Pilzerkrankung

Jesse

sprachlos im Spreewald
25. Juli 2002
10.570
1.353
113
44
In der tollsten Strasse der Welt
Hallo Zusammen!

Waren heute mit Emma beim KiAZ, da die kleine Maus seid Dienstag so komische rote Flecken (Pickel) am Mund (also drumherum) und an der Scheide hat. Zuerst dachte ich es sei nicht so wild und wollte erstmal abwarten. Heute jedoch musste ich mir eingestehen, das es nicht besser geworden ist und so bin ich dann zum Kinderarzt. Wäre ich bloß eher gegangen!!! Er meinte, es sei ein Pilz. Im Mund und im Windelbreich sei dies nix ungewöhnliches, aber das es auch außen am Mund sei, das gefiehle ihm gar nicht. Wir bekamen ne Salbe für Po und Mund, sowie ein Gel für die Mundschleimhaut. Dieses sollen wir anwenden und wenn es innerhalb 3 Tagen um den Mund herum nicht besser wird, dann sollen wir wieder kommen. Ich mach mir solche Sorgen und vor Allem große Vorwürfe, das ich das ganze nicht ernst genug genommen habe und gleich zum Doc gegangen bin. Ich hoffe, es wird bald besser...
Hat jemand von Euch auch schon Erfahrungen damit gemacht?

LG Jesse
 

Fidelius

Gehört zum Inventar
24. Juli 2002
15.772
0
36
Yamila hatte das zu "Windelzeiten" auch regelmäßig.
Aber die Salbe und das Gel helfen wirklich gut und es geht ganz schnell weg.

Vorwürfe brauchst du dir nicht zu machen, manche Kinder haben da einfach ne Veranlagung zu.

Das ist schneller weg, als du denkst und deine Süße hats vergessen.

Allerdings kann es am Anfang der Therapie zu einer Erstverschlimmerung kommen.Das ist aber normal und braucht dich nicht zu beunruhigen.

Wünsche deiner Maus gute Besserung!!!!
 

Petra

desperate housewife
20. März 2002
9.822
2
38
Genau, mach dir keine Vorwürfe, so ein Pilz breitet sich rasend schnell aus, und im Idealfall verschwindet er auch genauso schnell wieder!

Gute Besserung :winke: