Nasensauger

Alvae

Alvae

Pieps
25. Januar 2010
1.651
1
36
Ich hab mal ne Frage.

Ole hatte im Oktober eine richtige Grippe (Schweinegrippe - wir wissen es nicht, es wurde nicht getestet. Allerdings hat die KIA gemeint dass es für sie danach aussah)

Egal, zum Thema. Er hatte seit dem ständig Infekte der oberen Athemwege und den Kopf dicht. Raus kams dann immer richtig grün.... Er hat schon 3 x seit Oktober AB bekommen und nun auch noch ein anderes Für Mittelohrentzündung. .... Ich ab die schnauze voll vom 1. Winter....

Ich schweife schon wieder vom eig. Thema ab... Ich habe dann diverse Nasensauger probiert um ihm Erleichterung zu verschaffen, aber irgendwie taugen die doch alle nix, oder?

Erst diesen, und das war eine qulerei für ihn und ich habs schnell wider sein lassen:



Dann diesen, der war etwas angenehmer weil ganz weich aber richtig gebracht hats auch nicht:



Und zuletzte dann dieses Teil. Aber da kommt auch kaum was und Ole brüllt wie am Spieß. Also auch nach kurzem Testen seingelassen.



MAnchmal denke ich, dass es für ihn sogar unangenehm ist wenns saugt und nix kommt. Kann ich mir gut vorstellen.... deswegen mag ich das nicht machen.

Wie macht ihr das? Saugt ihr ab oder putzt ihr nur die Nase sobald was von alleine rausläuft. Er bekommt jetzt immer Sinupret für Kinder von mir und ich habe das Gefühl das das mit Nasenspray - damit er schlafen kann - am Besten hilft.
 
N

novembersteffi

Ohne Titel glücklich
4. März 2003
9.662
0
36
AW: Nasensauger

Also bei uns brachte der Nasensauger was. hatte auch schon den von Nuk und einen mit weichem Saugstück.

Aber Du musst auch erst ein Nasenloch zuhalten, den Sauger gedrückt halten, an die Nase und dann loslassen...
Machst Du das so?