Probleme mit Saugern

A

Anni-Mama

Meine Tochter ist 10 Wochen alt und hatte von Beginn an Schwierigkeiten mit dem Trinken. Sie hat nicht an der Brust getrunken und deswegen mussten wir Flasche geben.
Wir haben mit Nukclassic begonnen und den Latexsaugern. Als ich vonmeiner Hebamme gehört habe, dass es Allergien geben kann, habe ich dann Silikonsauger benutzt. Doch damit kam unsere Elea gar nicht zurecht. Auch mit den Latexsaugern kam sie nicht mehr klar. Sie hat immer soviel Luft mit gezogen. Wir haben dann auf die Nuk First Choice umgetsellt. Hier haben wir Silikonsauger verwendet. Doch damit hat sie ganz langsam getrunken und ist dabei immer eingeschlafen. Dann haben wir jetzt vor zwei Tagen auf Latex umgestellt und jetzt hat sie beim trinken arge Probleme. Sie überstreckt und schreit ganz doll und hat fürchterliche Blähungen. Blähungen hatte sie mit sechs Wochen schon mal ganz schlimm.

Kann es sein dass sie die Latexsauger nicht verträgt und mit Blähungen reagiert? Aber was können wir sonst noch machen? An den Silikonsaugern trinkt sie ja auch so schlecht?

LG Anne
 

Redviela

Hamsterwoman
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
13.863
2.605
113
44
Crailsheim
AW: Probleme mit Saugern

Hallo Anne und Willkommen hier :) Hast du mal die Sauger Gr. 2 (6-18 Monate) probiert und die M-Lochung ? Die Auflage ist bei den 2er Saugern größer und er liegt besser im Mund bei manchen Babys. Mit der M-Lochung kommt mehr Milch, falls es mit der anderen zu langsam geht. Welche Milch gibst du denn ?
 
S

Schnatterine66

AW: Probleme mit Saugern

Probier es mal mit den Saugern von Avent. Meine hat die NUK-Sauger auch nicht gemocht. Sie hat außerdem ganz doll gespuckt damit. Jetzt mit den Avent-Saugern geht es besser, denn da läuft die Milch nicht so schon raus sondern nur wenn das Kind dran saugt. So kann sie sich nicht verschlucken.
Und außerdem kann bei den Avent-Saugern nicht soviel Luft geschluckt werden so dass nicht soviele Blähngen entstehen.
Meine NUK-Flaschen stehen jetzt nur rum. Leider.