Schwitzen

Mo-Ma

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
2.948
818
113
Stuttgart
#1
Seit der Schwangerschaft mit dem Kleinen, kann man mich leicht finden. Immer der Tropfen-Spur nach. Sobald das Thermometer die 20-Grad-Marke reißt, könnte ich am Tag 2-3 mal die Haare waschen. Ich schwitze. An Kopf. Der Rest ist ok, aber meine Haare sind schon wieder seit Tagen dauerfeucht.

Die kleinste Anstrengung (einmal die Treppe hoch zum Beispiel) und es tropft. Ich laufe jeden Tag zwei mal den Weg zum Kindergarten mit dem Kleinen. Mein Körper hat sich da längst dran gewöhnt, obwohl es gut bergauf geht. Eigentlich total easy. Aber nach drei Minuten kann ich mein Haargummi auswringen.

Ich hatte so gehofft, nach der Geburt wird’s besser. Nö. Jetzt hoffe ich, dass es mit dem Abstillen besser wird. Das ist aber noch in weiter ferne, außer ich will oder muss es unbedingt. Aber momentan ist Stillen der einzige Weg, das Baby in den Schlaf zu befördern. Daheim. Im Wagen schläft er auch.

Kann mir bitte jemand sagen, dass ich begründete Hoffnung hab? Oder wenigstens, was ich zur Linderung tun kann? Ich komm mir so ekelig vor.
 
Muttertier

Muttertier

Gehört zum Inventar
14. Juli 2008
2.163
22
38
#2
Leider hab ich keine Tipps, aber volles Verständnis für dich!!
Ich schwitze auch immer nur am Kopf (und das unabhängig von stillen...) und ich hasse es! Ich hab nie schweissflecken unter der Achsel, dafür nasse Haare :heul:
 
zwillingsmama

zwillingsmama

Gehört zum Inventar
2. November 2013
3.046
61
48
#3
Ich schwitze seit der geburt der Zwillinge extrem. Und das eigentlich überall. Ich hab aber nie gemerkt, dass es nach dem abstillen irgendwie besser geworden ist. Natürlich hab ich seit den Zwillingen auch nie mehr mein ausgangsgewicht erreicht. Ich hoffe ja, dass ich das irgendwann erreiche.vielleicht hört dann das geschwitze wieder auf.