Nasi goreng

Vanessa

Vanessa

Gehört zum Inventar
6. April 2002
2.757
0
36
heute hier morgen dort
Nasi goreng = gebratener Reis

Eignet sich gut, wenn noch gekochter Reis vom Vortag übrig ist

gekochter Reis (Menge je nachdem, wie viele Personen mitessen)
Gemüse, was gerade zuhause ist (z.B. grüne Bohnen, Paprika, Möhren, Chinakohl, Lauch)
Sojasprossen (ist quasi ein "muss")
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Ingwer-Paste (oder geriebener frischer Ingwer
1 EL scharfes Currypulver
Salz, Pfeffer
Hühnerbrustfilet oder Tofu
neutrales Öl zum Braten
Sojasoße

Hühnerfleisch oder Tofu in Würfel schneiden und mit etwas Sojasoße marinieren lassen.
Am besten macht man es im Wok.
Zwiebel hacken, Öl erhitzen und glasig dünsten lassen. Kleingeschnittenes Gemüse dazugeben und dünsten lassen. Dann Hühnerfleisch oder Tofu dazugeben. Dazu den Ingwer, gepressten Knoblauch und Currypulver, Salz und Pfeffer dazu und alles unter Rühren garen. Wenn das Gemüse gar ist, den gekochten Reis dazugeben und kurz mitbraten, so dass alles gut durchmischt ist.