Nochmals geschwollene Lyhmphdrüsen.

G

GeeSabse

Hallo !

Meine Kleine hatte doch mal geschwollene Lymphdrüsen hinten am Köpfchen. Jetzt wieder. Nun meinte die Sprechstundenhilfe wenn sie in einem Monat nicht weg sind müssen sie da mal genauer nachschauen. Und ich soll es beobachten. Wie meint sie das. Und ist das schlimm wenn meine Maus das des öfteren hatt?

Du hast mich zwar in meinem letzten Posting beruhigt durch deine Erklärung, aber durch die Aussage der Sprechstundenhilfe bin ich wieder verunsichert. :???:

Liebe Grüsse Sabrina :)
 

Brigitte

Für mich reicht kein Titel
20. März 2002
4.080
0
36
45
zw. Augsburg und München
www.schweigstetter.de
Hallo Sabrina :bravo:
Maximilia hat im Nacken auch schon seit bestimmt einem dreiviertel Jahr einen geschwollenen Lymphknoten. Wir haben auch schon eine Blutuntersuchung machen lassen, da ist aber soweit alles in Ordnung. Meine KiÄ hat gemeint, ich soll immer wieder schauen, ob er größer wird und ob evtl. noch an anderen Stellen vom Körper die Lymphknoten anschwellen. Allerdings hat er auch leichte Neurodermitis, und da scheint es wohl häufiger vorzukommen, dass die Lymphknoten geschwollen sind.
Als letzte Möglichkeit gibt es wohl nach der Herausoperieren von den Dingern, um zu sehen, was los ist.

Liebe Grüße
 
G

GeeSabse

Hallo Danke für deine Antwort! :rose:

Brigitte hat gesagt.:
evtl. noch an anderen Stellen vom Körper die Lymphknoten anschwellen.

Oh wo kommen die denn noch überall vor?

Brigitte hat gesagt.:
Als letzte Möglichkeit gibt es wohl nach der Herausoperieren von den Dingern, um zu sehen, was los ist.

Liebe Grüße

:o Ich hoffe so weit kommt es nicht.

Na dann kann ich wohl nicht viel tun als beobachten. Und hoffen das sie weggehen und wegbleiben.

Liebe Grüsse Sabrina
 

Brigitte

Für mich reicht kein Titel
20. März 2002
4.080
0
36
45
zw. Augsburg und München
www.schweigstetter.de
Lymphknoten gibt es eigentlich an vielen Stellen vom Körper. Unter den Achseln, an den Leisten...
Aber jetzt mach dir keine Gedanken, normal ist ja auch nichts.
Ich hab mir auch ziemliche Sorgen gemacht, aber meine KiÄ hat gemeint, solange er sonst nicht irgendwie plötzlich auffallend anders ist (die ganze Zeit müde z.b.), brauche ich mir keine Gedanken machen.
Die Blutuntersuchung hat uns halt die Sicherheit gebracht, dass es wirklich nix ernsthaftes ist.

Ganz liebe Grüße
 
G

GeeSabse

Hallo!

Werde jetzt bis Mitte August abwarten , und wenn die Knoten da immer noch nicht weg sind werde ich nochmal zum Arzt gehn. Ich hoffe sie gehn wieder weg.

Liebe Grüsse Sabrina
 

Stef

Gehört zum Inventar
5. November 2002
5.071
0
36
Hallo Sabrina,

ich hab seit meiner Kindheit einen mal mehr mal weniger geschwollenen Lymphknoten im Nacken. Spürbar ist er eigentlich immer. Meine Mutter hat das damals vom Arzt untersuchen lassen (Hausarzt+Krankenhaus). Beide meinten, es wäre nichts aufregendes. Wenn ich krank bin oder meine Haut entzündet ist (Pickel, Neurodermitis) dann schwillt er an.

LG Steffi