Picknick im Kindertheater

AndreaLL

Fernsehbeauftragte
5. Mai 2002
7.465
0
36
Niederrhein
Hallo in die Runde,

im Schlossmuseum unserer Nachbarstadt gibt es seit Anfang des Jahres jeden ersten Sonntag im Monat Puppentheater für die Kleinen und Kleinsten. Eine schöne Neuerung in der trostlosen Kindertheater-Wüste Niederrhein.

Nur leider habe ich die Befürchtung, dass demnächst die ersten Verbotsschilder auftauchen, frei nach dem Motto: "Wir bitten das Essen und Trinken einzustellen.".

Da wurden Kinder zu Beginn der Vorstellung auf bereitliegenden Kissen drapiert und dann umgehend mit einer Schar von Tupperdosen eingedeckt, 'ne Flasche Fruchttiger noch dazu, ..... Ich brauche nicht zu erwähnen, dass es nicht lange dauerte, bis von anderen der "Mama, ich habe Hunger!"-Ruf ertönte. Verständlicherweise.

Es standen sogar Picknick-Körbe an der Seite :heilisch:. Das war eine halbstündige Theateraufführung mit Event-Charakter.

Die Puppenspielerin hat das ganz witzig gehandhabt. Vor Beginn des Spiels fragte sie die Kinder, ob sie ihr denn eine halbe Stunde zuschauen könnten, ohne zu verhungern :wink: .

Für Max habe ich grundsätzlich ein Getränk dabei. Aber auf solch ein Picknick muss er verzichten können. Zumindest wenn es sich um einen "kurzen" Trip handelt :cool: .

Ist euch solch ein überhöhtes Angebot auch schon aufgefallen? Wie händelt ihr Besuche dieser Art?

Tschüs, Andrea
 

barbara

feuerpferd
30. Mai 2002
2.534
0
36
wien/österreich
AW: Picknick im Kindertheater

andrea,

ich staune auch über solche dinge.
sophie kommt zwischen mittag- und abendessen ohne jause aus. zuhause essen wir in der regel auch nichts am nachmittag. allerdings habe ich immer wasser mit, wenn wir in eine veranstaltung dieser art gehen.

ich bin überhaupt ein feind von dem dauernden zwischendenmahlzeitenessen, kein wunder, daß die kinder dann keinen appetit zu den mahlzeiten haben. und ein hungergefühl auch gar nicht mehr richtig kennen.

liebe grüße
barbara
 

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
30.996
5.509
113
49
Dahoam
AW: Picknick im Kindertheater

Mein Thema:umfall:

Ich war mal vor einem Jahr auf einen Vortrag zum Thema "Suchtpräfention beginnt im Kleinkindalter" und da ging es auch darum, dass die Mütter sich für einen Stundenspaziergang ausrüsten wie für einen Überlebens-WE oder das bereits bei 15 min. Autofahrten das Kind hinten mit Flasche und Kekse ausgerüstet wird.

Mich nervt das total, vor kurzem habe ich auch eine Mama mit ihrem Kind mitgenommen, wir mussten gute 20 min. fahren und sie hat die volle Brotzeit ausgepackt, dann wollte meine natürlich auch:rolleyes:

Und das im Theater hätte mich echt genervt.

LG
Su
 

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.334
19
38
zu Hause
AW: Picknick im Kindertheater

Nee, oder? :umfall: Bei uns gibts auch maximal was zu trinken. die Kinder werden doch wohl eine halbe Stunde ohne was zu kauen aushalten. Ich glaubs nicht.
 

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.791
328
83
AW: Picknick im Kindertheater

:umfall:

Wasser haben wir jedoch schon meistens (im Auto) dabei.
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
18.334
1.827
113
AW: Picknick im Kindertheater

Auch aus Kariesprophylaxe Gruenden sollte man nicht staendig zwischenmahlzeiten.

Bei uns gibt es regelmaessig eine Nachmittagszwischenmahlzeit, aber wenn wir auf eine Veranstaltung gehen, dann entweder vorher oder nachher. So flexibel sind meine Kinder dann schon, dass der Snack irgendwann zwischen 15 und 17 Uhr stattfinden kann. Mir ist das auch viel zu aufwendig staendig etwas mitzuschleppen :oops:, ich bin da eher minimalistisch und froh, wenn ich an die Wickeltasche mit Wechselwaesche fuer Linnea denke.

Lulu