Nachtschreck oder Albtraum? Was tun?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Tupfi, 17. September 2013.

  1. Tupfi

    Tupfi Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    17. September 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo!

    Meine Dreijährige hat seit etwa zwei Monaten immer wieder mal (so alle zwei Wochen etwa) Nachts seltsame "Schlafprobleme". Sie geht um 20 Uhr ins Bett, nach einem ausgiebigen Abendritual. Um etwa 23 Uhr fängt sie dann plötzlich an zu brüllen wie am Spieß, ich lauf zu ihr, finde sitzend im Bett, die Augen offen, scheinbar wach. Sie antwortet auch, ist total verschwitzt, lässt sich einigermaßen leicht beruhigen. Aber nur, wenn ich sie direkt mit ins Elternbett nehm. Das ist auch okay so, sie kommt nachts immer in unser Bett gekrochen. :)

    Prinzipiell ist es eh nicht so schlimm, nur in den Nächten in denen sie das hat, kommts mir immer schlimm vor. Sie tut mir leid und ich mach mir dann immer Sorgen. Ich hab sie letzte Nacht gefragt, was sie denn geträumt hat (tu ich meist gar nicht nur diesmal war ich neugierig weil sie sooo laut geschrien hat). Sie sagte, sie hat von mir geträumt. Aber was, das wusste sie anscheinend nicht mehr. Ich habs dabei bewenden lassen.

    Nun hab ich das Problem, dass ich net weiss wie ich reagieren soll. Ist das Nachtschreck oder Albtraum? Irgendwie kommts mir vor wie ne Mischung. *gg* Soll ich versuchen mit ihr über diese Träume (oder was auch immer) zu sprechen oder nicht?
    Haben das eure Kids auch? Wie reagiert ihr?

    Danke schon mal im Voraus!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. Mischung aus Albtraum und nachtschreck

Die Seite wird geladen...