Nach der Impfung....

nine

Gehört zum Inventar
20. März 2002
2.645
0
36
Hallo Petra,
Gestern morgen hat Justin die vierte Impfung und die zweite MMR bekommen.

... gestern morgen war Justin schon ab mittag ziemlich ruhig, lag ganz still auf meinen Schoß bestimmt eine 3/4 Std. und dann ist er einfach so eingeschlafen. Dann bekam er Fieber, und hat richtig geschrien, er ließ sich kaum noch beruhigen. Abends war er dann so fertig dass ich ihn schon um 18 Uhr ins Bett gelegt habe. Ca. 2 Std. später hatte er dann das ganze Bett vollgebrochen.
Dann habe ich ihn gleich zu mir geholt ins Bett und ausser ein wenig gejammer ging die Nacht ganz gut, hat bis 8 Uhr morgens geschlafen.
Heute war er den ganzen Tag ziemlich quengelig, er hat auch ab gestern mittag nichts mehr richtiges gegessen.
Jetzt grad habe ich ihn schlafen gelegt, und nun hat er schon wieder gebrochen.
Ist das normal - kann das von der Impfung kommen.
Oder denkst du es ist ein virus, aber dann bricht man doch öfters und hat auch Durchfall oder?
Fieber hat er noch so um die 38,5 Grad.
Gestern abend habe ich ihm ein Paracetamol gegeben.
Kannst du mir weiterhelfen.
lg
nadine
 

Petra

desperate housewife
20. März 2002
9.822
2
38
Hallo Nadine,

entschuldige die späte Antwort, wie geht es denn dem Süßen mittlerweile?

Ich würde das Erbrechen eher einem Infekt zuordnen, und nicht der Impfung (Fieber alleine hätte schon davon sein können).

Paracetamol würde ich bei solcher Temperatur übrigens noch nicht geben, es sei denn, Justin hat ein Fieberkrampfrisiko.

Ganz schnell gute Besserung
Petra :ute:
 

nine

Gehört zum Inventar
20. März 2002
2.645
0
36
Hallo Petra,
danke für Deine Antwort.

Justin ist immer noch ziemlich quengelig.
heult bei jeder Kleinigkeit los...
ich weiss einfach nicht was los ist
sind es vielleicht die Backenzähne

du hattest dich leider nur zu dem erbrechen geäussert, wie
sieht es denn mit den anderen anzeichen aus.
Und kann es denn sein, wenn man abends einmal im bett erbricht - ein infekt vorliegt?

Wieso hat justin ein fieberkrampfrisiko?????????
lg
nadine
 

Petra

desperate housewife
20. März 2002
9.822
2
38
Liebe Nadine,

du musst schon bitte richtig lesen, was ich schreibe:
Ich sagte, bei einer Temperatur von 38,5 muss man noch kein Paracetamol geben, es sei denn, ein Kind neigt zu Fieberkrämpfen, dann muss man vorher was geben. Ich habe nie gesagt, dass Justin dazu neigt, woher sollte ich das wissen?!? Warte also das nächste Mal ruhig ab, ob das Fieber noch höher steigt (mit einer Temp. von 38,5 kommt der Körper ohne Medikamente zurecht), und dann auch lieber erstmal Wickel und Co. ausprobieren.

Ist Justin dennn überhaupt noch krank?

Ich sagte desweiteren, dass das Erbrechen sicher nicht von der Impfung kommt, und wenn das nur einmalig war, so ist es wahrscheinlich auch kein Infekt.
Sein Quengeln kann durchaus von der Impfung kommen.
Aber dann sollte es langsam aufhören. Die Backenzähne sind ein guter Grund für sein Verhalten, dann war der Zusammenhang zur Impfung nur Zufall.

:winke:
 

nine

Gehört zum Inventar
20. März 2002
2.645
0
36
Hallo Petra,
danke für Deine Antwort.
Entschuldige bitte, ich wollte nicht Deine Kompetenz in Frage stellen. :-(
Ich stand irgendwie gestern neben der Spur.
Nochmals sorry sorry....

Jaja, manchmal sollte man sich beim lesen mehr zeit nehmen.
Ich hoffe Du antwortest mir dennoch noch auf meine weiteren Fragen.
:heul:

Woher weiss ich denn ob Justin zu Fieberkrämpfen neigen würde?

Ich habe mich vielleicht auch etwas schlecht in meinem Posting ausgedrückt.
Justin hatte zu dem Zeitpunkt Temperatur 38,5 Grad, aber an dem Abend bevor ich das Paracetamol gab, hatte er 39,5 Grad erreicht, als ich danach gemessen hatte, ein paar Std. später hatte er 38,5 Grad, aber halt immer noch Fieber. .

Ich will nicht sagen, daß Justin immer noch krank ist, ob er auch überhaupt krank war.
jedenfalls war er heute morgen wieder richtig knatschig.

Ich würde es so langsam wirklich auf die Zähne schieben, und was noch dazu kommt, er ist ein Stück gewachsen. Vielleicht hängt es ja auch damit zusammen.

Ich hatte mir nur so Gedanken gemacht, weil halt alles auf einmal kam und dann noch das Erbrechen.

verstehst du mich

lg
nadine
 

nine

Gehört zum Inventar
20. März 2002
2.645
0
36
Hallo Petra,
ich gleich noch mal hintendran.

Kann man vom Zahnen auch Blähungen bekommen?
Mir kommt es so vor als würde Justin pupsen und dann weinen.

Woran könnte es sonst liegen?
Bin Dir für Deine Antwort dankbar.
lg
nadine
 

Petra

desperate housewife
20. März 2002
9.822
2
38
Ich hoffe Du antwortest mir dennoch noch auf meine weiteren Fragen.

Na klar, so ein Quatsch :jaja: :jaja:


Woher weiss ich denn ob Justin zu Fieberkrämpfen neigen würde?

Im Grunde erst, wenn er einen bekäme. Das ist aber sehr unwahrscheinlich und kein Grund, jetzt Angst zu haben. Nur sehr wenige Kinder haben so was. Passiert wenn auch nur bei ganz raschem Fieberanstieg.
Hast du dir nochmal Utes Seite www.babyernaehrung.de/fieber.htm angesehen??? Dann bist du bestens fürs nächste Fieber vorbereitet :jaja:


Ich würde es so langsam wirklich auf die Zähne schieben, und was noch dazu kommt, er ist ein Stück gewachsen. Vielleicht hängt es ja auch damit zusammen.

Das kann sehr gut sein (und ist ja auch beruhigend, gell? Dann weiss man, dass es bestimmt auch bald wieder rum ist :) )


verstehst du mich

Klar, seeeehr gut sogar :jaja: . Aber du hast ja auch ziemlich viel Ärger, oder? Vielleicht solltest du auch einfach mal ein bisschen kürzer treten, gönn dir mal was nettes. Dann ist auch Justin bestimmt etwas besser drauf.

Küsschen für euch :bussi:
 

Petra

desperate housewife
20. März 2002
9.822
2
38
Wegen den Blähungen:
Ich glaube eher, es ist umgekehrt:
Justin weint, schluckt dabei Luft, bekommt Blähungen, schreit dann wegen Bauchweh und immer so weiter.......
Das wird aber auch schnell vorbeigehen :jaja: :)