Schlafzeiten

Brigitte

Für mich reicht kein Titel
20. März 2002
4.080
0
36
45
zw. Augsburg und München
www.schweigstetter.de
Hallo Regina!
Maximilian hat ja jetzt monatelang immer vormittags und nachmittags jeweils ca. 1 1/2 Stunden geschlafen. Seit letzter Woche weigert er sich aber total, am Vormittag nochmal zu schlafen, obwohl er eigentlich echt müde ist :D . Ich hab damit eigentlich auch kein Problem, ich leg ihn halt dann nach dem Mittagessen hin, wo er dann ohne Probleme einschläft.
Aber wenn ich nicht mit ihm rausgehe oder ihn sonstwie megamäßig beschäftige ist er ab spätestens halb elf nur noch quengelig. Vor drei Tagen ist er mit jetzt vormittags beim Spazierengehen im Kinderwagen eingepennt, das hatte er seit Monaten nicht mehr :-D Also, eigentlich braucht er den Schlaf ja noch, aber er will halt nicht mehr unbedingt.
Seitdem haben wir aber auch ein Problem beim Mittagessen, wenn er um halb zwölf sein Essen bekommt ist er so todmüde, dass er nur noch Augen reibt und fast gar nix mehr isst. Aber noch früher möchte ich eigentlich nicht essen.
Was soll ich denn jetzt machen? Doch immer wieder versuchen, ihn am Vormittag hinzulegen? Oder darauf hoffen, dass sich der Rhythmus mit dem nur Mittags schlafen irgendwann einpendelt und er den Schlaf dann nicht mehr braucht? Oder hast du noch eine andere Idee?

LG
 
S

Simone Engels

hallo brigitte,

die zeit haben wir gottlob schon hinter uns :jaja:

finn hat sonst auch immer 2x am tag jeweils 1 stunde geschlafen, irgendwann wollte er vormittags nichtmehr! also hab ich ihn erst mittags hingelegt! der vormittag war allerdings die hölle :heul: nur quengelei... das war aber nach einigen tagen vorbei! die zwerge brauchen halt ihre zeit, um sich an den neuen rhythmus zu gewöhnen! mittagessen bekommt finn erst nach dem mittagsschlaf!

unser tag sieht wie folgt aus:

7-8uhr aufstehen
9-10 frühstück
12-14uhr bett
14uhr mittagessen
17-18 abendessen
20uhr bett

verschieb das mittagessen doch einfach auf später und gib ihm dafür morgens eine kleine zwischenmahlzeit, dann dürfte die müdigkeit beim mittagessen verflogen sein!

ich hoffe, dir ein bißchen geholfen zu haben und wünsch euch ein wunderschönes weihnachtsfest!

liebe grüße
 
R

Regina

Hallo Brigitte,

ja, es ist wahrlich eine blöde Zeit, wenn die Zwerge ihre Schlafmenge reduzieren. Meist sind sie dann zu müde zum wachsein und zu wach zum schlafen und dann einfach quengelig! Aber Dein Süßer hat so das typische Alter, in dem die Kinder von zwei auf nur noch ein Tagschläfchen umstellen. Die Idee von Simone, das Essen ein wenig zu verschieben, finde ich ganz gut. Falls sich das bei Euch nicht machen lässt, dann hilft wohl nichts anderes, als die Zeit durchzustehen - nach ein paar Wochen hat es sich i.d.R. von selbst ereldigt und die Kinder sich darauf eingestellt.

Lieben Gruß

Regina
 

Brigitte

Für mich reicht kein Titel
20. März 2002
4.080
0
36
45
zw. Augsburg und München
www.schweigstetter.de
Danke für Eure Tips :bravo:
Das mit dem später Mittagessen muss ich mir nochmal überlegen, nur, ob er mir einschläft, bevor er was gegessen hat? Er frühstückt so gegen neun.
Und erst um zwei Essen, ist mir dann eigentlich auch fast wieder zu spät...
Ansonsten muss er da jetzt durch und sich eben ein bißchen umstellen, in ein paar Wochen wird er sich hoffentlich daran gewöhnt haben :bravo:

LG
 

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.339
0
36
wien
www.lucdesign.com
liebe brigitte

wir essen auch erst nach dem mittagsschlaf (zeit wie bei birgit), das funktioniert super und jan hat dann auch einen g'standenen hunger und (fr)ißt (fast) alles, womit die mami ankommt :)

zum einschlafen ein trinkflascherl mit ganz stark verdünntem 100%saft und er schläft ein wie nix

:winke:
jackie