Pendelkosten steuerlich absetzen?

Eos

Eos

Gehört zum Inventar
23. April 2007
4.931
22
38
Hallo ihr,

vielleicht kennt sich ja jemand mit der Pendelei zwischen zu Hause bzw. Erstwohnsitz und Arbeit bzw. Zweitwohnsitz aus.

Mein Mann arbeitet etwa 500km von zu Hause entfernt und kommt etwa alle 14 Tage für ein langes Wochenende nach Hause. Wenn er mit der Bahn fährt hat er ja ein Ticket, was er bei der Steuer als Pendelkosten geltend machen kann. Meistens fährt er aber mit einer Mitfahrgelegenheit, da gibt es ja nichts zum Nachweisen.

Meine Frage: Kann er diese Fahrtkosten dann trotzdem steuerlich berücksichtigen?
Wie müssten die nachgewiesen werden?

Danke schonmal,
Eos
 
Elchen

Elchen

Aufraffbremse
10. September 2007
13.633
218
63
RLP-Fürthen
AW: Pendelkosten steuerlich absetzen?

Mein Mann ist auch 8 Monate gependelt von Bochum nach Hamburg und dann nochmal von HH nach hier. Wir haben nichts nachweisen müssen, nur den 2.Wohnsitz am Arbeitsplatz. Dann haben wir alle Fahrten bei der Steuererklärung angegeben und wurde alles anerkannt. Ebenso die doppelte Miete und später der Umzug.
Das war aber schon 2004, bzw. 2008, ob es heute noch so ist, kann ich nicht sagen.
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
28.900
3.614
113
47
Dahoam
AW: Pendelkosten steuerlich absetzen?

Tja, also normalerweise sollte es einfach durchgehen, gerade mit Familie daheim. Aber vorsichtshalber die Fahrten bestätigen lassen von der Mitfahrgelegenheit und auf einen normalen Sachbearbeiter hoffen, ich habe gerade einen Fall, da wurde es rausgeworfen, weil der Mitfahrgelegenheit nicht geglaubt wurde:umfall: und es wurde dann die komplette doppelte Haushaltsführung rausgeworfen, auch die Miete etc....:ochne: das ganze ist gerade im Einspruchsverfahren.....

Lg
Su
 
Eos

Eos

Gehört zum Inventar
23. April 2007
4.931
22
38
AW: Pendelkosten steuerlich absetzen?

Danke für eure Rückmeldungen :winke:

Ich hab sie mal weitergeleitet...