Selber Essen und Trinken

C

Corina

Gehört zum Inventar
18. Juli 2002
3.258
0
36
Schweiz
Hallo Ute

Fabian (knapp 14 Monate) isst und trinkt nicht gerade viel. Er macht auch keine Anstalten, selber zu essen/trinken. Wenn ich ihm zum Beispiel ein Stück Brot, Obst, Gemüse....... zum selber Essen gebe, stopft er es sich ganz in den Mund. Er beisst nur ab, wenn man es ihm hinhält. Er kaut meines Erachtens auch nicht richtig, aber im Stuhlgang ist die Nahrung verdaut???
Auch die Flasche (Avent Magic Cup) hält er nicht selber. Jezt weiss ich nicht, ob er es noch nicht kann, oder ob er zu "faul" ist. Da er wie erwähnt sowieso nicht viel isst/trinkt, möchte ich ihn auch nicht immer selber probieren lassen, sonst wird es ja noch weniger!
Ab welchem Alter sollten sie die Flasche selber halten können?
Ah, und noch etwas, Milch trinkt er absolut keine, ich muss also vor allem Abends zusehen, dass er genug isst, damit er durchschläft, ich kann und will ja keine Mitternachts-Menus veranstalten.

Danke für Deine Hilfe und liebe Grüsse
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Hallo Corina,
schreib doch mal was dein Kind im Laufe eines Tages so isst und trinkt! Was wiegt es? Dann kann ich dir eher helfen.

Dass er noch keine Anstalten macht seine Sachen selbst in die Hand zu nehmen kann an seinem Temperament liegen. Es interessiert ihn wahrscheinlich schlicht nicht ..... Essen scheint nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen zu gehören. Ich halte es in diesem Alter noch für völlig unbedenklich.
Im Idealfall halten Mamas die Flasche selbst bis zum trinken aus dem Becher oder Glas. Es ist Schutz gegen Dauernuckeln.

Isst er denn Milchprodukte? Käse, Quark ?

Melde dich doch noch mal
Grüßle Ute :winke:
 
C

Corina

Gehört zum Inventar
18. Juli 2002
3.258
0
36
Schweiz
Liebe Ute

Danke für Deine schnelle Antwort. Ich habe mal notiert, was Fabian so isst.

8 Uhr: 1-2 Scheiben Brot mit Butter und Marmelade, 3-4 Löffelchen Joghurt. Wasser

11 Uhr: manchmal wenig Joghurt, ist aber meist zu müde oder hat keinen Hunger.
-----> Schlafen
13 Uhr: Mittagessen: Isst er im Momment recht gut, Birchermüsli mit Joghurt und Früchte (selbst gemacht, mit Bio-Haferflocken) oder Brot mit Käse (Edamer oder sonst etwas mildes).

16.30: Früchteteller, ist auch o.K. etwas Apfel, Banane, Aprikosen......

19.00 Nachtessen, warm: Teigwaren, Hühnerfleisch oder Schinken gekocht (kalt) und manchmal etwas Gurke oder gekochte Karotten. Reis, Kartoffeln isst er ganz wenig.

Bis vor kurzem habe ich ihm nach dem Nachtessen noch einen Milchbrei "reingedrückt" es war aber immer ein Kampf. Und er schläft auch ohne Brei erstaunlich gut durch, wunder, wunder...... Hätte ich das gewusst, hätte ich ihn nicht zum Brei essen "gezwungen". Nun tut es mir leid.

Trinken tut er nur Wasser , über den Tag verteilt sind es ca. 4-5 dl. Reicht das, soll ich ihm ab und zu etwas anderes geben (Tee mag er nicht)?

Danke für Deine Stellungnahme und liebe Grüsse