Nicht-Fotografiertes

Conny L.

Conny L.

Familienmitglied
3. Oktober 2010
278
0
16
49
zu weit weg von den Bergen
#1
Liebe Alle,
wem ging es nicht schon mal so.... ein Anblick, den man "für immer" erinnern möchte und kein Fotoapparat weit und breit....
mir ging es heute so:
die Luft vom Regen reingewaschen, die Sonne kam grad durch, große Bäume im Hintergrund, davor die kleine Maus, beide Arme in der Luft, um die Seifenblase zu erhaschen....
es war soooo schööönnnn....
ich hoffe einfach, es nie zu vergessen...;-)

Vielleicht habt ihr Lust auf einen Fred der nichtgemachten Fotos? Weil Kamera nicht dabei oder ähnliches? oder ist das hier völlig fehl am Platze?
Dann Info und verschieben...*zwinker*

GLG Conny

PS: Camera: EOS 550d
 
Anthea

Anthea

die-mit-dem-Buch-wandert
23. März 2004
8.449
508
113
Direkt am Jadebusen
www.anthealein.de
#2
AW: Nicht-Fotografiertes

Davon hab ich zig in meinem Kopf *seufz* und min. 100 davon wenn die Kinder mal kuscheln und lieb miteinander sind. Aber wehe, ich zück dann die Kamera *grummel*.

Oder aber: ich sehe etwas, das Bild ist einfach traumhaft schön, aber auf dem Foto kommt der Eindruck einfach nicht SO rüber *seufz*.

Liebe Grüße,
Karin (mit EOS 350D)
 
Florence

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.758
173
63
45
Velbert
#3
AW: Nicht-Fotografiertes

Ich hab einige solche Bilder - und ich bin inzwischen sogar soweit, daß ich immer mal wieder bewußt nicht fotografiere, sondern die Bilder in mich aufnehme und als Emotion speichere. Der Grund? Ich habe mich dabei ertappt, daß ich bei manchen Gelegenheiten mich so aufs Fotografieren konzentriert habe, daß ich die Momente gar nicht so in mich aufgenommen habe. Da funktioniert die Erinnerung dann nur über die Bilder...
 
La Bimme

La Bimme

Leseratte
Moderatorin
28. März 2002
4.210
1
38
#4
AW: Nicht-Fotografiertes

Stimme Anke zu. Ich fotografiere überhaupt nur, weil die Digitalfotografie es wesentlich leichter macht, sich nicht in der Technik zu verlieren.
Man hat die Tendenz, sich auf Dauer dann nur noch an das zu erinnern, was man fotografiert hat, weil man sich das öfter anschaut. Aber andere Bilder werden dann mehr und mehr verdrängt, und man erinnert sich irgendwann nicht mehr an Situationen, sondern an Fotos von Situationen.

Last but not least kann man nur fotografieren, was man sieht. ;)
Aber ich werde nie vergessen, wie Frido mir Son-Goku-Comics vorliest! Da muss nämlich alles mitgelesen werden, auch pffff bumm krrrch iiiiieeeek.... Klingt dann schon sehr lustig und ist nicht fotografierbar! Und wäre witzlos als Audio-Aufnahme. Sogar als Video, glaub ich.
 
VaCaLe

VaCaLe

Familienmitglied
4. August 2011
277
0
16
Kraichgau, Grenzbadenzerin
#5
AW: Nicht-Fotografiertes

ich hab mich gerade gestern geärgert, dass ich keine cam dabei hatte.. der tag war soo schön, die mädels waren suuuuper drauf und es hätte viele wunderschöne motive gegeben.. aber hey.. nun hab ich den kompletten tag im kopf, mit den vielen tollen monenten. den werde ich für mich festhalten - im ganzen. :herz:
 
yuppi

yuppi

yupp its just me
12. Januar 2005
13.861
432
83
at Home
#6
AW: Nicht-Fotografiertes

Japp jedesmal wenn der Mond so riesengroß halb orange am Horizont steht, hab ich keine Cam mit!
Und jedesmal wenn ich dann die Cam dabei hab, ist der Mond nicht mehr so geil am Himmel !

Oder der Bodennebel morgens....über den Feldern

Meine nachbarin, auch Hobbyfotografin, sagte mal....egal was Sie sehen, wenn Sie das nächstemal die Cam mithaben, es wird NIE so gut sein, wie zu der Zeit als Sie die Cam nicht mit hatten!

Das ist Murphys Law! Sie hat nämlich recht!