selber laufen

nine

nine

Gehört zum Inventar
20. März 2002
2.645
0
36
Hallo
im moment mache ich mit Justin auch eine schwierige Phase durch.
Er versucht sich so gut wie es gut durchzusetzen und wenn was nicht nach seiner Nase läuft bekommt er einen Trotzanfall. Er haut und beisst auch!
Wenn er etwas nicht darf - haut er mich! Oder er haut mit dem Kopf gegen die Wand, was er auch gut kann sich auf den Boden schmeissen.
Wie verhalte ich mich am besten?

Was mir aber ziemliche Schwierigkeiten macht, ist, wenn wir draussen spazieren gehen. Soweit es geht lasse ich ihn alleine laufen, aber wenn eine Strasse kommt, oder Auto nehme ich ihn an die Hand.
Das Problem ist - er will partu nicht an der Hand laufen. Er lässt sich dann hängen fängt an zu schreien, schmeisst sich hin, sobald ich ihn dann loslasse wenn er auf dem boden liegt, ist er ruhig steht auf und rennt weiter, greife ich wieder nach seiner hand geht das spielchen von vorne los.
Ich versuche es ihm ruhig zu erklären, warum er an die Hand muss, aber er hört mir gar nicht zu, er übertönt mich. Dann sage ich wenn er nun nicht ordentlich an der Hand geht, gehen wir nach Hause oder er kommt in Kinderwagen. Das ist ein Theater und das auf offener Strasse. Wie kann ich es ändern, er muss ja mal lernen ordentlich zu laufen und ich kann ihn ja nicht ständig in den Kinderwagen stecken.
lg
nadine
 
H

hildegard

Hallo Nadine!

Diese Phase machen, glaub ich, alle Kinder mal durch. Meine jedenfalls. Sebastian ist noch nicht ganz soweit.
Da hilft nur eins. Neben der Straße gilt: entweder - oder. Brav die Hand geben oder schreiend in den Kinderwagen.

Liebe Grüße
hildegard
 
La Bimme

La Bimme

Leseratte
Moderatorin
28. März 2002
4.206
1
38
Wie verhalte ich mich am besten?
Cool bleiben!
Laß die Leute auf der Straße gucken. Wenn eine(r) dumme Bemerkungen machen sollte, frag ihn, ob er das übernehmen möchte.
Und wenn Justin sowieso vor Schreien nichts hört, gar nicht weiter auf ihn einreden, sondern handeln, am besten dann ganz ohne Worte. Etwas ausdrücken tust Du so ja auch.

Starke Nerven und Mut zur Auseinandersetzung wünscht
 
F

Familie Bechberger

Hallo nine,

mach das so weiter, wie du es angefangen hast.
Erkläre ihm, mit sehr einfachen aber deutlichen Worten, trotz Schreien, warum er an der Hand laufen muss. Auch wenn er dich übertönt, wird es es hören. Merkt er aber, dass du bei deinen Androhungen bleibst, d.h. dass er bei jedem Fehlverhalten in den Kiwa muss, wird er es bestimmt lernen, dass das so nicht geht.
Du lässt ihm ja schon zwei Möglichkeiten offen: Entweder an der Hand, bis ihr über der Straße seid oder in den Kiwa- Laufen geht in dieser Situation nunmal nicht. Erkläre ihm das einmal und handle gleich, wenn er meint, dass er laufen muss.

Die Sache mit dem Hauen und Beissen kannst du auch mal im Beitrag von MelT lesen. Da ging es auch um diese Sache.

Gute Nerven und cool bleiben :cool:
Grüße Kerstin