Neues von uns

lenchen1982

Heisse Affäre
22. März 2010
57
0
6
39
Kärnten, Österreich
Ich wollte nur mal kurz Bericht erstatten, wie es bei uns so läuft.

Katharina wiegt jetzt 7930 g bei einer Größe von 71 cm, der Kinderarzt ist sehr zufrieden mit ihrer gesamten Entwicklung.

Ihr Fläschchen verschmäht sie nach wie vor, sie trinkt fast nur im Halbschlaf, spät abends oder nachts ca. 180 ml und am Morgen hin und wieder um die 110 ml, manchmal aber auch Brei, wenn sie die Flasche garnicht will.
Dafür isst sie wieder mit Begeisterung.
Unser Arzt meinte, man kann es ihr nur anbieten, wenn sie die Flasche nicht will, dann eben Milchbrei geben. Ebenso bei anderen Getränken, die sie immer noch in homöopathischen Dosen zu sich nimmt.

David wiegt 8890 g und ist 74 cm groß, auch mit ihm ist der Doc mehr als zufrieden.
Er trinkt auch immer schlechter und isst dafür mehr - ich denke, ihnen schmeckt die Beikost einfach besser als die Milch. Andere Getränke nimmt er auch nur in sehr kleinen Mengen.
Der Doc meinte, es ist kein Problem, solang sie ihre Milchmahlzeiten mit Brei decken, auch nicht wegen der Flüssigkeit, solang der Stuhl nicht allzu hart ist und die Windeln zumindest etwas feucht sind.

Langer Rede, kurzer Sinn - den Kindern gehts prächtig, auch wenn sie zur Zeit extrem unleidlich sind (stecken schon die 3. Woche im Schub und kein Ende in Sicht) und der Mama die Nerven rauben.
 

Evil Lynn

Familienmitglied
1. März 2010
309
0
16
Ronnenberg
AW: Neues von uns

:winke: na das hört sich doch echt prima an....

Bei uns läufts ähnlich mit dem essen/trinken

Liebste Grüße ins schöne Österreich :cool:
 
T

Tinchen

AW: Neues von uns

Hallo Ihr,

trinktechnisch ist es bei uns auch so. Seit Moritz Brei bekommt - seid einer Woche - verschmäht er auch zunehmend seine Flasche. Er war schon immer ein schlechter Trinker,aber das toppt nun alles im negativen Sinne. Tatsächlich scheint es ja anderen ähnlich zu gehen, was mich schon wieder etwas beruhigt. Richtig gut trinkt Moritz nämlich auch nur noch im Halbschlaf nachts.

Alles Gute für Euch!

Lg
Tinchen
 

lenchen1982

Heisse Affäre
22. März 2010
57
0
6
39
Kärnten, Österreich
AW: Neues von uns

@Tinchen: Wie gesagt, hab oft das Gefühl, die Milch ist ihnen zu fad.
Aber Hauptsache sie essen was, so meine Meinung.

Wir hatten Phasen, wo Katharina kaum 500 ml/Tag getrunken hat, es war echt furchtbar!
Ich war und bin sehr froh, dass sie die Beikost so gut annimmt!
Wobei die ersten Wochen, wo sie noch nicht viel gegessen hat, auch eher dürftig waren von der Ess/Trinkmenge her.
Als die 1. Mahlzeit ersetzt war, haben wir bald mit Milchbrei angefangen und teilweise hat sie immer, wenn sie zu wenig getrunken hat, Milchbrei drauf gegessen (da war sie etwa 6 Monate alt). Vielleicht wär das eine Idee für euch?

@Eve: Schön, dass es bei euch auch besser geworden ist!
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tinchen

AW: Neues von uns

Hallo Lenchen,
ich glaube wirklich,dass bei uns vieles ähnlich läuft. Jedenfalls kommt mir einiges von dem,was Du schreibst recht bekannt vor. Das gibt mir aber auch die Hoffnung, dass es irgendwann besser wird.
Ich habe jetzt auch angefangen,Moritz Milchbrei zu füttern, wenn er keine Milch trinken will. Er isst zwar keine Unmengen, aber besser als gar nichts. Ich bin ja schon mit kleinen Erfolgen zufrieden.

Alles Gute für Euch!
Tinchen
 

lenchen1982

Heisse Affäre
22. März 2010
57
0
6
39
Kärnten, Österreich
AW: Neues von uns

Ja, so finde ich es auch richtig.
Katharina hat auch oft auf etwa 70 ml Milch noch 5-10 Löffel Brei gegessen, ich dachte auch immer, besser ein paar Löffel als garnichts mehr.
Ihr werdet das schon meistern - auch wenns im Moment nach nichtmehr enden wollender Phase aussieht! Alles geht vorbei und dein Kind wird dich noch ooooooooft überraschen - du wirst glauben, er frisst dir die Haare vom Kopf ;-)