Pucken beim Schulkind?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von flonikki, 13. Juli 2007.

  1. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu in die Runde :winke:,

    bisher war es so, dass ich Niklas beim Zubettgehen immer eingekuschelt habe in die Decke, weil er das so gern mag. Er sagte dann immer, ich solle einen "Nik-Ench-Amun" (in Anlehnung an Tut-Ench-Amun :zwinker:) aus ihm machen. Seit ca. 2-3 Wochen will er aber richig eng eingewickelt, also gepuckt werden. Auf meine Frage, wie lange er dann so liegt, meinte er, meist eine halbe bis dreiviertel Stunde. Wenn's ihm zu warm würde, würde er sich wieder ein bißchen auswickeln und weiterschlafen.

    Witzigerweise ist Niklas aber auch seit ca. 2-3 Wochen viel ausgeglichener als sonst. Er wütet nicht mehr so stark, ist geduldiger, spaßiger, friedlicher, hat bessere Laune.

    Klar werde ich ihn weiter "pucken", wenn er das so gerne mag. Meint ihr, da besteht vielleicht ein Zusammenhang zwischen pucken und dem Gemütszustand? Oder ist das eher Zufall? Gibt's hier noch mehr Kinder in seinem Alter, die sich Pucken lassen?

    Neugierige Grüße,
    Jenny
     
  2. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Pucken beim Schulkind?

    Liebe Jenny,

    Also ich weiß zumindest, daß unsere Ärztin im SPZ den Eltern manchmal empfiehlt, ihre Kinder ab und zu mal fest in die Bettdecke einzuwickeln, also so eine Rolle zu machen. Ist gut für die Körperwahrnehmung und die Kinder spüren ihre Grenzen.....ja, eigentlich die gleiche Erklärung, wie beim Pucken.

    Da besteht sicher ein Zusammenhang. :jaja:

    Gruß, Maren
     
  3. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Pucken beim Schulkind?

    Huhu,

    ja das hat man uns damals bei Michelle auch im SPZ gesagt.Und Michelle machts heute noch gern und sie ist jetzt 13 ;)

    Sie macht es meist, wenn sie sich ausruhen möchte, nach dem gardetanztraining zum Beispiel oder nach einem stressigen Schultag :jaja:

    Lg,
    Michaela
     
  4. AW: Pucken beim Schulkind?

    Hallo ihr,

    soll ich euch mal was verraten? Ich mag's heute noch (im Winter zumindest) ganz gerne, wenn mich jemand (Tobi...) schön eng in eine Sofadecke einknuddelt, da fühlt man sich einfach so wohlig warm *g*. Also klar, kann ich mir gut vorstellen, dass das einem Kind auch ganz gut gefällt!

    LG Jen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...