Pseudo-Krupp

Semmel

Gehört zum Inventar
19. April 2005
2.389
0
36
Provinzstadt ohne Love Parade
Hallo,

ich bin auf der Suche nach Informationen und Erfahrungen über Pseudo-Krupp.
Mein kleiner Neffe hat das und heute hat meine Mutter mir berichtet, das der kleine wohl einen ganz roten kopf hätte und wohl kaum Luft bekommt und auch nicht schlafen kann.
Mache mir nun ziemliche Sorgen und weiß, das hier einige Erfahrung damit haben und suche nun wertvolle Tips.

Was ich bisher weiß:
Er bekommt Salbutamol? und ist deshalb wohl sehr unruhig und schläft schlecht, ist überdreht. Kann das davon kommen?

Sie wissen, das feuchte kalte Luft gut für ihn ist bei einem Anfall.

Haben wohl auch Cortisonzäpfchen mitbekommen.

Wollen an die Nordsee fahren. Meine, dazu mal gelesen zu haben, das dieses Reizklima auch verschlimmern kann. Irre ich mich da?

Bekommen wohl auch Globuli ( Spongia?)

Mehr Infos habe ich leider nicht.
 

Pommi

Gehört zum Inventar
18. Januar 2006
4.603
16
38
AW: Pseudo-Krupp

Oh nein. Der arme. Gute Besserung für den Kleinen. Das er schnell wieder heim darf und wieder gesund wird!!
 

Cornelia

Ex-Exilfriesin
6. Januar 2003
30.676
1
38
4-Täler-Stadt
AW: Pseudo-Krupp

Hallo,

von Salbutamol kann ein Kind unruhig werden, ja.

Mit dem Kind raus beim Anfall ist immer gut :jaja:

Reizklima ist eigentlih gut - nicht umsonst kommen viele Kinder mit Luftproblemen dort zur Kur hin ;-)

Gute Besserung :bussi:

Conny
 

Semmel

Gehört zum Inventar
19. April 2005
2.389
0
36
Provinzstadt ohne Love Parade
AW: Pseudo-Krupp

Hallo,

danke schon einmal.
Wie gesagt, es geht um meinen Neffen Yohann, 1 1/2 Jahre alt.

Irgendwie ist mir bei dem ganzen verlauf einiges unklar.
Er hatte eine Bronchitis, die am letzten Freitag als geheilt angesehen wurde vom kinderarzt.
Am Samstag abend hustete er wieder.
Schwägerin sofort inhaliert mit diesem Salbutamol.
Ist schlimmer geworden.
Am Montag dann beim Kinderarzt gewesen, ob sie da noch was bekommen hat, keine Ahnung.
Dienstag wieder Kinderarzt, Dr hat Rectodelt? jedenfalls ein Cortisonzäpfchen mitgegeben.
Danach ging es ihm wie in meinem 1. posting geschrieben.
Nachts dann Krankenhaus.
Dort Cortison i.v. bekommen.
Momentan bekommt er wohl Mucosolvan, ein Antibiotikum, inhaliert 3 stündlich.
Hat kein Fieber, weint viel, ist sehr schlapp.
Husten hört sich durch's Telefon trocken an.

Was mir unklar ist:
Ist Cortison bei einer beginnenden Lungenentzündung angezeigt?
Ich denke eher, das es zu einer Krupp-Behandlung gehört.

Kein Fieber bei einer beg. Lungenentz.?
Ich kenne das nur von mir, ich hatte das auch mal, aber ich hatte eine hohe Temperatur.

Wie sieht es mit einem allergischen Zusammenhang aus?
 

Cornelia

Ex-Exilfriesin
6. Januar 2003
30.676
1
38
4-Täler-Stadt
AW: Pseudo-Krupp

Ich hab da keine Ahnung von - so tief steck ich da nicht drin.

Aber trockener Husten muss kein pK sein. Nicolas zieht immer und bekommt einfach keine Luft - und dann im Notfall Cortison.

Gute Besserung für den Kleinen weiter hin :bussi:
 

Finele

Fitznase
18. Februar 2003
5.394
0
36
in der Heimat
AW: Pseudo-Krupp

Hallo,

martinamin hat gesagt.:
Dort Cortison i.v. bekommen. Momentan bekommt er wohl Mucosolvan, ein Antibiotikum, inhaliert 3 stündlich. Hat kein Fieber, weint viel, ist sehr schlapp. Husten hört sich durch's Telefon trocken an.
Was mir unklar ist:
Ist Cortison bei einer beginnenden Lungenentzündung angezeigt?
Ich denke eher, das es zu einer Krupp-Behandlung gehört.
Kein Fieber bei einer beg. Lungenentz.?
Ich kenne das nur von mir, ich hatte das auch mal, aber ich hatte eine hohe Temperatur.

Wir sind ja mit Fine zwei mal haarscharf an einer LE vorbei gerannt. Sie hatte immer obstruktive Bronchitis. In der einen Nacht (da war sie vier Monate) wurde sie auch vom Notarzt mit PK-Verdacht ins KH eingewiesen und bekam da iv Cortison - drei Tage lang -, dazu Mucosolvan und achtmal tgl. inhaliert.
Ihr gings eigentlich besch*****, aber sie trank sehr gut und hatte kein Fieber :-?. Wäre mir fast "lieber" gewesen, so hat der Körper sich auch gar nicht gewehrt (für meine Begriffe).

Beim zweiten Mal ebenfalls kein Fieber - eigentlich hörte es sich für MICH nicht so schlimm an - die KiA schlug aber beim Abhören die Hände überm Kopf zusammen. Sie war aber super lieb, friedlich, gut geschlafen und gegessen. Aber halt wieder drei Wochen Bronchitis, wo immer LE im Raum stand. Haben wir aber gsd abwenden können (diesmal auch mit AB).

Sie inhalieren sicher auch mit Cortison? Das wird okay sein :jaja:.

Allergisch wird abzuklären sein - aber dazu müssen sie jetzt erst mal die Entzündung in den Griff kriegen. War er denn schon öfter in dieser Hinsicht krank / anfällig?

Gute Besserung an den kleinen Mann.

:winke:
 

Semmel

Gehört zum Inventar
19. April 2005
2.389
0
36
Provinzstadt ohne Love Parade
AW: Pseudo-Krupp

Hallo,

Vielen Dank!

Also, Yohann hat jetzt definitiv eine Lungenentzündung.
Es gibt wohl eine Form ohne Fieber und die hat er wohl.
Heute ging es ihm etwas besser.
Ihn besuchen dürfen wir nicht, da er ansteckend ist.

Ja, er hat schon länger Probleme in der Art.
Wohl auch Pseudo-Krupp-Anfälle, mir sind jetzt 2 im Gedächtnis geblieben.
Sie hatten bis letzte Wo. eine Katze, ich hatte immer gedacht, das sie evtl. auch ein Auslöser sein könnte.

Momentan bekommt er 3 x tägl. ein Antibiotikum i.v. und 3 x tägl. Cortison i.v. und ständige Inhalationen.

Eine weitere Therapie soll wohl so aussehen, das über einen längeren Zeitraum Cortison gegeben werden soll.