nochmal Milchbrei und Zucker @Ute

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Schnabeltier, 6. September 2004.

  1. Hallo Ute
    ich habe die vorangegangenen Postings und die Erläuterungen auf Babyernaehrung.de :)bravo: ) zum Thema Abendbrei und Zucker gelesen, bin aber noch verunsichert.

    Ich versuche seit 3 Tagen meiner Tochter (voll gestillt, 4 Monate und 1 Woche und übermüdete Mutter, die eine Halbstagsstelle hat) einen Abendbrei aus Reisflocken und Prenahrung zu geben in der Hoffnung, daß sie dann ein wenig besser schläft. Sie wird aber richtig beleidigt! Ich habe es einmal versucht, als sie wenig hungrig war, einmal als sie hungrig war vorm Stillen und einmal zwischendurch.

    Sind drei Tage zu kurz, um Erfolgserlebnisse zu erwarten?

    Du sprichst Dich auf Babyernaehrung.de nicht gegen die Fertigbreie aus, die wohl alle Fructose, Lactose o.ä. haben. In vielen Ratgebern wird davon abgeraten (z.B. Ökotest). Ich überlege, ob ich es einmal mit einem solchen Brei versuchen soll, wenn meine Kleine den Reisflockenbrei verweigert, habe aber Angst, ihr schon jetzt einen zu süßen Geschmack anzugewöhnen.

    Warum hast Du keine Bedenken gegen die Breie mit Zuckerzusatz?
    (Ich denke, Du hast vielleicht mehr Erfahrungen als viele Ernährungsratgeber)

    Kann ich dem Milchbrei auch schon jetzt, d.h. vor dem 6. Monat irgendetwas zugeben (OBst), um ihn schmackhafter zu machen?

    VIelen Dank für Deine MÜhe. Ich hoffe, meine Fragen nerven nicht, nachdem das Thema jetzt schon ein paarmal angeschnitten wurde.
    Einen lieben Gruß
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Ina,

    ich habe deshalb keine Bedenken weil die Beikostverordnung wirklich sehr streng ist und voll auf den Einsatz der Milch-Fertig-Breie eingeht.

    Früher haben alle Mütter ihren Babys Grießbrei mit Zucker und Zimt gegeben. Schäden davon sind mir nicht bekannt! Die Zuckerdiskussion ist eine sehr emotionale Diskussion und Druckerzeugnisse leben davon sich zu verkaufen. "Gesunde" Themen sind dafür auch ein Vehikel und Journalisten haben sehr häufig schon falsch oder einseitig recherchiert und Meinungen gebildet die sie später wieder revidieren mussten.

    Ich würde mit Obst warten bis nach dem 6. Monat - fruchtig-süß ist auch eine Art Süßtrimmung. Dann lieber wenig Zucker akzeptieren :jaja:

    :winke: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...