Reiswaffeln ungesund?!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Jewels84, 11. Juni 2012.

  1. Jewels84

    Jewels84 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Oberbayern
    Ich bin gerade zufällig über einen Test von Ökotest gestolpert, laut dem Reiswaffeln voller Arsen und Acylamid ist!? Schön, dass ich dachte, es wär gesund und mein Töchterchen 2-3 am Tag davon zu Zwischenmahlzeiten gegessen hat!
    @ Ute (und alle anderen): Gilt dies auch für Maiswaffeln?
    Was könnte ich ihr stattdessen vormittags und nachmittags zusammen mit Obst (welches sie eigentl. leider nur in Gläschenform mag) für Zwischendurch geben, wovon sie nicht zu satt wird?
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.697
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Reiswaffeln ungesund?!

    Auch die Babyreiswaffeln ? Oder nur die "normalen" ? Oder nur die Nicht-Bio-Waffeln ?
     
  3. jotuke

    jotuke Fashionista

    Registriert seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    2.451
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Reiswaffeln ungesund?!

    ups da bin ich ja auf Antworten gespannt... wir kaufen immer die kleinen Vierkorn/Reiswaffeln von Alnatura und ich bin süchtig nach den Dinkelwaffeln. Puh wenn, dann wird das bei uns auch gestrichen, aber die mag er so. lg Susi
     
  4. Sonne

    Sonne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Reiswaffeln ungesund?!

    Die Hipp Reiswaffeln sind lt. Ökotest glaube ich unbedenklich. Ich habe unsere Restbestände (teure ökobio Waffeln) jedenfalls gleich entsorgt....:bruddel:

    LG Nele
     
  5. Jewels84

    Jewels84 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Reiswaffeln ungesund?!

    Ich habe den richtigen Test noch nicht gelesen, sondern nur eine Zusammenfassung.

    Auf der Ökotest-Webseite steht zu den Hipp-Waffeln: " Nur die "guten" Waffeln von Hipp können wir noch empfehlen - allerdings auch nur zum gelegentlichen Verzehr. (...) Um das Arsenproblem in den Griff zu kriegen, suchen Forscher bereits nach Methoden, den Reis zu entgiften. Solange dies nicht gelingt, ist es Aufgabe der Hersteller, sicherzustellen, dass der Reis auf Böden angebaut wird, die weniger belastet sind. Dass dies möglich ist, zeigen die nur leicht erhöhten Hipp Kinder Reiswaffeln."

    Aber den ausführlichen Test habe ich leider noch nicht gelesen. Die Kinder-Reiswaffeln von Alnatura und Rossmann wurden auch getestet.

    Und Jasmin isst die soo gerne :-/
     
    #5 Jewels84, 11. Juni 2012
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2012
  6. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.950
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Reiswaffeln ungesund?!

    Hi!


    Wegen der Reiswaffeln hab ich keine Ahnung, Noah mag die nicht besonders, aber als Alternative hätt ich ne Idee und zwar die Dinkelstangen von Hipp, probier doch die mal.


    LG Julia
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Reiswaffeln ungesund?!

    Hallo ihr Lieben!

    Ich kenne den Test nicht ... bin bei Öko-test aber grundsätzlich vorsichtig.

    Grundsätzlich gilt: Überall wo "Baby" drauf steht greift die Diät Verordnung. Dort sind die Schadstoffbelastungen sehr streng reguliert. Deutlich strenger als bei der Bio-Verordnung.
    So dürften Arsen und andere Rückstände in den Reiswaffeln der Hersteller von Babynahrung (im weitesten Sinne) nicht betroffen sein. Denn es ist nicht nur nicht erlaubt Schadstoffe darin zu haben, es wird auch streng kontrolliert - deshalb sind diese Produkte auch nicht "billig" zu bekommen.

    Acrylamid.

    Taucht überall auf wo Gebacken wird. Auch in eurer Brotkruste. Im selbstgebackenen Keks usw. Die Babyhersteller haben in den vergangenene Jahren die meisten Vollkornkekse vom Markt genommen weil diese besonders Acrylamid-Empfänglich sind. Vor allem die zuckerfreien. Da beißt sich die Katze also in den Schwanz.
    Die Teile ala Biskotti (süß und hell) sind nämlich kaum Acrylamid belastet.

    Weiterhin gilt, Kekse und Hartgebäcke sollten die Ausnahme und nicht die Regel sein. Keine Brotkruste für Babys und auch für zahnlose Kleinkinder(Erstickungs- und Acrylamidgefahr).

    Reiswaffeln generell sind für mich "Spielerei". Es ist nix drin was ernährungswissenschaftlich von Bedeutung wäre. Beschäftigt die Kleinen zu kauen ohne satt zu werden. Der Bauch wird vielleicht voll aber leider nur mit Kohlenhydrate und Luft. Reis ist das Getreide mit den wenigsten Nährstoffen.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. dinkelwaffeln ungesund

    ,
  2. dinkelwaffeln gesund

    ,
  3. alternative zu reiswaffeln für babys

    ,
  4. reiswaffeln gesund oder ungesund,
  5. dinkelwaffeln alnatura gesund,
  6. maiswaffeln ungesund,
  7. dinkelwaffeln bedenklich,
  8. reiswaffeln hipp,
  9. alnatura reiswaffeln gesund oder ungesund,
  10. raiswahffeln rückstände
Die Seite wird geladen...