es funktioniert mit dem Obst eh' tadellos, aber sie will halt ständig was im Mund, sie lässt auch durch Spielen nicht ablenken und auch wenn wir Besuch mit Kindern haben, ist ihr das egal, sie läuft in die Küche und brüllt und hört erst auf, wenn ich ihr was gegeben habe, damit läuft sie dann grinsend herum und mampft dahin, bis es aus ist und dann geht's weiter... Ist es richtig, dass ich diesbezüglich immer nachgebe und ihr etwas gebe oder sollte ich diesen Drang irgendwie bremsen? Obst kann zwar eh' nicht schaden, aber das kann es ja wohl auch nicht sein, dass sie ständig was zu essen braucht!? Wirkt sich das auf die zukünftigen Essgewohnheiten aus. Sie sieht relativ gut aus (insbesonders ein "dicker" Bauch). Ich hab' auch keine Ahnung wo sie das her hat, weil ich so zwischendurch eigentlich kaum etwas esse. Bitte um Ratschläge. Danke, liebe Grüße,
    Sunny
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Sunny,

    auch im Kleinkindalter gibt es Wachstumsschübe die mit richtigen Fressattacken einhergehen :-D

    Obst ist prima als Zwischenmahlzeit und auch eine Scheibe Brot (Bananenbrot ...) oder mal ein Vollkornkeks darf gerne sein. Insgesamt sollte darauf geachtet werden den Durst mit kalorienfreien Getränken zu löschen und seltenst Süßigkeiten anzubieten. Dann kann im Grunde nichts passieren.

    Größe und Gewicht kannst Du im Vorsorgeheft gegenüberstellen. Wenn sie im normalen Rahmen liegt ist es :bravo:

    Grüßle Ute
     
  3. hallo sunny

    ich wär froh wenn jan mal wieder so richtig einhauen würde :jaja:
    er hat zur zeit eher eine fast nix ess phase :-D
    aber zwischendurch hat er auch so fressanfälle er hat nämlich erst seine backenzähne bekommen und da wollt er fast gar nix zu essen.
    es kommen bestimmt auch andere zeiten :jaja: da brauchen die kleinen ja was zu nagen :)

    :winke: sabine
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.427
    Zustimmungen:
    117
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wie wäre es mit einer vernünftigen, sprich wirklich sättigenden Nachmittagsmahlzeit zwischen Mittag- und Abendessen? Entweder einen OG-Brei mit Fett oder halt Obst und Cracker, Kekse oder eine Scheibe Honigbrot dazu.
    Meine Kinder würden es nicht von 12:30 bis 18:30 aushalten, ohne Zwischenmahlzeit :nein:. Sie essen aber einmal (16 Uhr) am Tisch sitzend ihren Snack, nicht dauernd und immer wieder ein bisschen. 1 Stück Obst pro Nase und Cracker (im Wert von 80 Kalorien etwa). Oder satt der Cracker ein 3/4 Honig oder Nusmußbrot.
    Lulu
     
  5. Hallo, Sunny!
    Ich habe auch so eine kleine Freßmaschine!
    Luis wird in knapp 1 Woche 1 Jahr alt und er frisst was das Zeug hält. Er hat aber auch schon immer sehr gut gegessen und ißt auch schon seit geraumer Zeit alles vom Tisch mit.
    Aber momentan ists wieder echt extrem. Und wenn solche Phasen sind, dann kann ich darauf wetten, dass er nen Wachstumsschub hat. Er ist zwar sowieso schon sehr groß für sein Alter (82cm und 11,5kg), aber war auch schon bei der Geburt groß (56cm und 4300g schwer). Er war aber zu keinem Zeitpunkt dick ... hatte nie Speckrollen oder so. Er verwertet das Essen eben anders, weil er auch so viel durch die Gegend turnt.
    Mit dem Essen halte ich es so, dass es bei uns feste Zeiten gibt, zu denen er dann aber auch reinhauen darf bis er satt ist und wirklich nichts mehr will. Morgens trinkt er noch ne Flasche mit 250ml 2er Nahrung und danach will er aber noch ein Brot mit uns essen. Das reicht ihm dann aber auch bis zum Mittag.
    Mittags ist er fast ne Erwachsenen-Portion Kartoffeln mit Gemüse Fleisch und etwas Obst hinterher. Nachmittags bekommt er dann meistens ne Banane und nen Keks oder getrocknete Aprikosen und nen Keks oder so was. Und am Abend ißt er dann ein Brot mit Käse und trinkt dann seine 250ml Flasche wieder.
    Also ich würde mir wegen dem Essen keine Gedanken machen, wenn das Gewicht Deiner kleinen ok ist und sie "gesunde" Sachen bekommt, wenn sie Hunger hat. Dann ist das alles doch gar kein Problem.
    Ich würde vielleicht eine Nachmittagsmalzeit einführen, die sie auch satt macht, so dass sie zwischendurch vielleicht gar keinen Hunger mehr hat.
    Viele liebe Grüße!
    Dinchen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...