Paula hat Scharlach

laispa

Rettender Engel
15. Mai 2005
6.402
0
36
46
im Steigerwald
hab garnicht hier geschrien und wir haben es trotzdem bekommen.


Paula hatte letzte Nacht 40°C Fieber und der Husten von der Woche wurde einfach nicht besser.
Ich bin dann heute morgen mit ihr zum Kinderarzt. Meiner hat natürlich diese Woche geschlossen, somit bin ich zu einem anderen.
Dort musst ich 2 1/2 Std. im Wartezimmer sitzen bis ich endlich dran war.

Der Arzt schaute Paula dann in die Ohren, den Mund und hörte sie auf dem Body ab.

er meinte, daß es ein typischer grippialer Infekt sei, der z.Zt. rum geht. Ohren gerötet, Hals gerötet, Lunge frei

Ich bin mit Bronchialsaft, Fiebersaft und Nasentropfen wieder heim.

Paula hat dann erst einmal einen 4-stündigen Mittagsschlaf gemacht.

Um kurz vor 18 Uhr wickel ich Paula, und als ich den Body hochziehe fällt mir ihre Haut auf.
Mein gott sieht Paula aus. Sie hat einen extremen Ausschlag von den Schultern bis zu den Leisten vorne und hinten.


Ich also den ärztl. Bereitschaftsdienst (Hausarzt) angerufen und hingefahren. Sie schaute sich Paula unter starkem Protest von ihr an und meinte sofort. Das sieht aber schwer nach Scharlach aus.
Noch in den Mund geschaut und Scharlach stand fest.

Tja, jetzt sitzen wir wieder zu Hause, Paula schläft bereits und ich habe gerade mit meiner Mama im KKH telefoniert und ich hatte noch kein Scharlach.

Deshalb habe ich mir jetzt selber ein Besuchsverbot bei meiner Mama im KKH erteilt, was mir nicht einfach fällt.
Aber die Gesundheit meiner Mama steht jetzt an erster Stelle und ich werde halt jetzt mit ihr telefonieren.


Paula bekommt jetzt noch Penicillin über 10 Tage.


Ich bin froh, wenn das Jahr 2006 vorbei ist, und hoffe, daß das nächste besser läuft.


LG
:winke:
 

Steffie

Neugieriges Luder
14. Februar 2005
17.019
1
38
AW: Paula hat Scharlach

Mensch Dagmar, bei Dir kommt momentan auch alles zusammen! Ich wünsch Deiner kleinen gute Besserung, und hoffentlich kriegst Du es nicht auch noch.

Alles gute auch weiterhin Deiner Mama.

Ich drück Dich!
 

yuppi

Gehört zum Inventar
12. Januar 2005
14.847
1.137
113
at Home
AW: Paula hat Scharlach

Ohje Dagmar, das haben wir auch gerade hinter uns!

Aber so extreme Symptome hatte er nicht.. kein Fieber, kein Halsweh, kein Husten... nur wie so Hitzepickel am Genick..das wars auch schon.
Aber der Speicheltest hat voll ausgeschlagen :umfall:

Joshi nimmt morgen die letzte ration AB !

Natasha und ich haben uns gottseidank nicht angesteckt!

Scharlach kann man übrigens öfters bekommen, das eine Kind bei Joshi in der Schule hatte es eben das 6. Mal.... und der Bu ist gerade mal 9.

Deiner Kleinen gute Besserung!! Und viel Glück daß sich der Rest von euch nicht ansteckt!
 

Heidi

coole Mama
14. Dezember 2003
9.236
1.507
113
52
AW: Paula hat Scharlach

Gute Besserung deiner Paula.
Ach Mensch, das glaube ich dir, daß du froh bist, wenn dieses Jahr zu Ende ist.

Liebe Grüsse, Heidi
 

meito

Dauerschnullerer
8. Juli 2002
1.479
0
36
45
Hessen
AW: Paula hat Scharlach

Scharlach kann man übrigens öfters bekommen, das eine Kind bei Joshi in der Schule hatte es eben das 6. Mal.... und der Bu ist gerade mal 9.

Das stimmt! Ich hatte als Kinde 3 mal Scharlach:umfall: Ich habe es gehasst!!!!!

Eurer Maus gute Besserung und dass ihr verschont bleibt!!!

Liebe Grüße
Meike
 

Loysel

Gehört zum Inventar
12. November 2003
3.079
0
36
AW: Paula hat Scharlach

Oh je ich wünsche euch gute Besserung!

Liebe Grüße
 

schlingel

Familienmitglied
12. Juli 2003
899
237
43
AW: Paula hat Scharlach

Auch das noch. Dann auch gute Besserung für Deine Tochter.

Ich denke auch, das der telefonische Kontakt zu Deiner Mutter dann zunächst besser ist.
Nach max. 8 Tagen (meist 2-4 Tage) nach Kontakt weißt Du, ob Du Dich angesteckt hast. Nach 2 Tagen Antibiose dürfte Deine Tochter nicht mehr ansteckend sein.
Man kann auch prophylaktisch andere im Haushalt lebend antibiotisch mitbehandeln, weiß aber nicht, ob das für Euch ein eine Option ist.

LG
Heike