Puppenkurs in Wort und Bild (Biegepüppchen)

A

Anonymous

#1
Für das Biegepüppchen benötigen wir den ersten Abend allein zur Vorbereitung.
Diese nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, ist aber nötig.

Zuerst legt Ihr Euch alles zurecht, was Ihr benötigen werdet:

Das Material, das zugeschickt wurde
verschiedenfarbige Nähgarne,
Nadeln, (Stecknadeln, 1 Nähnadel, 1 Stopfnadel)
Schere
Ein Zellstofftaschentuch oder eine andere Unterlage
ein feuchter Schwamm oder ein feuchter Lappen( zum eventuellen entfernen von Leimrückständen)


Am besten Ihr packt alles zusammen (außer den Schwammoder Lappen) in ein Kästchen, Körbchen oder ähnliches und nehmt immer nur das heraus, was Ihr gerade benötigt.
Dann habt Ihr immer alles beisammen und im Falle einer Feindannäherung (sprich Kind kommt ) könnt Ihr schnell alles zusammenpacken und am höchsten Punkt deponieren .

Wenn nun alles beisammen ist, können wir loslegen.

Als erstes teilt Ihr den Kammzug!
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs1.jpg&hash=91266b16f41c54d40117b4c291fabc25


Nun streicht Ihr vorsichtig den Teil des Biegerohlings mit Leim ein, an dem der Kopf sein wird.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs2.jpg&hash=75d214ad06a47e43568f8c9d5039c38d


Drückt das Ende des geteilten Kammzugs fest an.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs3.jpg&hash=9aa27d51ba7396cedfc6ae35e7c7f46d


Umwickelt das mit Leim bestrichene Stäbchen genau 1x.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs4.jpg&hash=fd74cee75e05e1174c89b50caf8225b2


Nun muss der Leim trocknen bis zum nächsten Abend.
Die lange Trocknungsphase ist notwendig, weil der Leim auf wasserbasis gelöst ist, welches vollständig aus der Wolle herausgetrocknet sein muss, denn sonst fängt die Wolle an zu stocken und riecht unangenehm, was bis zu Fäulnis führen kann.
Bitte nicht auf die Heizung zum Trocknen legen.
Wolle darf nicht über 30 Grad erhitzt werden, da sonst die Faser brüchig wird und die guten Eigenschaften der Wolle verloren gehen.

Ihr habt nun, wenn Ihr Euren Rohling in sicherer Entfernung vom Kind zum Trocknen hingelegt habt, den ersten Abend erfolgreich beendet und könnt zu Bett gehen!
 
W

Willmi&Lucas

#2
ich habe da einen Tipp

Hallo,

und zwar habe ich einen kleinen Tipp. Ich nehme anstatt des Klebers für den Hals doppelseitiges Klebeband. Ich wickel es einmal rum, ziehe die Folie ab und dann wird die Wolle gewickelt.

Willmi :bravo:
 
A

Anonymous

#3
Hallo Wllmi,

ich benutze den Kleber, weil die Puppen ja auch bespielt werden.
Das doppeltseitige Klebeband löst sich beim Bespielen doch nach einer Weile.

Gruß Bine
 
A

Anonymous

#4
IN BEARBEITUNG!!!!!

Wenn der Klebstoff ordentlich getrocknet ist, wickelt Ihr den Kammzug um den Kopf.
Wichtig hierbei ist, die Proprtionen zu sehen.
Es darf nicht zu fest gewickelt werden, damit die Konturen beim Abbinden zu sehen sind.
Schaut es Euch auf dem Foto an, größer darf der Kopf im gewickelten Rohzustand kaum sein!
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs5.jpg&hash=3b1269f77c88d22ee293c6a87cdd192b

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs6.jpg&hash=5d30f8d601ab16fcadb681cd2c059477


Nun nehmt Ihr die zweite Hälfte vom Kammzug.
Legt zur Probe 1 Teil über den Kopf der Puppe, schneidet den Kammzug so ab, dass das Stück maximal bis über den Holzkörper reicht.
Schneidet von dieser Größe 4 gleiche Teile und legt sie zum Stern zusammen!
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs7.jpg&hash=8c75c0a5246aada3da989ccc0776bf95

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs8.jpg&hash=dd247f03c9c0c099e77eb54bd238ee73

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs9.jpg&hash=11459b288c8f923a89923e79b3f63f75

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs10.jpg&hash=df7ecd8419040e976fc1f371181288db

Nun legt Ihr das Püppchen so, dass das oberste Teil des Kopfes genau auf der Mitte des Sterns zu liegen kommt!
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs11.jpg&hash=67701044016c310f4347ace01edbb1fc

Nehmt von der Schlauchbinde und messt ab, welche Länge Ihr braucht, schneidet die entsprechende Länge ab (siehe Foto!) und bindet das obere Ende mit einem Faden ab! Wendet das Sclaluchgewebe, so dass der "Knubbel nach innen kommt.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs12.jpg&hash=23876d932b7b9e083cfa207c0d2591d0

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs13.jpg&hash=536be116c6c345b61257326fd2d3406e

Setzt nun den Kopf auf das Sernchen, stülpt das Ganze samt Sternchen um und haltet es mit einer Hand unter dem Köpfchen fest.
Mit der anderen zieht Ihr das abgebunden Schlauchgewebe so darüber, dass der "Knubbel" vom Abbinden auf der Obersten Stelle zu sitzen kommt.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs14.jpg&hash=f693be64a23dde866b7c34d8dac96881

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs15.jpg&hash=b92f9f69b93b5728cfe45f5c6ab5d335

Nehmt nun die Stopfnadel und ein Stück abbindegarn und zieht es am Hals durch den Schlauch. Zieht das Ganze fest zusammen und macht einen doppelten Knoten!
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs16.jpg&hash=0c7cb4ddb58839f5822825544a6c3123

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegekurs17.jpg&hash=82869c415d34d9a534b769723c3cc32a


Nun macht Ihr mit dem Abbinden des Köpfchens weiter, wie es im Puppenkurs Waldorfpuppen beschrieben ist.

Bitte auch Ihr, meldet Euch, ob Euer Material angekommen und und die Beschreibung für Euch verständlich ist!

Gruß Bine
 
A

Anonymous

#8
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.schnullerfamilie.de%2Fuserpics%2F1207%2FBiegepuppenanzug.jpg&hash=3488fcc703d64a248fb025d84351d251


Hier ist Euer Schnittmuster, für den Puppenanzug. (hatte grad keinen anderen Kontrast :-D)
Kopiert Euch das Bild und vergrößert den Anzug auf die entsprechende Größe!
Wichtig: das Schnittmuster muss nach der Vergrößerung so groß sein, das etwa 1 cm bei den Armen und Beinen überstehen.

Schnitt auf den Stoff bringen.
Diesen Anzug ausschneiden! Nähen nur die Seiten und unten!

Wenn fertig, wieder melden.

LG Bine