Saarlaendischer Schnittlauchsalat

Jaja, so als alter Saarlaender gibt man liebgewonnene Traditionen auch in der Wahlheimat Bayern nicht auf...

Man nehme:
10 Bund Schnittlauch
2 EL Essig (moeglichst Melfor),
1 Prise Zucker,
4 EL Oel (irgendwas neutrales, z.B. Mazola)
1/8 l Sahne
6 hartgekochte Eier

optional: 6 Scheiben Schinken

Schnittlauch waschen, verlesen und mit der Schere in kleine Roellchen schneiden (ich weiss, ist 'ne Arbeit fuer "aena, der Fadda un Mudda doohtgeschlaah hat" (ums mal auf Saarlaendisch zu sagen) kurz blanchieren, dann auf Kuechenkrepp abtropfen lassen und moeglichst trocken weiterverarbeiten.
Dann die anderen Zutaten zur Salatsauce verquirlen, die Eier in kleine Stueckchen schneiden, den Schinken in Wuerfel, alles vermischen uns ziehenlassen.

Dazu schmecken hervorragend Bratkartoffeln (Broadkrumpere); aber auch zu Pellkartoffeln oder als Dip zum Fleisch (dann natuerlich nicht in diesen rauhen Mengen ;-) )

Gudde Appetid wuenschen
Claudi & Co.

P.S. Am besten den Schnittlauchsalat nur dann geniessen, wenn ihr das Haus nicht mehr unbedingt verlassen muesst - oder ihr habt im Bus garantiert einen freien Sitzplatz :-D