Sicherheit im KH

Wart ihr mit der Sicherheit im Kinderzimmer zufrieden?

  • Ja

    Abstimmungen: 9 100,0%
  • Nein

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Hätte besser sein können

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    9

Davids_Mama

Gute Fee
6. August 2002
11.108
0
36
43
Wart ihr mit der Sicherheit im Kinderzimmer auf der Wöcherinenstation zufrieden?

Und was hat das KH an Sicherheit getahn?
 

RTA

Blumenfee
22. Februar 2003
2.936
0
36
47
HAllo,

Ich fand es bei uns im KH sehr gut.
Das Kinderzimmer ist mitten auf der Wöchnerinnenstation und nur durch eine Glastrennwand vom Schwesternzimmer getrennnt, so daß auf jeden Fall immer jemand einsehen kann.

Ins Kinderzimmer kam man nur, wenn auch eine Kinderschwester da war.
Wenn die mal kurz weg war, war abgeschlossen.

Außerdem hing im Flur der tägliche Dienstplan aller Ärzte, Schwestern und Hebammen mit Foto der jeweiligen Person, so daß wir Eltern auch immer schauen konnten, wer gerade da war und wie diese Person aussieht, falls wir sie noch nicht kannten.

LG
Regina
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
36.269
2.435
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
Bei uns war immer eine Schwester im Nebenzimmer und konnte durch die Glaswand alles beobachten. Sie kam auch schon mal, wenn ihr ein Gesicht unbekannt vorkam. War keiner da, war das Zimmer abgeschlossen und man mußte sich jemanden mit Schlüssel suchen.

berichtet
Andrea
 
H

hildegard

Hallo!

Ich kann mich RTA nur anschließen.

Ich hatte bei Sebastian die Möglickeit ihn Tag und Nacht bei mir im Zimmer zu behalten. Da mußte ich mir um seine "Sicherheit" keine Sorgen machen.

Liebe Grüße
hildegard
 

AnjaB

Familienmitglied
11. April 2003
475
0
16
47
Wolfsburg
ich hatte Jan auch Tag und Nacht bei mir.
Brauchte mir also auch keine Gedanken wegen der Sicherheit machen.
LG
 
S

Sternschnuppe

Bei mir gabs so gut wie keine Sicherheitsvorkehrungen. Die Wöchnerinnenstation war für alle jederzeit ohne Probleme betretbar, das "Kinderzimmer" war nur ein Nebenraum des Schwesternzimmers, das nicht gut einsehbar war, durch eine weitere Tür, die fast immer offen stand konnte jeder in das Zimmer schauen.
Deshalb habe ich Jan Robin die ganze Zeit bei mir gehabt. Selbst als ich zur Abschlußuntersuchung zum Arzt mußte, hab ich ihn meiner Bettnachbarin anvertraut und nicht in dem Zimmer gelassen.
LG Gabi